Direkt zum Inhalt

Beutellosen von Bosch erneut Testsieger

20.05.2016

Bereits zum zweiten Mal konnten die beutellosen Staubsauger von Bosch im Staubsaugervergleich der Stiftung Warentest punkten.

 

Die SensorBagless Technology hält den Staubsauger stets auf optimaler Saugleistung

2016 setzte sich der Bosch Relaxx’x BGS5331 mit Gesamtnote 1,9 (Gut) durch. Insgesamt wurden für die Ausgabe 5/2016 14 Bodenstaubsauger mit und ohne Beutel getestet. Maximale Nennleistung der Geräte lag bei 900 Watt. Bereits im Test 6/2015 konnte der beutellose Staubsauger BGS6ALL von Bosch überzeugen.

Vor allem bei der Saugleistung punktete der Bosch Relaxx’x mit Note 1,9. Laut Magazin saugt er: „gut bis sehr gut auf allen Böden. Fasern beseitigt er zügig – vor allem von Polstern. Er gehört zu den leisesten Geräten im Test und hält Feinpartikel sehr effektiv zurück.“ Dank der patentierten SensorBagless Technology bieten die Beutellosen von Bosch hohe Reinigungsleistung bei minimiertem Wartungsaufwand. Die Hauptvoraussetzung, dass ein Staubsauer auf seinem idealen Leistungsniveau arbeitet, ist ein sauberer Filter. Deshalb überwacht ein integrierter Sensor kontinuierlich die Saugleistung des Systems. Fällt diese unter das Optimum reinigt das SelfClean System vollautomatisch den Tiefenfilter.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Bosch-Manager Bernhard Hager war begeistert vom Elektrorennfahrzeug, dessen Antriebs- und Strömungstechnik von den HTL-Schülern Oskar Várnagy, Berthold Arming und Bernd Brenter optimiert wurde.
Aktuelles
23.04.2018

Das Technologieunternehmen Bosch war mit Maturanten der HTL Salzburg im Praxis-Austausch.

Technik
21.04.2018

Neues „2-step“-Schleifsystem für Winkelschleifer bringt Zeitersparnis bei der Oberflächenbearbeitung

Der Entfernungsmesser hat auch eine integrierte Kamera.
Produkte
04.04.2018

Bosch erweitert ab Mai sein Sortiment mit einem neuen Laser-Entfernungsmesser, das erstmals eine integrierte Kamera hat. 

Geben ihrem Berufsstart durch den Sieg beim Technik fürs Leben Preis der Bosch-Gruppe in Österreich mit einem 6-monatigen Berufspraktikum bei Bosch einen Karriere-Turbo (v.l.): Die Schüler Alexander Weyrosta, Philipp Cserny, Haris Ismajloski und Philipp Krepela und von der HTL Wien 3 Rennweg gewannen in der Kategorie „Energie- und Gebäudetechnik sowie Gebrauchsgüter“ mit ihrem Diplomarbeitsprojekt „int Switch“.
Aktuelles
08.06.2017

Die Kategorie-Sieger Energie- und Gebäudetechnik sowie Gebrauchsgüter 2017 gewannen die Schüler Alexander Weyrosta, Haris Ismajloski, Philipp Cserny und Philipp Krepela von der HTL Wien 3 Rennweg ...

Technik
20.04.2017

Der Arbeitsplatz 4.0 soll sich dem Mitarbeiter anpassen, nicht umgekehrt.

Werbung