Direkt zum Inhalt
Saubere, nichtbrennbare und schnell verarbeitete Wärme-dämmung an Gebäudeöffnungen: Das System „StoElement Pronto-300“. Es umfasst mineralische Elemente für Sturz, Laibung und Brüstung. Hier wird das „StoElement Pronto S-300“ am Sturz montiert.

WDVS-Zubehör „StoElement Pronto L-300“ beschleunigt das Dämmen

09.07.2018

Das Laibungselement „StoElement Pronto L-300“ aus nichtbrennbarer Mineralwolle mit einer mineralischen und strukturierten Vliesbeschichtung sorgt für optimale WDVS-Anschlüsse an Gebäudeöffnungen. Es ergänzt das Sto-System-Zubehör, mit dem sich Dämmarbeiten besonders rationell, sicher und effizient umsetzen lassen.

Um das zeitaufwändige konventionelle Dämmen von Fenster- und Türlaibungen zu vereinfachen, gibt es das Sto-Element Pronto. Neben der Version mit einer hochdämmenden XPS-Platte (StoElement Pronto L-100, WLS 030) gibt es jetzt auch eine nichtbrennbare Variante mit Mineralwolle (StoElement Pronto L-300, WLS 040). So können nun auch Objekte effizient gedämmt werden, bei denen Nichtbrennbarkeit gefordert ist. Das Putzabschlussprofil ist beim StoElement Pronto S-100/S-300 für den Übergang zur Flächenarmierung im Sturzbereich mit einer Tropfkante ausgestattet. Dadurch ist der Sturz sauber ausgebildet und Regenwasser läuft sicher ab. Dazu passend: Mit dem Zubehör „StoElement Pronto K-100/K-300“ entsteht an Brüstungen rationell eine zweite, sichere Dichtebene. Die Keilplatte mit wasserdichter Oberflächenbeschichtung ist mit 2,5 oder 5 Grad Neigung verfügbar. Gelangt Wasser (zum Beispiel durch eine undichte Fensterbank) auf die zweite Dichtebene, wird es so sicher nach außen abgeleitet.

Die Verarbeitung ist einfach: Kommt die Dämmplatte nicht maßgefertigt auf die Baustelle, wird sie dort mit dem Cuttermesser zugeschnitten und anschließend in das (am Fensterrahmen befestigte) Sto-Anschlussprofil Pronto 3D eingeschoben und verklebt. Eine durchgehende Klebewulst (StoSeal F100) stellt die Dichtigkeit zwischen Anschlussprofil und Laibungslement her. Das Ergebnis: Eine Gebäudeöffnung mit exakten und geraden Laibungen sowie ein schlagregen- und winddichter Fensteranschluss.

Werbung

Weiterführende Themen

13.07.2018

Wie bekommt ein alter Holzboden einen frischen, neuen Look?  Als Antwort auf diese Frage hat das schwedische Unternehmen Bona ein neues Konzept entwickelt, das Kunden dazu inspirieren wird, ihre ...

12.07.2018

Der führende indische Baustoff-Produzent HIL Limited, eine Tochtergesellschaft der CK Birla Group, wird Parador vom bisherigen Haupteigentümer, der NORDHolding Unternehmensbeteiligungsgesellschaft ...

11.07.2018

Österreichs führender Baufarben-Hersteller Synthesa bietet in der Steiermark ab sofort noch mehr Nähe zum Maler-Kunden. Mit dem neuen Synthesa Farbencenter in Seiersberg südwestlich von Graz wird ...

Werbung