Direkt zum Inhalt

Verwerfungen am Abdichtungsmarkt

24.05.2018

Der Markt für Flachdach- und Bauwerksabdichtungen wuchs in Österreich im Jahr 2017 insgesamt um 4,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Aufschwung konzentrierte sich allerdings auf wenige Produktgruppen und Anwendungssegmente, zeigen aktuelle Daten einer Marktstudie zu Flachdachabdichtungen und Bauwerksabdichtungen in Österreich von Branchenradar.com Marktanalyse.

Marktentwicklung Flachdach- & Bauwerksabdichtungen total in Österreich |  Umsatzanteile 2017 für Abdichtungsbahnen und Flüssige Bauwerksabdichtungen nach Produkttypen

Angeschoben von einer florierenden Baukonjunktur und steigenden Preisen bei Bitumen- und Kunststoffbahnen erhöhten sich die Herstellererlöse mit Produkten zur Flachdach- und Bauwerksabdichtung im vergangenen Jahr um 4,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf insgesamt 191,8 Millionen Euro.

Der Aufschwung konzentrierte sich aber nur auf wenige Produktgruppen und Anwendungssegmente. So stieg zwar der Herstellerumsatz mit Flüssigen Bauwerksabdichtungen insgesamt um 11,3 Prozent gegenüber 2016 auf 31,3 Millionen Euro, die größte Produktgruppe der bituminösen Spachtelmassen (KMB) entwickelte sich im Jahr 2017 allerdings nur seitwärts. Nahezu das gesamte Umsatzplus entfiel laut Branchenradar auf Bauwerksabdichtungen auf Zement-Acryl-Basis sowie flüssige Kunststoffe. Bei ersteren wuchsen die Erlöse um rund 29 Prozent gegenüber dem Vorjahr, bei zweiteren um knapp 21 Prozent. Zusammen steuerten sie bereits mehr als 55 Prozent zum Marktumsatz bei.

Auch bei Abdichtungsbahnen profitierten im Wesentlichen Bitumenbahnen von einer steigenden Nachfrage. Insgesamt erhöhte sich der Umsatz mit Abdichtungsbahnen im letzten Jahr um 3,3 Prozent geg. VJ auf 160,5 Millionen Euro. Bei Bitumenbahnen lag das Plus allerdings bei 5,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr, Kunststoffbahnen und EPDM-Bahnen schafften hingegen nur eine moderate Erhöhung von rund einem halben Prozent. Die Performance von Kunststoffbahnen wurde nicht zuletzt durch die sinkende Nachfrage nach Produkten für das Steildach gebremst, deren Erlöse um 2,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr schrumpften. Bei EDPM-Bahnen verhinderte der einsetzende Preiswettbewerb eine erlösseitig dynamischere Entwicklung.

Werbung

Weiterführende Themen

01.01.2019

Unser Jahreskalender 2019 steht Ihnen ab sofort kostenlos als Download zur Verfügung. Auf der Vorderseite finden Sie das übersichtliche Jahreskalendarium und auf der Rückseite unseren praktischen ...

Aktuelles
22.11.2018

Der Vorbereitungskurs zur Meisterprüfung der Dachdecker findet 2019 wieder in der BAUAkademie OÖ statt.

Aktuelles
22.11.2018

Der gewerkeübergreifende universelle Ansatz der BAU macht sie zum wichtigen Branchentreffpunkt für alle, die professionell mit dem Planen und Bauen zu tun haben. In den 2019 erstmals komplett ...

Wienerberger-Geschäftsführer Mike Bucher ist der neue Präsident des Verbands Österreichischer Ziegelwerke (VÖZ).
Aktuelles
22.11.2018

Der Geschäftsführer der Wienerberger Ziegelindustrie GmbH wurde bei der Vollversammlung des Verbands Österreichischer Ziegelwerke (VÖZ) im Oktober einstimmig zum neuen Präsidenten gewählt und ...

Aktuelles
22.11.2018

Das 15. IFB-Symposium findet von 21. bis 22. Februar 2018 erstmals in Innsbruck statt. Neben dem bewährten Vortragsprogramm wird es auch von Experten moderierte Live-Vorführungen von Flachdach- ...

Werbung