Direkt zum Inhalt
Advertorial

Qualitätssicherung der VHF mit der neuen „IFD-Richtlinie Toleranzen“

02.07.2020

ÖFHF: Richtlinie Toleranzen steht ab sofort online zur Verfügung

Die Vorzüge der vorgehängten, hinterlüfteten Fassaden (VHF) werden von immer mehr Bauherren und Fachleuten erkannt und wertgeschätzt. Umso wichtiger ist die professionelle Planung und Ausführung einer VHF. Damit die hohe Qualität aller involvierten Projektpartner – sei es dem Bauherrn, dem Planer, der örtlichen Bauaufsicht und dem Ausführenden – gewährleistet ist, hat der Internationale Föderation des Dachdeckerhandwerks (IFD) in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Fachverband für hinterlüftete Fassaden (ÖFHF) eine europaweit gültige neue „Richtlinie Toleranzen“ formuliert.

Denn bei Fassadenbekleidungen können auch dann sichtbare Unregelmäßigkeiten auftreten, wenn sie innerhalb der genormten Toleranzbereiche gefertigt und montiert sind. Toleranzen sind Abweichungen vom Sollzustand, die bei keinem Produktions- oder Montageprozess ausgeschlossen werden können. Je nach Material und Oberfläche können aber selbst kleinste Unebenheiten, Farbunterschiede und dgl. bei ungünstigen Lichtverhältnissen sichtbar werden. 
Dies führte in den letzten Jahren zu immer mehr Auseinandersetzungen zwischen Auftraggebern und Auftragnehmern. Letztendlich stehen die steigenden Ansprüche der Auftraggeber an die optische Qualität von Fassaden dem Kostendruck und der technischen Machbarkeit bei der Fertigung und Montage der Wandbekleidungen gegenüber. Kernziel der Richtlinie Toleranzen ist es, Vertragsklarheit hinsichtlich zulässiger Toleranzen und damit Rechtssicherheit für Auftraggeber und Auftragnehmer zu schaffen.

Rechtssicherheit für Auftraggeber und Auftragnehmer

Die vorliegende neue IFD-Richtlinie Toleranzen gibt Hinweise zur Beurteilung der Ausführungsqualität einer VHF und ermöglicht bereits vor Auftragsannahme die exakte Definition erwünschter und zulässiger Toleranzen. Dies schafft Rechtssicherheit für Auftraggeber und Auftragnehmer und gewährleistet die gewohnt hohe Qualität einer hinterlüfteten Fassade.

Die Richtlinie steht auf der Website des ÖFHF (www.oefhf.at) zum Download zur Verfügung.


Österreichischer Fachverband für hinterlüftete Fassaden (ÖFHF)

Campus 21, Europaring F15 / 303
2345 Brunn am Gebirge

Telefon: +43 (0)1 8903896
info@oefhf.at
www.oefhf.at

Weiterführende Themen

Der Abflussbeiwert C berücksichtigt die Dachneigung, die Rauigkeit und den Grad des Wasseraufnahmevermögens der Dachfläche. Hier: Abflussbeiwert 0,1.
Dach
20.07.2020

In unserer Artikelserie beschäftigt sich Autor Wolfgang Hubner mit den neuen Nutzungstechnologien und deren Auswirkungen auf den Flachdachschichtaufbau. Diesmal im Fokus: die ...

Service
20.07.2020

Die beträchtlichen Hilfsmaßnahmen aus Steuermitteln, die derzeit zur Verfügung stehen, sollen natürlich nur in Anspruch genommen werden, wenn man auch die Voraussetzungen dafür erfüllt bzw. sich ...

Die neue Geschäftsleitung der Weinmann Holzbausystemtechnik GmbH (v. l.): Josef Zerle, Hansbert Ott, Sven Schempp.
Markt & Menschen
09.07.2020

Die Homag GmbH erwirbt die restlichen 24 Prozent der Anteile an der Weinmann Holzbausystemtechnik GmbH. Damit hält die Homag GmbH nun 100 Prozent der Anteile an der Gesellschaft und verstärkt das ...

Aktuelles
25.06.2020

Coronabedingt müssen die Holz_Haus_Tage der Holzforschung Austria, die für den 15.–16. Oktober 2020 in Bad Ischl geplant waren, für dieses Jahr abgesagt werden.

Markt & Menschen
25.06.2020

Die Zahlen der an Covid-19-Erkrankten ist in den letzten Wochen kontinuierlich zurückgegangen. Die Lage hat sich insgesamt entspannt. Aber hat sie das auch im Arbeitsalltag? Wir haben bei ...