Direkt zum Inhalt
Ein jährlicher Fixtermin für die Dachbranche im Osten Österreichs: der Klosterneuburger Dachtag.

Brisante Themen am Klosterneuburger Dachtag 2019

18.09.2019

Auch heuer wird sich der Klosterneuburger Dachtag, der diesmal am 21. November 2019 ab 9 Uhr im Festsaal der Raiffeisenbank Klosterneuburg stattfindet, brisanten Themen widmen. 

Eine professionelle Expertenrunde präsentiert unter der Organisation der Landesinnung Wien der Dachdecker, Glaser und Spengler sowie der Dachakademie in spannenden Vorträgen wichtige Praxisthemen für Spengler und Dachdecker.

Programmvorschau:
„Gründach als Retentionsdach“, Vortragender: DI Roman Fritthum
„Anschlussproblematik mit Flüssigkunststoff lösbar?“, Vortragender: Tobias Backhaus B.Eng. „Dichtheitsmonitoring am Dach wirtschaftlich sinnvoll?“, Vortragender: Ing. Günther Braitner
„Vermeidbare Schäden am Dach durch Beachtung der Bauphysik“, Vortragender: Bmstr. DI (FH) Andreas Perissutti
„Vorvertragliche Prüf- und Warnpflicht“, Vortragender: Richter Mag. Manfred Pick

Im Anschluss an die Vorträge gibt es eine Führung im Stift Klosterneuburg sowie die schon traditionelle Weinverkostung in der Stiftsvinothek. Anmeldeschluss zum Klosterneuburger Dachtag ist der 21. Oktober (Achtung: beschränkte Teilnehmerzahl). Die Teilnahmegebühr inklusive Tagungsunterlagen und Bewirtung beträgt 265 Euro. Anmeldungen und Infos: baunebengewerbe@wkw.at

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
18.09.2019

Wir möchten Sie darüber informieren, dass wir mit dem Veranstaltungsformat Dachkongress bis auf weiteres eine Pause einlegen. 

Markt & Menschen
18.09.2019

Seit kurzem präsentiert sich die Unternehmenswebsite nach einem umfassenden In-House Relaunch in einem frischen, übersichtlichen Design.

Über die Inbetriebnahme der neuen Photovoltaik-Anlage freuen sich Alexander Schwab (Ökovolt), Bernd Kubinger (Würth), Alfred Wurmbrand (Würth), Johann Hell (Bürgermeister Böheimkirchen), Manuel Thaler (Ökovolt).
Markt & Menschen
18.09.2019

Am Standort der Würth Zentrale in Böheimkirchen wurde vor kurzem die derzeit größte Eigenverbrauchs-Photovoltaikanlage Niederösterreichs in Betrieb genommen.

Die Anlage des aktuellen Schadensfalls ist mit Begrenzungsmauern aus Sichtbeton, Grünflächen, Gehbelag, Kiesstreifen und Spielgeräten durchwegs aufwendig gestaltet.
Dach
10.09.2019

Modern und der innovativen Architektur sowie dem Lebensstil der jungen Generation (angeblich) angepasst, gibt es bei größeren Wohnanlagen, je nach Objektsgeschoßen, in der Mitte der Bauhöhe oft ...

Die BMI Gruppe nimmt den Superbrands Award entgegen (v. l.). Mag. Nicole Heher-Huber (BMI), Mag. Mag. Andras Wiszkidenszky (Regional Director Superbrands CE), Dr. Michael Utvary (BMI), Thomas Schöffer (BMI).
Markt & Menschen
10.09.2019

Das Expertengremium von Superbrands Austria hat den renommierten „Marken-Oscar“ an BMI Bramac verliehen.

Werbung