Direkt zum Inhalt

Bauphysik-Forum

19.03.2013

Trocken, schalldicht und wohltemperiert: So wünscht sich jeder Bauherr sein Haus. Wärme- und Feuchteschutz sowie der Schallschutz bilden deshalb die Schwerpunkte des Bauphysik-Forums 2013 der Holzforschung Austria (HFA). Im Rahmen der zweitägigen Veranstaltung werden dabei bauphysikalisch abgesicherte und praxistaugliche Lösungen präsentiert.

So widmen sich beispielsweise drei Vorträge im Block „Aus Schäden lernen“ den Gutachtererfahrungen zur richtigen bauphysikalischen Ausbildung. Neben neuen Erkenntnissen zu Dachkonstruktionen werden Lösungen für die wärmetechnische Sanierung aus hygrothermischer Sicht aufgezeigt.

Das Thema Schimmel wird diesmal nicht an der Innen­oberfläche, sondern im Holzbauteil beleuchtet – aus Sicht des Hygienikers und des Bausachverständigen hinsichtlich Risikobewertung und Sanierungsmöglichkeiten.

Der Schallschutzblock behandelt neben den Entwicklungen der Anforderungen die Sichtweise der Bewohner. Dabei geht es um baupraktische Lösungen für den erweiterten Frequenzbereich, der im Holzbau eine besondere Herausforderung darstellt.

Neue Ergebnisse der Forschung sowie die praktische Optimierung des Wärmeschutzes sind Gegenstand des abschließenden Themenblocks. Hier liegt der Schlüssel für die Chancen des Holzbaus in Bezug auf die Anforderungen an die Energieeffizienz.

Internationale Kooperation
Das Bauphysik-Forum findet 2013 das erste Mal in Kooperation mit dem „Internationalen Holz[Bau]Physik Kongress“ statt. Dieser vom Arbeitskreis Ökologischer Holzbau e. V. (AKÖH) organisierte Kongress hat sich in den vergangenen Jahren erfolgreich in der deutschen Bauphysikszene etabliert und erlebt heuer bereits seine vierte Auflage. Durch die Zusammenarbeit zwischen HFA und AKÖH ist es einmal gelungen, neueste Erkenntnisse aus Forschung und Praxis aus dem gesamten deutschsprachigen Raum zusammenzutragen.

Bauphysik-Forum 2013
18.–19. April, Mondsee

Tagungsort: Schloss Mondsee, www.schlossmondsee.at

Tagungsgebühr:
399 Euro exkl. Mwst
20 Prozent Ermäßigung für ÖGH-Mitglieder
10 Prozent Ermäßigung für AKÖH-Mitglieder

Nähere Informationen und Anmeldung:
www.holzforschung.at/seminare

Autor/in:
Redaktion Dach Wand
Werbung

Weiterführende Themen

Thema
06.08.2010

Die bisherige Betrachtungsweise zum baulichen Wärmeschutz von Dachflächen hat sich aufgrund der Forderung nach Energieeffizienz geändert: Es ist nicht mehr allein der Heizwärmeverlust zu ...

Werbung