Direkt zum Inhalt

AEG Highlights auf der IFA 2015

22.07.2015

Von 4. Bis 9. September findet man auf der IFA in Berlin zahlreiche Neuheiten. Auch AEG präsentiert in Halle 4.1 seine neuen Hausgeräte die neben Energie auch Arbeit und Zeit sparen sollen. 

Der AEG PlusSteam EE3013521M verspricht ein perfekt gebackenes Brot
Unsere Kleidung besonders schonen will der AEG ÖkoKOmbi PLus Waschtrockner
Selbst strapazierbare Jeans werden von der AEG ÖkoMix Waschmaschine mit Vorsicht behandelt

Die heutigen Gerichte müssen nicht nur schnell und einfach, sondern auch qualitativ hochwertig sein. Idealerweise soll auch möglichst energiesparend gekocht werden. Auf der IFA präsentiert AEG Lösungsansätze in Form von neuen automatischen Multi-Dampfgarern, Dunstabzugshauben und flexiblen Kochfeldern. Bei der Wäsche schont AEG nicht nur die Umwelt, sondern auch die Lieblingsstücke.

Es gibt wenig, das besser riecht als ein frisch gebackenes Brot. Der neue AEG Herd mit PlusSteam Funktion soll die Zubereitung jetzt besonders einfach machen. Eine spezielle Funktion sorgt für die benötigte Menge an Feuchtigkeit. Jede Art von Gebäck benötigt nämlich ein eigenes Klima, um die ideale Konsistenz zu erreichen.

Beim Brot backen erzeugt die PlusSteam Funktion in den ersten zehn bis 15 Minuten des Backvorgangs die nötige Feuchtigkeit. Es entsteht eine Schicht feuchter Stärke auf der Oberfläche wodurch die Kruste glatt und knusprig wird. Nachdem der Dampf verdunstet ist, sorgt trockene Heißluft für eine gleichmäßige Bräunung der Rinde.
Auch Kuchen profitieren durch die Zugabe von Feuchtigkeit im Garraum. Auch das Aufgehen von Hefeteig wird so gefördert. Einfach den Teig für 30 Minuten bei niedriger Temperatur und PlusSteam Funktion in den Ofen stellen und gehen lassen.
Um ein optimales Garen zu ermöglichen verfügen die AEG Herde mit PlusSteam Funktion EE3013521M und EE3013531M auch noch über folgende Ausstattung:
- ThermiC °: gart die Speisen gleichmäßig durch Wärmeverteilung
- UniSight mit integrierter Elektronikuhr zur Kontrolle des Garguts und der Garzeiten
- XXL-GArraum zum Garen mehrer Speisen auf einmal auf bis zu drei Ebenen.
Beide Modelle sind seit Juni im Handel erhältlich.

Aber nicht nur bei der Zubereitung von Speisen ist Sorgfalt wichtig. Empfindliche Kleidung wird oft per Hand gewaschen, um sie nicht übermäßig zu strapazieren. Dem AEG ÖkoKombi Plus soll man jetzt auch besonders zarte Stoffe anvertrauen können. „Empfindliche Gewebe können in der Waschmaschine wesentlich schonender gewaschen werden als mit der Hand“, meint Martin Bekerle, Director Marketing & PR Austria von Electrolux Hausgeräte. Der neue AEG ÖkoKombi Plus Waschtrockner ist mit dem Woolmark Blue-Zertifikat ausgezeichnet worden und soll selbst für handwaschbare Wolle und Feines geeignet sein.
Die XXL-Protex Schontrommel mit kleinen, sanft abgerundeten Löchern schon selbst Materialien wie Seide und Wolle. Die Vielzahl an Löchern unterstützt den Wasseraustausch und sorgt für ein gleichmäßiges Wasch- und Trockenergebnis. Die OptiSense-Technologie passt die Waschdauer und den Energie- und Wasserverbrauch der Waschladung an.
Braucht Kleidung lediglich eine Auffrischung springt die SoftSteam Dampffunktion ein. Sie entknittert getragene Kleidung und erspart ein unnötiges Waschen und Bügeln.
Der ÖkoKombi Plus Waschtrockner arbeitet mit energiesparender Wärmepumpentechnologie. Die niedrigen Temperaturen sind besonders schonen für die Kleidung und verbrauchen 40 Prozent weniger Energie als ähnliche Geräte der Energieeffizienzklasse A. Außerdem wird beim Trocknen kein Kühlwasser verbraucht, wodurch der Wasserverbrauch sinkt. Bei einer Aktivierung des Trockenprogramms zu Beginn des Waschvorgangs wird auch noch Zeit gespart. Der Trockenvorgang wird automatisch angeschlossen.

Ähnlich schonend für die Wäsche versprechen die AEG ÖkoMix Waschmaschinen zu sein. Das ÖloMIx System vermischt zuerst nur Wasser mit dem Waschmittel. Durch das DirectSpreay System wird dieses gleichmäßig auf die trockene Wäsche gesprüht wo es unmittelbar wirkt. Um Energie zu sparen wird die Zeit des Waschvorganges dem Wäschegewicht angepasst. Der Weichspüler wird unterhalb der Trommel eingespült und in zwei Gängen mit Wasser vermischt. Auch hier sorgt das DirectSpray System für eine gleichmäßige Verteilung, wodurch Weichspülerflecken vermieden werden sollen.
Die ÖkoMix Waschmaschinen sollen nicht nur feine Stoffe besonders schonend behandeln, sondern sie verfügen auch über ein spezielles Jeansprogramm. Durch den Verzicht auf Zwischenschleudergänge sollen Knickfalten verhindert werden. Zusätzliche Spülgänge wirken dem Streifen-Look durch Pulverrückstände entgegen und weniger Waschmechanik soll das Ausbluten der Farbe verhindern. 

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Im Wohn-Center Spilger eröffnete vor Kurzem der erste Severin-Markenshop
Hausgeräte
22.07.2015

Rechtzeitig zur IFA hat Severin gleich drei Neuigkeiten. Zum einen werden neue Produkte wie zwei Bodenstaubsauger oder ein Standmixer präsentiert. Zum anderen im deutschen Möbelhandel der erste ...

Die neue Connectivity-Range von Bauknecht: Kühl-/Gefrier-Kombination, Waschmaschine, Trockner und Geschirrspülmaschine
Hausgeräte
22.07.2015

Knapp ein Jahr ist die Übernahme von Indesit durch die Whirlpool Corporation her. Nach der IFA Premiere letztes Jahr präsentiert sich Bauknecht heuer in Berlin gemeinsam mit Indesit. Unter dem ...

Werbung