Direkt zum Inhalt
Michel de Knop (3. v. l.), ein belgischer Geschäftsmann, erkannte als erster das Potential, dass in der von Firestone entwickelten Dachbahn „RubberGard“ steckte und gründete 1989 die Firestone Building Products Europe.

Erfolgsstory: Firestone feiert 30 Jahre Europa-Aktivität

11.12.2019

Sprung über den Atlantik: Vor 30 Jahren startete Firestone Building Products seine Aktivitäten in Europa. Und ist heute einer der wichtigsten EPDM-Anbieter. 

Harvey Firestone war ein Pionier der Automobil-Branche, der in den USA in einem Atemzug mit Henry Ford und Thomas Alva Edison genannt wird. Mit seinen Reifen revolutionierte Firestone die Mobilität. Es dauerte fast 80 Jahre, bis seine „Erben“ erkannten, dass mit dem gleichen Werkstoff, nämlich EPDM, auch die Dachbranche weltweit revolutioniert werden kann. Dachbahnen auf der Basis des synthetischen Kautschuks EPDM bieten eine hervorragende UV- und Witterungsbeständigkeit, erstklassige mechanische Eigenschaften, hervorragende Haltbarkeit und können sehr hohen oder sehr niedrigen Temperaturen über Jahrzehnte standhalten.
Michel de Knop, ein belgischer Geschäftsmann, erkannte als erster das Potential, dass in der von Firestone entwickelten Dachbahn „RubberGard“ steckte und gründete 1989 die Firestone Building Products Europe. Von seinem Wohnzimmer aus startete er die ersten Vertriebsaktivitäten, bevor das Unternehmen sehr bald nach Zaventem – vor den Toren von Brüssel – zog, wo es auch heute noch seinen Sitz hat.
Von Brüssel aus wurden mit den Jahren erst Europa und der Mittlere Osten, später auch Asien als Märkte für die Dachabdichtungssysteme von Firestone erschlossen. Einen Glanzpunkt in der europäischen Geschichte von Firestone setzt die Eröffnung und der Betrieb des ersten Dämmstoffwerks von Firestone außerhalb der USA im deutschen Heinsberg bei Düsseldorf. Auch 30 Jahre nach dem Start in Europa ist die Expansion noch nicht abgeschlossen.

 

Werbung

Weiterführende Themen

Österreichisches Projekt im Hiberatlas: Denkmalgeschütztes ehemaliges Konvent-Gebäude in Wien nach der Sanierung. Ziegelfassaden, Kastenfenster und Dachgauben aus der Gründerzeit wurden erhalten.
Markt & Menschen
13.05.2020

Wie lässt sich der Energieverbrauch in historischen Gebäuden senken? Hiberatlas.com präsentiert erfolgreich sanierte historische und denkmalgeschützte Gebäude. 

Markt & Menschen
13.05.2020

Wienerberger Österreich freut sich über eine weitere Auszeichnung des „Tondach V11“, der in Zusammenarbeit mit Studio F. A. Porsche entwickelt wurde. Neben der Prämierung mit dem German Design ...

Aktuelles
07.05.2020

Das Coronavirus bestimmt unser Leben und Arbeiten. In der Flut der Meldungen, darunter leider auch viele Falschmeldungen, ist es kaum mehr möglich, den Überblick zu behalten. Das Redaktionsteam ...

Johann Marchner, Geschäftsführer Wienerberger Österreich GmbH, fordert die rasche Abwicklung von Genehmigungsverfahren, um die Arbeiten des Bau- und Baunebengewerbes nicht zu gefährden.
Aktuelles
05.05.2020

Aktuell werden in ganz Österreich nur sehr eingeschränkt Bauverhandlungen durchgeführt. Hält dieser Zustand noch weitere Wochen an, sehen der österreichische Ziegelhersteller Wienerberger und das ...

Aktuelles
05.05.2020

Vorsicht beim Kauf von Atemschutzmasken: 3M meldet vermehrt Fälle, in denen Personen sich in betrügerischer Absicht als mit dem Unternehmen verbunden ausgeben, Produkte zu stark überhöhten Preisen ...

Werbung