Direkt zum Inhalt

Corona-Kurzarbeit auch für Lehrlinge möglich

23.03.2020

Corona-Kurzarbeit aktuell: Lehrlinge in Kurzarbeit bekommen die volle Lehrlingsentschädigung und die Lehrzeit wird dadurch nicht verlängert.

Die neue Form der Kurzarbeit aufgrund der Corona-Krise wird nun auch für Lehrlinge möglich. Das hat Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck am 20. März 2020 in einer Pressekonferenz versichert und soll im Nationalrat als Teil der COVID-19 Maßnahmen beschlossen werden. „Lehrlinge brauchen die bestmögliche Unterstützung, auch wenn es ihrem Betrieb gerade nicht so gut geht“, so Schramböck. „Sie haben jetzt auch die Möglichkeit in Kurzarbeit zu gehen – und zwar ohne Einbußen.“

100 Prozent Lehrlingsentschädigung für Lehrlinge in Kurzarbeit
„Lehrlinge bekommen auch in Kurzarbeit weiter 100 Prozent ihrer Lehrlingsentschädigung. Die Lehrzeit wird dabei nicht verlängert“, freut sich Susanne Hofer, Vorsitzende der Gewerkschaftsjugend (ÖGJ). „Kurzarbeit für Lehrlinge ist vor allem deshalb notwendig, weil viele Betriebe durch die aktuelle Situation ihrer Ausbildungsverpflichtung nicht mehr nachkommen können“, erklärt Hofer.
„Statt Lehrlinge aus dem Lehrverhältnis zu drängen, ist es jetzt möglich, Lehrlinge analog zu allen anderen ArbeitnehmerInnen im Betrieb in Corona-Kurzarbeit zu schicken.“ Diese Möglichkeit sei auf Anraten der Sozialpartner nun in die Kurzarbeitsrichtlinie aufgenommen worden. „Die Ausweitung des Corona-Kurzarbeitsmodells gewährleistet Einkommens- und Ausbildungssicherheit für alle 109.000 Lehrlinge in Österreich“, so ÖGJ-Vorsitzende Susanne Hofer. „Unser aller Ziel muss sein“, so Hofer, „dass junge Menschen die bestmögliche Ausbildung erhalten und in ihrem Betrieb weiterhin lernen können: Sie sind die Fachkräfte der Zukunft, deshalb müssen wir sie unbedingt in den Betrieben halten“. Die Maßnahme der Kurzarbeit für Lehrlinge wird bis 31.08.2020 befristet umgesetzt.

Autor/in:
Birgit Tegtbauer
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
27.03.2020

Hier finden Sie die Handlungsanleitung für Maßnahmen zum Gesundheitsschutz auf Baustellen aufgrund von COVID-19. Sie wurde von Baugewerbe, Bauindustrie und Gewerkschaft Bau-Holz in Zusammenarbeit ...

Dunkle Wolken über Österreichs Dächern. Das Coronavirus legt das Land lahm. Das bedeutet auch zahlreiche Veränderungen für die Dachbranche.
Aktuelles
16.03.2020

Das Coronavirus (SARS-CoV-2) hat Österreich voll erfasst. Um die rasante Ausbreitung einzudämmen, hat die Regierung zahlreiche restriktive Maßnahmen beschlossen. Hier finden Sie laufend ...

Aus heutiger Sicht (03.04.2020) findet die Fensterbau Frontale von 16. bis 19. Juni 2020 in Nürnberg statt.
Aktuelles
03.04.2020

Die Messeveranstalter der Fachmessen Fensterbau Frontale (Nürnberg) und glasstec (Düsseldorf) halten nach wie vor an den für 2020 angesetzten Terminen fest. (Stand 03.04.2020)

Arbeiten aus dem Homeoffice ist Alltag geworden in Zeiten von Corona. Das Digital Team Österreich unterstützt KMU dabei kostenlos mit wichtigen Tools.
Aktuelles
02.04.2020

Die Corona-Krise zwingt viele Unternehmen zur mobilen Arbeit der Mitarbeiter von zu Hause. Nicht immer sind aber die digitalen Werkzeuge dazu vorhanden. Darum hat die Bundesministerin für ...

Aktuelles
02.04.2020

Das Coronavirus hat unser Leben und Arbeiten auf den Kopf gestellt. Inzwischen haben die meisten Unternehmen Wege gefunden, die Krise zu handhaben und entsprechende Maßnahmen getroffen. Diese ...

Werbung