Direkt zum Inhalt
250.000 Besucher aus aller Welt strömten von 11. bis 16. Jänner zur BAU 2019 in die Hallen der Messe München.

Run auf die BAU 2019

22.01.2019

Die BAU 2019 ging letzten Samstag nach sechs Messetagen mit einem guten Ergebnis zu Ende: Auf einer Fläche von erstmals 200.000 Quadratmeter präsentierten 2.250 Aussteller aus 45 Ländern ihre Produkte und Lösungen rund 250.000 Besuchern aus aller Welt.

Die neue Rekordzahl von 85.000 Besuchern aus dem Ausland (2017: 80.500) aus über 150 Ländern untermauert dabei den Stellenwert der BAU als Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme. Mit annähernd 70.000 Teilnehmern kam dabei jeder vierte Besucher aus dem Bereich Architektur, Ingenieurwesen und Planung.
Messe-Geschäftsführer Reinhard Pfeiffer blickt sehr zufrieden auf die BAU 2019 zurück: „Das starke Besucherinteresse in den Bereichen Gebäudeautomation sowie BAU-IT zeigt, dass die Digitalisierung weiter Fahrt aufnimmt und endgültig in der Baubranche angekommen ist. Mit unseren Leitthemen zur BAU 2019 haben wir bereits im Vorfeld den Fokus auf den digitalen Wandel gelegt.“ 
An der Spitze des Besucherrankings der BAU steht auch diesmal Österreich, gefolgt von der Schweiz und Italien. Dank starker Zuwächse belegen die Russische Föderation mit über 4.000 und China mit über 3.500 Besuchern erstmals Platz Vier und Fünf. Die Befragung der Besucher blieb stabil auf höchstem Niveau. Wie 2017 bewerteten 98 Prozent der Besucher die BAU mit „ausgezeichnet bis gut“, 97 Prozent wollen in zwei Jahren wieder kommen. Bestnoten vergaben die Besucher insbesondere für die Breite und Vollständigkeit des Angebots (96 Prozent „ausgezeichnet bis gut“) sowie für die Präsenz der Marktführer (95 Prozent). 

Im Hinblick auf die zunehmende Bedeutung der Digitalisierung im Bauwesen hat die Messe München im Rahmen der BAU das neue Messekonzept „digitalBAU“ vorgestellt. Die digitalBAU findet erstmals vom 11. bis zum 13. Februar 2020 in Köln statt.

Die Highlights der BAU finden Sie in der kommenden Printausgabe der DACH WAND – ab 27. Februar in Ihrem Briefkasten!

Werbung

Weiterführende Themen

Manuel Kuhn (links) und Michael Uhlemayr von Towa//creative haben rund um die die Landingpage blog.dachvisionen.at eine konzertierte Digitalwerbekampagne für die Plattform Dachvisionen entworfen.
Aktuelles
16.05.2019

Vor kurzem startete Towa//creative eine Digitalkampagne für die Plattform Dachvisionen. Die konzertierten Werbemaßnahmen auf Facebook, Instagram und YouTube sollen zum Bau von Steildächern ...

Marktentwicklung Dämmstoffe total in Österreich.
Aktuelles
16.05.2019

Der Markt für Dämmstoffe wuchs auch im Jahr 2018 robust. Fassade und Innenwand lieferten dabei die größten Wachstumsbeiträge, zeigen aktuelle Daten einer Marktstudie zu Dämmstoffen in Österreich ...

Am 6. Mai wurde nach knapp zweijähriger Bauzeit das erste europäische Werk von Firestone im deutschen Heinsberg eröffnet.
Aktuelles
16.05.2019

Das erste Werk von Firestone Building Products in Europa erweitert die weltweiten Produktionskapazitäten für PIR-Dämmstoffe.

Ebenflächiger Untergrund für die Gefälledämmung.
Dach
05.05.2019

Die Wasserwaage ist ein Prüfgerät zur horizontalen oder vertikalen Ausrichtung eines Objekts. Zumindest eine gefasste, zu den Messflächen ausgerichtete Libelle, ist in einem in der Regel 30 bis ...

Informiert über die Realisierung der neuen Roto-Gruppenstruktur: Dr. Eckhard Keill.
Markt & Menschen
04.05.2019

Über konkrete Schritte bei der Realisierung der Ende 2018 kommunizierten neuen Struktur berichtet die Roto-Gruppe. Damit stellt der zu 100 Prozent in Familienbesitz befindliche Bauzulieferer laut ...

Werbung