Direkt zum Inhalt
Sieger in der Kategorie Flachdach: Die „KTM Motohall“ in Mattighofen, realisiert von der Heinrich GmbH & Co KG aus Salzburg. Das Objekt wurde mit einer Systemlösung von Büsscher & Hoffmann ausgeführt und überzeugte das IFD-Komitee sowohl mit seiner Dynamik und Qualität als auch mit der Komplexität der handwerklichen Verarbeitung.

IFD Awards 2019: Gold für Österreich!

05.10.2019

Am 27. September fand als Abschluss des diesjährigen IFD Kongresses mit über 200 Teilnehmern aus 20 Ländern ein festlicher Galaabend in der Music Hall von Assembly Rooms in Edinburgh statt. Highlight des Abends war die Verleihung der IFD Awards 2019. Für Österreich gab es Grund zum Jubeln.

Sieger in der Kategorie Flachdach: Die „KTM Motohall“ in Mattighofen, realisiert von der Heinrich GmbH & Co KG aus Salzburg. Das Objekt wurde mit einer Systemlösung von Büsscher & Hoffmann ausgeführt und überzeugte das IFD-Komitee sowohl mit seiner Dynamik und Qualität als auch mit der Komplexität der handwerklichen Verarbeitung.
Der Familienbetrieb Heinrich GmbH & Co KG besteht bereits in vierter Generation und hat sich auf Flachdächer und Bauwerksabdichtungen spezialisiert. Berthold Heinrich (links) nahm stolz den IFD Award 2019 entgegen.

Der Galaabend im Rahmen des IFD Kongresses ist der perfekte Rahmen um alle zwei Jahre die Sieger im Wettbewerb für besondere und herausragende Leistungen von Mitgliedsbetrieben in den Kategorien Steildach, Flachdach, Metalldach und Fassade auszuzeichnen. Die Awards waren von der IFD im Frühjahr dieses Jahres ausgeschrieben worden. Mit 86 Objekten aus elf Ländern konnte in diesem Jahr ein neuer Rekord aufgestellt werden. 16 Projekte aus dem Vereinigten Königreich, Österreich, Ungarn, Lettland, Estland, Slowakei, USA, Russland und China wurden von der Jury für den Award 2019 nominiert.
Aus Österreich wurden folgende Projekte nominiert: 
Flachdach: KTM Motohall, Heinrich GmbH & Co KG, eingereicht von Büsscherm & Hoffmann
Fassade: Rathaus Herzogenburg, Pasteiner GmbH
Metalldach: EHF Fleischanderl, Dachdeckerei & Spenglerei Andreas Köstner 

Die Nominierten erhielten am Galaabend Urkunden aus den Händen der Sponsoren des Award 2019. Die IFD Vorstandsmitglieder durften schließlich die Sieger verkünden und mit Urkunden und Pokalen gratulieren.

IFD Awards – die Sieger 2019:
Steildach: Jingmen Dunhuang Chateau, Beijing Hanbo Technology Development Co. Ltd, China
Flachdach: KTM Motohall (Mattighofen), Heinrich GmbH & Co KG, Österreich
Metalldach: Steeple Square, The Durable Restoration Company, USA
Fassade: Ventspils Music High School and Concert, SIA “CMDB”, Lettland

„Die Sieger waren alle sehr glücklich, und die IFD war stolz, dass erstmals Preise nach China und in die USA vergeben werden konnten“, heißt es im offiziellen IFD-Bericht. Wir sind besonders glücklich und stolz, dass Österreich einen Sieg errungen hat und gratulieren dem Team von Heinrich und dem Einreicher und Hersteller Büsscher & Hoffmann herzlich!

Werbung

Weiterführende Themen

Das Institut für Flachdachbau und Bauwerksabdichtung (IFB) bietet 2020 Vorbereitungskurse für die Gewerbezugangs-Prüfung des Bauwerksabdichtungstechnikers an.
Aktuelles
18.12.2019

Durch die im Sommer erfolgte Reorganisation der Baulehre ist der Beruf des Bauwerksabdichtungstechnikers aus der Liste der freien Gewerbe gestrichen worden und ist nun mit Lehrausbildung oder für ...

Prokurist Alois Quantschnig, Leiter des Unternehmensbereichs „Dachprofi“ bei Filli Stahl, erzählt von den Neuerungen im Unternehmen.
Markt & Menschen
18.12.2019

Filli Stahl Dachprofi, Spezialist im Dachfachhandel, strukturiert sich neu. Wir waren zu Besuch am Produktionsstandort im steirischen Scheifling und haben den Leiter des Unternehmensbereichs „ ...

Zusammen mit ihrem kompetenten Team gestalten Uwe Steinmetz (l.), Christian Steinmetz (M.) und Martin Binder (r.) die Zukunft von ST Quadrat.
Markt & Menschen
18.12.2019

ST Quadrat Fall Protection ist bekannter Hersteller von hochwertigen Absturzsicherungseinrichtungen aus Beyren/Luxemburg – und feiert heuer sein 25-jähriges Jubiläum. Begonnen hat alles mit der ...

Service
11.12.2019

Alle Jahre wieder – sollte man rechtzeitig daran denken was bis zum 31.12. noch zu tun ist.

Michel de Knop (3. v. l.), ein belgischer Geschäftsmann, erkannte als erster das Potential, dass in der von Firestone entwickelten Dachbahn „RubberGard“ steckte und gründete 1989 die Firestone Building Products Europe.
Markt & Menschen
11.12.2019

Sprung über den Atlantik: Vor 30 Jahren startete Firestone Building Products seine Aktivitäten in Europa. Und ist heute einer der wichtigsten EPDM-Anbieter. 

Werbung