Direkt zum Inhalt
Advertorial
Der Ergoldsbacher E 58 RS® verbindet moderne Architektur mit den Vorzügen eines Steildaches.

ERLUS AG: Drei Dachziegel-Neuheiten in der E 58-Familie

21.12.2018

Die ERLUS AG hat in diesem Jahr ihre beliebte E 58-Familie erweitert: Der neue Ergoldsbacher E 58 RS® garantiert höchstmögliche Regensicherheit bis zu 10 Grad Dachneigung. Den Universalziegel Ergoldsbacher E 58 SL-D gibt es jetzt auch in einer durchgefärbten Version, wodurch Schnittkanten nicht mehr nachgearbeitet werden müssen.  Mit ERLUS LOTUS AIR® wurde zudem ein neues Verfahren für Tondachziegel entwickelt, das dazu beitragen kann, Stickoxide in Ballungsräumen abzubauen.

Den Ergoldsbacher E 58 S von ERLUS in Rot gibt es zukünftig auch als ERLUS LOTUS AIR®. Der Ziegel wird mit einer Titandioxidschicht versehen und wirkt dadurch photokatalytisch aktiv luftreinigend.
Den Universalziegel Ergoldsbacher E 58 SL gibt es ab sofort auch in einer durchgefärbten Version.

Der Ergoldsbacher E 58 RS®: Die attraktive Alternative zum herkömmlichen Flachdach

Flache Dächer prägen zunehmend das Bild in Wohngegenden. Auf die Sicherheiten, die ein Steildach bietet, müssen Bauherren dennoch nicht verzichten: Die Ausführung eines flach geneigten Daches mit dem E 58 RS® vereint optimal alle Vorteile von Steildach und flach geneigtem Dach. 

Die ausgefeilte technische Formgebung des E 58 RS® schützt das Dach zum Beispiel gegen Schlagregen, während die Unterkonstruktion trocken bleibt. Dafür sorgen die ausgeprägte Profilhöhe der Ringverfalzung, mit dreifachem Kopf- und Seitenfalz, und eine direkte Wasserführung auf dem Ziegel. Damit ist der E 58 RS® der erste Dachziegel in klassischer Flachdachpfannenoptik am Markt, der sich durch drei Kopf- und Seitenfalze auszeichnet. Da er bis 10 Grad Dachneigung die höchstmögliche Regensicherheit garantiert, ist der Ergoldsbacher E 58 RS® derzeit die attraktivste Lösung für flach geneigte Dächer auf dem Markt. 

ERLUS LOTUS AIR®: Für eine nachhaltige Stickoxidreduzierung in Ballungsräumen

Mit ERLUS LOTUS AIR® hat die ERLUS AG ein Verfahren entwickelt, das dazu beitragen kann, Stickoxide in Ballungsräumen abzubauen. Dabei werden Tondachziegel mit einer Titandioxidschicht versehen. Diese wirken dann photokatalytisch aktiv luftreinigend gemäß der freiwilligen Selbstverpflichtung des Fachverbandes angewandter Photokatalyse (FAP).

 „ERLUS LOTUS AIR® kann dazu beitragen, politisch unpopuläre Fahrverbote für Dieselautos zu vermeiden“ erklärt Peter Hoffmann, Vorstand der ERLUS AG. Das Besondere: Die luftreinigende Beschichtung der Tondachziegel beinhaltet Anatas, eine spezielle Form von Titandioxid, die photokatalytisch aktiv ist und so bei Sonnenlicht wirkungsvoll Stickoxide abbauen kann. Dafür besteht insbesondere in dicht bebauten Ballungsräumen viel Potenzial: In deutschen Städten werden jährlich viele Quadratmeter Dachfläche mit Steildächern neu eingedeckt oder bestehende Dächer saniert. Wird ein Teil dieser Flächen zukünftig mit photokatalytisch aktiven Oberflächen ausgestattet, könnte die Luft in den Städten nachhaltig verbessert werden. 

Zeit- und Kostenersparnis für Verarbeiter: Ergoldsbacher E 58 SL-D jetzt auch durchgefärbt

Den Universalziegel Ergoldsbacher E 58 SL-D gibt es ab sofort auch in einer durchgefärbten Version. Der Vorteil: Schnittkanten oder unvermeidliche, kleine Lädierungen auf der Baustelle müssen nicht mehr nachgearbeitet werden. Denn die Durchfärbung sorgt dafür, dass diese kaum mehr sichtbar sind. Das spart dem Verarbeiter Zeit und Kosten. 

Die Formgebung des E 58 SL-D basiert auf dem ERLUS Klassiker E 58 und ist wie alle Ziegel der E 58 Familie besonders robust und bruchsicher. Er ist in den Farben Naturrot, Rot, Kupferbraun, Anthrazit, Schwarz Matt, Basaltgrau, Maroon, Titansilver, Diamantschwarz und Burgund erhältlich.

Weiterführende Themen

Wetter- und Klima-Experte Andreas Jäger ist der Markenbotschafter für die neue Austrotherm-Werbekampagne.
22.01.2019

Austrotherm startete bei der Messe BAU in München mit einer neuen Imagekampagne zum Thema Klimaschutz mit Wetter- und Klima-Experten Andreas Jäger als Botschafter.

250.000 Besucher aus aller Welt strömten von 11. bis 16. Jänner zur BAU 2019 in die Hallen der Messe München.
Aktuelles
22.01.2019

Die BAU 2019 ging letzten Samstag nach sechs Messetagen mit einem guten Ergebnis zu Ende: Auf einer Fläche von erstmals 200.000 Quadratmeter präsentierten 2.250 Aussteller aus 45 Ländern ihre ...

Manuel Fuchs von der Firma Hubert Wöber aus Kirchberg am Wechsel ist der 2.500ste Teilnehmer der „Sicherheit bei Dacharbeiten“-Lehrgänge. Es gratulierten (v. l.) Lukas Blauensteiner (Hoehenwerkstatt), Friedrich Sillipp (Landesinnung NÖ) und Bernd Toplak (AUVA-Landesstelle Wien).
Aktuelles
22.01.2019

Die AUVA-Landesstelle Wien führt in Kooperation mit den Landesinnungen Wien, NÖ und Burgenland für Dachdecker, Spengler, Holzbau und Glaser seit 15 Jahren erfolgreich Sicherheits-Lehrgänge für ...

Wienerberger Österreich GmbH Geschäftsführer Mike Bucher.
Aktuelles
22.01.2019

Aus der kürzlich abgeschlossenen Zusammenführung der Wienerberger Ziegelindustrie GmbH und der Tondach Gleinstätten AG entstand die Wienerberger Österreich GmbH mit Firmensitz in Hennersdorf.

Aktuelles
22.01.2019

Die FH OÖ Campus Wels und die HTL 1 Bau und Design Linz untersuchten das Strömungsverhalten von hinterlüfteten Flachdächern. Die Studie soll als Grundlage für Planer und Ausführende dienen.