Direkt zum Inhalt
Guido Schmidt (links) und Per Heps (rechts) von ibau übergaben den „Stein-im-Brett-Award“ im Besucherzentrum von Sto an Rolf Wohllaib (2. von links), Leiter Marketing Deutschland, und Heiner Röhr, Leiter Inlandsgeschäfte.

Stein im Brett

23.04.2018

Fachhandwerker küren Sto mit dem „Stein-im-Brett-Award“ zum besten WDVS-Hersteller.

Deutschlands Fachhandwerker haben abgestimmt: Sto ist die Nummer Eins unter den WDVS-Herstellern. Bereits zum zweiten Mal gewann das Unternehmen den „Stein-im-Brett-Award“. Seit 2017 vergibt das Münsteraner Bauinformations-Unternehmen ibau im Namen von Fachhandwerkern in Deutschland diese Auszeichnung. Auch in diesem Jahr hat ibau über 2.500 Personen befragt, die täglich mit den Produkten und dem Service der Hersteller befasst sind. Ziel der Marktforschung ist es, herauszufinden, wer bei den Bauprofis einen „Stein im Brett“ hat. Die mehr als 30 Produktkategorien reichen von Akustik bis Ziegel. Bei der Bewertung ging es um Qualität, Preis, Verarbeitungsfreundlichkeit und Weiterempfehlung. Sto belegte in der Kategorie WDVS bei allen vier Kriterien den ersten Platz.

Autor/in:
Redaktion Color
Werbung

Weiterführende Themen

ÖNK Generalsekretär Christian Sonnweber, Alexander und Evelyn Dorn
Aktuelles
21.08.2018

Dorn Lift wurde von der Tageszeitung „Die Presse“, dem Bankhaus Spängler, BDO Austria und der Österreichischen Notariatskammer als „Bestes Familienunternehmen“ Vorarlbergs ausgezeichnet.

Die Künstlerin Beate von Harten
Textil
20.08.2018

Seit 25 Jahren bietet Beate von Harten Webkurse in ihrem Atelier in Wien an. Dieses traditionsreiche Handwerk versteht die Künstlerin als eine ganzheitliche Erfahrung, bei der es um weit mehr als ...

Martina Candillo, Leiterin Gastveranstaltungen der Messe und Benedikt Binder-Krieglstein, Wien Reed-CEO nehmen die Healthy-Venue-Auszeichnung entgegen.
Aktuelles
20.08.2018

Das von Reed Exhibitions betriebene Messe Wien Exhibitions & Congress Center ist das erste und einzige Veranstaltungszentrum Österreichs, das den Titel „Healthy Venue“ trägt.

Florian Portsch, Konrad Richter (Stiftungsrat Handwerk Sto-Stiftung), Marvin Kaburek, Katja Mayerhofer, Herwig Oberguggenberger (Architectural Design Service Sto Ges.m.b.H.) und Anton Humpelstätter.
Aktuelles
16.08.2018

Die Sto-Stiftung hat vier junge Maler-Gesellen ausgezeichnet.

Die Automobilindustrie setzt beim Karosseriebau immer mehr auf die Kombination verschiedener Werkstoffe.
Aktuelles
04.08.2018

Einseitiges Fügen von Stahl und Aluminium mit dem Fronius-Schweißverfahren CMT bei Magna Steyr in Graz.

Werbung