Direkt zum Inhalt
 © Theo Kust © Theo Kust © Theo Kust © Theo Kust © Theo Kust © Theo Kust © Theo Kust © Theo Kust © Theo Kust © Theo Kust © Theo Kust © Theo Kust © Theo Kust © Theo Kust © Theo Kust © Theo Kust © Theo Kust © Theo Kust © Theo Kust © Theo Kust © Theo Kust © Theo Kust © Theo Kust

Bühne für die Besten der Besten

15.10.2019

Ganz neue Wege ging man beim diesjährigen Bundeslehrlingswettbewerb der Dachdecker, Glaser und Spengler. Erstmals fand das Kräftemessen der besten Lehrlinge aus ganz Österreich im öffentlichen Raum statt, nämlich am Rathausplatz in St. Pölten. 

Mehr als 1.000 Besucher nutzten die Gelegenheit, um am 10. Oktober in einem zur Lehrwerkstätte umfunktionierten Zelt mitten am St. Pöltener Rathausplatz den besten heimischen Lehrlingen beim Falzen, Löten und Runden zuzusehen und bewunderten dabei die konzentrierte und präzise Arbeit der Lehrlinge beim Decken eines Daches, beim Verkleiden eines Kamins und beim Errichten einer Duschkabine. „Jeder Teilnehmer hat den ganzen Arbeitstag über sein Bestes gegeben, die Ergebnisse für die Siegerehrung sind daher sehr knapp ausgefallen“, berichtet der Veranstalter, Niederösterreichs Landesinnungsmeister Hans-Peter Heß. Bewertet wurden die einzelnen Arbeitsschritte ebenso wie das Gesamtergebnis der Arbeiten. 
Hochkarätig besetzt waren dann die Ehrentische bei der abendlichen Siegerehrung im Galazelt: Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Landtagspräsident Karl Wilfing, Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig, Bundesinnungsmeister Othmar Berner und der Spartenobmann der Wirtschaftskammer Wolfgang Ecker überbrachten ihre Glückwünsche an die ausgezeichneten Lehrlinge. Begleitet von Standing Ovations betraten die Teilnehmer die Bühne und nahmen stolz die Pokale, Urkunden und Gratulationen entgegen. Sieger bei den Dachdeckern wurde aus 12 Teilnehmern Johannes Latzenhofer aus Niederösterreich, der zweite Platz ging an Martin Muckenhammer aus Salzburg, Dritter wurde Josef Kniewasser aus Oberösterreich. Bei den Spenglern (17 Teilnehmer) freute sich Andreas Walzthöni aus Tirol über den Sieg, dicht gefolgt von Christoph Sillinger aus Oberösterreich und dem Drittplatzierten Johannes Kniewasser, ebenfalls aus Oberösterreich. Den Sieg bei den jungen Glasbautechnikern (neun Teilnehmer) holte sich Philipp Pfeiler aus der Steiermark, Silber ging an Roland Prelec ebenfalls aus der Steiermark und Bronze an Stefanie Huber aus Oberösterreich.
„Das von uns gewählte Konzept, die Veranstaltung öffentlich zugänglich zu machen, hat sich bestens bewährt, und die Leute waren begeistert von der Möglichkeit, den jungen Handwerkern bei der Arbeit zuzusehen“, so Landesinnungsmeister Heß. Ein gelungener Wettbewerb, der die vielfältige Tätigkeit der besten jungen Handwerker einmal vor dem Vorhang zeigte. 

Werbung

Weiterführende Themen

Sieger in der Kategorie Flachdach: Die „KTM Motohall“ in Mattighofen, realisiert von der Heinrich GmbH & Co KG aus Salzburg. Das Objekt wurde mit einer Systemlösung von Büsscher & Hoffmann ausgeführt und überzeugte das IFD-Komitee sowohl mit seiner Dynamik und Qualität als auch mit der Komplexität der handwerklichen Verarbeitung.
Markt & Menschen
05.10.2019

Am 27. September fand als Abschluss des diesjährigen IFD Kongresses mit über 200 Teilnehmern aus 20 Ländern ein festlicher Galaabend in der Music Hall von Assembly Rooms in Edinburgh statt. ...

Seit 1. August können Lehrlinge zum Bauwerksabdichtungstechniker ausgebildet werden.
Aktuelles
18.09.2019

Das neue Lehrberufspaket, das am 4. Juli per Verordnung erlassen wurde, soll die Attraktivität der beruflichen Ausbildung weiter erhöhen. Insgesamt kommen acht neue Lehrberufe, fünf davon bereits ...

Aktuelles
18.09.2019

Wir möchten Sie darüber informieren, dass wir mit dem Veranstaltungsformat Dachkongress bis auf weiteres eine Pause einlegen. 

Ein jährlicher Fixtermin für die Dachbranche im Osten Österreichs: der Klosterneuburger Dachtag.
Markt & Menschen
18.09.2019

Auch heuer wird sich der Klosterneuburger Dachtag, der diesmal am 21. November 2019 ab 9 Uhr im Festsaal der Raiffeisenbank Klosterneuburg stattfindet, brisanten Themen widmen. 

Markt & Menschen
18.09.2019

Seit kurzem präsentiert sich die Unternehmenswebsite nach einem umfassenden In-House Relaunch in einem frischen, übersichtlichen Design.

Werbung