Direkt zum Inhalt
Das Egger Stammhaus in St. Johann in Tirol wurde mit der Auszeichnung „best architects 17“ gewürdigt.

Ausgezeichneter Holzbau

10.08.2016

Für das Egger Stammhaus in St. Johann in Tirol ist der Breitenbacher Architekt Bruno Moser am 27. Juni mit dem „best architects 17“ Award ausgezeichnet worden. Die Modulbauweise überzeugte die internationale Jury.

Architekt Bruno Moser entwarf das Egger Stammhaus.

Jährlich verleiht eine unabhängige Jury aus namhaften Architekten den „best architects 17“ Award. Damit werden die besten Architekturprojekte aus dem europäischen Raum in den Kategorien Wohnungsbau, Büro- und Verwaltungsbauten, Gewerbe- und Industriebauten, öffentliche Bauten und Innenausbau ausgezeichnet. In diesem Jahr freut sich der Breitenbacher Bruno Moser für seine Architektur des Egger Stammhauses über den Award. Für den Entscheid waren in diesem Jahr 380 Arbeiten eingereicht worden. 83 Projekte wurden mit der Auszeichnung „best architects 17“ gewürdigt. Sie gilt als Gütesiegel für herausragende architektonische Leistung und positioniert die Prämierten an der Spitze der internationalen Architekturszene.

Holzrahmenbau in modularer Bauweise

Die von Bruno Moser speziell für Egger entworfene Firmenarchitektur wurde bereits vor dem Bau des Stammhauses in St. Johann für andere Gebäude der Unternehmensgruppe verwendet: Das Verwaltungsgebäude in Radauti (RO, 2010), das TechCenter in Unterradlberg (AT, 2011) sowie das Forum Brilon (DE, 2012) entstanden in derselben Modulbauweise. Das 2015 eröffnete Stammhaus besteht aus zwei viergeschossigen Baukörpern aus vorgefertigten Holzbaumodulen, die durch ein glasüberdachtes Atrium miteinander verbunden sind. „Die Hauptelemente der Module bilden die "Egger OSB 4 Top" Platten. Für den Bau konnten wir aber fast die gesamte Produktpalette des Unternehmens nutzen“, so Bruno Moser.

Über Egger

Das seit 1961 bestehende Familienunternehmen beschäftigt ca. 7.600 Mitarbeiter. Diese stellen europaweit an 17 Standorten eine umfassende Produktpalette aus Holzwerkstoffen (Span-, OSB- und MDF-Platten) sowie Schnittholz her. Damit erwirtschaftete das Unternehmen im Geschäftsjahr 2014/2015 einen Umsatz von 2,26 Mrd. Euro. Egger hat weltweit Abnehmer in der Möbelindustrie, dem Holz- und Bodenbelagsfachhandel sowie bei Baumärkten.

 

Autor/in:
Redaktion Dach Wand
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
28.07.2015

Vom 6. bis 9. Oktober findet erstmals die „Holzbau Messe+Kongress“  in Salzburg statt. Die Fachmesse konzentriert sich inhaltlich auf die Bedürfnisse der gewerblichen Holzbaubetriebe im ...

Holz
12.02.2015

Im burgenländischen Steinberg-Dörfl errichtete das Wiener Architekturbüro heri&salli mit „Office Off“ ein mehrfach ausgezeichnetes Bürogebäude ganz in Holzbauweise. Die Hülle aus ...

Holz
16.10.2014

Die zwei Brettschichtholzkuppeln, die das Unternehmen Rubner Holzbau derzeit für die Kohlelager des Kraftwerks „Federico II“ des größten italienischen Stromversorgers Enel in Brindisi, Italien, ...

Messen & Termine
25.08.2014

Zum zweiten Mal findet parallel zur Internationalen Holzmesse Klagenfurt vom 4. bis 7. September die „Holz & Bau“, die neue Fachmesse für den Holzbau, statt. Auf rund 10.000 Quadratmetern wird ...

Holz
05.02.2014

Robotergesteuerte Fertigungsprozesse im Holzbau? Eine traditionell „handwerkliche“ Branche ist im Hightechbereich angekommen.
 

Werbung