Direkt zum Inhalt
Advertorial

Qualitätssicherung der VHF mit der „IFD-Richtlinie Toleranzen“

01.10.2020

ÖFHF: Richtlinie Toleranzen steht online zur Verfügung

Die Vorzüge der vorgehängten, hinterlüfteten Fassaden (VHF) werden von immer mehr Bauherren und Fachleuten erkannt und wertgeschätzt. Umso wichtiger ist die professionelle Planung und Ausführung einer VHF. Damit die hohe Qualität aller involvierten Projektpartner – sei es dem Bauherrn, dem Planer, der örtlichen Bauaufsicht und dem Ausführenden – gewährleistet ist, hat der Internationale Föderation des Dachdeckerhandwerks (IFD) in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Fachverband für hinterlüftete Fassaden (ÖFHF) eine europaweit gültige neue „Richtlinie Toleranzen“ formuliert.

Denn bei Fassadenbekleidungen können auch dann sichtbare Unregelmäßigkeiten auftreten, wenn sie innerhalb der genormten Toleranzbereiche gefertigt und montiert sind. Toleranzen sind Abweichungen vom Sollzustand, die bei keinem Produktions- oder Montageprozess ausgeschlossen werden können. Je nach Material und Oberfläche können aber selbst kleinste Unebenheiten, Farbunterschiede und dgl. bei ungünstigen Lichtverhältnissen sichtbar werden. 
Dies führte in den letzten Jahren zu immer mehr Auseinandersetzungen zwischen Auftraggebern und Auftragnehmern. Letztendlich stehen die steigenden Ansprüche der Auftraggeber an die optische Qualität von Fassaden dem Kostendruck und der technischen Machbarkeit bei der Fertigung und Montage der Wandbekleidungen gegenüber. Kernziel der Richtlinie Toleranzen ist es, Vertragsklarheit hinsichtlich zulässiger Toleranzen und damit Rechtssicherheit für Auftraggeber und Auftragnehmer zu schaffen.

Rechtssicherheit für Auftraggeber und Auftragnehmer

Die vorliegende neue IFD-Richtlinie Toleranzen gibt Hinweise zur Beurteilung der Ausführungsqualität einer VHF und ermöglicht bereits vor Auftragsannahme die exakte Definition erwünschter und zulässiger Toleranzen. Dies schafft Rechtssicherheit für Auftraggeber und Auftragnehmer und gewährleistet die gewohnt hohe Qualität einer hinterlüfteten Fassade.

Die Richtlinie steht auf der Website des ÖFHF (www.oefhf.at) zum Download zur Verfügung.


Österreichischer Fachverband für hinterlüftete Fassaden (ÖFHF)

Campus 21, Europaring F15 / 303
2345 Brunn am Gebirge

Telefon: +43 (0)1 8903896
[email protected]
www.oefhf.at

Weiterführende Themen

Das steirische Start-up Zutuun will mit seiner neuen Plattform dem Fachkräftemangel entgegenwirken.
Aktuelles
10.11.2020

Das steirische Start-up Zutuun will künftig mit seinem neuem Netzwerk den Fachkräftemangel bei handwerklichen Berufen in den Griff bekommen. 

„Unsere Neunmonatsergebnisse belegen eindeutig, wie krisenfest Wienerberger geworden ist“, Heimo Scheuch, CEO Wienerberger AG
Markt & Menschen
05.11.2020

Die Wienerberger Gruppe verzeichnete in den ersten drei Quartalen 2020 trotz der negativen Auswirkungen der Covid-19-Pandemie laut eigenen Angaben eine „starke Unternehmensentwicklung“. 

Peter Thalmann ist am 19. Oktober 2020 unerwartet verstorben.
Markt & Menschen
04.11.2020

In tiefer Trauer und großer Dankbarkeit nimmt die Thalmann Maschinenbau AG Abschied von Peter Thalmann, der am 19. Oktober 2020 im Alter von 77 Jahren unerwartet verstorben ist. 

Manuel Stürminger ist seit 1. Oktober 2020 der neue Vorstand Technik der Hans Hundegger AG.
Markt & Menschen
22.10.2020

Zum 1. Oktober 2020 wurde Manuel Stürminger zum Vorstand Technik der Hans Hundegger AG berufen. 

Die BAU 2021 findet rein digital statt: Die „BAU Online“ soll von 13. bis 15. Jänner 2021 Vorträge und Online-Sessions bieten.
Aktuelles
22.10.2020

Nach dem Ergebnis der jüngsten Ausstellerbefragung steht nun fest: Die BAU wird 2021 als rein digitales Format umgesetzt. Auf der „BAU Online“ können Aussteller vom 13. bis 15. Jänner 2021 ihre ...