Direkt zum Inhalt
250.000 Besucher aus aller Welt strömten von 11. bis 16. Jänner zur BAU 2019 in die Hallen der Messe München.

Run auf die BAU 2019

22.01.2019

Die BAU 2019 ging letzten Samstag nach sechs Messetagen mit einem guten Ergebnis zu Ende: Auf einer Fläche von erstmals 200.000 Quadratmeter präsentierten 2.250 Aussteller aus 45 Ländern ihre Produkte und Lösungen rund 250.000 Besuchern aus aller Welt.

Die neue Rekordzahl von 85.000 Besuchern aus dem Ausland (2017: 80.500) aus über 150 Ländern untermauert dabei den Stellenwert der BAU als Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme. Mit annähernd 70.000 Teilnehmern kam dabei jeder vierte Besucher aus dem Bereich Architektur, Ingenieurwesen und Planung.
Messe-Geschäftsführer Reinhard Pfeiffer blickt sehr zufrieden auf die BAU 2019 zurück: „Das starke Besucherinteresse in den Bereichen Gebäudeautomation sowie BAU-IT zeigt, dass die Digitalisierung weiter Fahrt aufnimmt und endgültig in der Baubranche angekommen ist. Mit unseren Leitthemen zur BAU 2019 haben wir bereits im Vorfeld den Fokus auf den digitalen Wandel gelegt.“ 
An der Spitze des Besucherrankings der BAU steht auch diesmal Österreich, gefolgt von der Schweiz und Italien. Dank starker Zuwächse belegen die Russische Föderation mit über 4.000 und China mit über 3.500 Besuchern erstmals Platz Vier und Fünf. Die Befragung der Besucher blieb stabil auf höchstem Niveau. Wie 2017 bewerteten 98 Prozent der Besucher die BAU mit „ausgezeichnet bis gut“, 97 Prozent wollen in zwei Jahren wieder kommen. Bestnoten vergaben die Besucher insbesondere für die Breite und Vollständigkeit des Angebots (96 Prozent „ausgezeichnet bis gut“) sowie für die Präsenz der Marktführer (95 Prozent). 

Im Hinblick auf die zunehmende Bedeutung der Digitalisierung im Bauwesen hat die Messe München im Rahmen der BAU das neue Messekonzept „digitalBAU“ vorgestellt. Die digitalBAU findet erstmals vom 11. bis zum 13. Februar 2020 in Köln statt.

Die Highlights der BAU finden Sie in der kommenden Printausgabe der DACH WAND – ab 27. Februar in Ihrem Briefkasten!

Werbung

Weiterführende Themen

Ann-Katrin Rieser ist neue Leiterin Marketing und Kommunikation bei Creaton.
Aktuelles
21.03.2019

Ann-Katrin Rieser ist die neue Leiterin Marketing und Kommunikation bei der Creaton GmbH. Einen weiteren Führungswechsel gibt es im Bereich Vertrieb. Ab sofort ist Creaton Geschäftsführer Dr. ...

Renate Hörlezeder (BMI Bramac, rechts) freut sich über die Auszeichnung der heimischen Häuslbauer, im Bild mit Birgit Starmayr vom Market Institut.
Aktuelles
21.03.2019

Österreichs Häuslbauer und Sanierer bewerten BMI Bramac als stärkste Marke im Bereich Dachziegel. Das ist das Kernergebnis des aktuellen Brand Health Checks, der vom Market Institut im Rahmen der ...

Ö3-Wecker-Moderator Robert Kratky, Wienerberger Österreich-Geschäftsführer Mike Bucher, Marketingleiter Wilfried Lechner und Ö3-Moderatorin Sandra König.
Aktuelles
21.03.2019

Anlässlich des 200-jährigen Jubiläums startet Wienerberger gemeinsam mit Hitradio Ö3 eine besondere Aktion: 20 Dächer der Marke Tondach für eine ...

Aktuelles
21.03.2019

Die Energiesparmesse Wels konnte ihren Stellenwert als Österreichs führende B2B- und B2C-Messe für Bau, Bad und Energie bestätigen: 95.000 Besucher haben sich von 27. Februar bis 3. März bei 800 ...

Wetter- und Klima-Experte Andreas Jäger ist der Markenbotschafter für die neue Austrotherm-Werbekampagne.
22.01.2019

Austrotherm startete bei der Messe BAU in München mit einer neuen Imagekampagne zum Thema Klimaschutz mit Wetter- und Klima-Experten Andreas Jäger als Botschafter.

Werbung