Direkt zum Inhalt
 © Theo Kust © Theo Kust © Theo Kust © Theo Kust © Theo Kust © Theo Kust © Theo Kust © Theo Kust © Theo Kust © Theo Kust © Theo Kust © Theo Kust © Theo Kust © Theo Kust © Theo Kust © Theo Kust © Theo Kust © Theo Kust © Theo Kust © Theo Kust © Theo Kust © Theo Kust © Theo Kust

Bühne für die Besten der Besten

15.10.2019

Ganz neue Wege ging man beim diesjährigen Bundeslehrlingswettbewerb der Dachdecker, Glaser und Spengler. Erstmals fand das Kräftemessen der besten Lehrlinge aus ganz Österreich im öffentlichen Raum statt, nämlich am Rathausplatz in St. Pölten. 

Mehr als 1.000 Besucher nutzten die Gelegenheit, um am 10. Oktober in einem zur Lehrwerkstätte umfunktionierten Zelt mitten am St. Pöltener Rathausplatz den besten heimischen Lehrlingen beim Falzen, Löten und Runden zuzusehen und bewunderten dabei die konzentrierte und präzise Arbeit der Lehrlinge beim Decken eines Daches, beim Verkleiden eines Kamins und beim Errichten einer Duschkabine. „Jeder Teilnehmer hat den ganzen Arbeitstag über sein Bestes gegeben, die Ergebnisse für die Siegerehrung sind daher sehr knapp ausgefallen“, berichtet der Veranstalter, Niederösterreichs Landesinnungsmeister Hans-Peter Heß. Bewertet wurden die einzelnen Arbeitsschritte ebenso wie das Gesamtergebnis der Arbeiten. 
Hochkarätig besetzt waren dann die Ehrentische bei der abendlichen Siegerehrung im Galazelt: Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Landtagspräsident Karl Wilfing, Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig, Bundesinnungsmeister Othmar Berner und der Spartenobmann der Wirtschaftskammer Wolfgang Ecker überbrachten ihre Glückwünsche an die ausgezeichneten Lehrlinge. Begleitet von Standing Ovations betraten die Teilnehmer die Bühne und nahmen stolz die Pokale, Urkunden und Gratulationen entgegen. Sieger bei den Dachdeckern wurde aus 12 Teilnehmern Johannes Latzenhofer aus Niederösterreich, der zweite Platz ging an Martin Muckenhammer aus Salzburg, Dritter wurde Josef Kniewasser aus Oberösterreich. Bei den Spenglern (17 Teilnehmer) freute sich Andreas Walzthöni aus Tirol über den Sieg, dicht gefolgt von Christoph Sillinger aus Oberösterreich und dem Drittplatzierten Johannes Kniewasser, ebenfalls aus Oberösterreich. Den Sieg bei den jungen Glasbautechnikern (neun Teilnehmer) holte sich Philipp Pfeiler aus der Steiermark, Silber ging an Roland Prelec ebenfalls aus der Steiermark und Bronze an Stefanie Huber aus Oberösterreich.
„Das von uns gewählte Konzept, die Veranstaltung öffentlich zugänglich zu machen, hat sich bestens bewährt, und die Leute waren begeistert von der Möglichkeit, den jungen Handwerkern bei der Arbeit zuzusehen“, so Landesinnungsmeister Heß. Ein gelungener Wettbewerb, der die vielfältige Tätigkeit der besten jungen Handwerker einmal vor dem Vorhang zeigte. 

Werbung

Weiterführende Themen

Das neue Geschäftsführungsteam von Austrotherm Österreich per 1.1.2020 (von links): Mag. Robert Novak, Mag. Klaus Haberfellner und Dr. techn. Heimo Pascher.
Markt & Menschen
13.01.2020

Austrotherm ordnet mit dem Wechsel von Mag. Klaus Haberfellner an die Spitze der Gruppe die Führungsmannschaft in Österreich neu: Mag. Robert Novak wurde per 1.1.2020 zum Geschäftsführer Vertrieb ...

Feierliche Eröffnung der neuen Würth Logistik in Böheimkirchen (v. l.:) Bezirkshauptmann Josef Kronister, Alfred Wurmbrand, Geschäftsführer Würth Österreich, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Mario Schindlmayr, Würth, Johann Hell, Bürgermeister Böheimkirchen.
Markt & Menschen
13.01.2020

Zum 20-jährigen Standortjubiläum in Böheimkirchen feierte Würth Österreich die Inbetriebnahme des neuen, erweiterten Logistikzentrums samt modernster Fördertechnik.

01.01.2020

Unser Jahreskalender 2020 steht Ihnen ab sofort kostenlos als Download zur Verfügung. Auf der Vorderseite finden Sie das übersichtliche Jahreskalendarium und auf der Rückseite unseren praktischen ...

Aushangpflichtige Gesetze
01.01.2020

Arbeitgeber sollten unbedingt eine aktuelle Version von „ArbeitnehmerInnenschutz: Wichtige Gesetze“ in ihrem Betrieb bereitstellen. Sparen Sie sich Stress mit der Behörde und erledigen Sie jetzt ...

Das Institut für Flachdachbau und Bauwerksabdichtung (IFB) bietet 2020 Vorbereitungskurse für die Gewerbezugangs-Prüfung des Bauwerksabdichtungstechnikers an.
Aktuelles
18.12.2019

Durch die im Sommer erfolgte Reorganisation der Baulehre ist der Beruf des Bauwerksabdichtungstechnikers aus der Liste der freien Gewerbe gestrichen worden und ist nun mit Lehrausbildung oder für ...

Werbung