Direkt zum Inhalt

Data-CAD: Bauplan-Erstellung und Ausführungsplanung via Architektursoftware

01.02.2016

Data-CAD ist ein A/E/C-CADD-Programm, das von Architekten und Softwareingenieuren für die Architekturwesen entwickelt worden ist.

Architektonische Entwürfe, fotorealistische Wiedergaben, Animationen und Baudokumentationen lassen sich damit laut dem Hersteller schnell und einfach erstellen. Durch die selbsterklärende, intuitiv nutzbare Oberfläche, die anpassbaren Werkzeugkästen und programmierbaren Tastenkürzel erleichtert Data-CAD tägliche Aufgaben und Tätigkeiten eines Architekten. Die Software kann ebenfalls 2D-Bauplänen erstellen und die Ausführungsplanung übernehmen.

Ziel des Unternehmens ist es, bezahlbare Software für unterschiedliche Industriebereiche anzubieten. Dazu zählen der Automobil- und Flugzeugbau, Formen- und Werkzeugmacher, allgemeine Fertigung, Prototypenbau, Holzarbeiten, Schmuckdesign, Kunst und Handwerk, Hobby und Ausbildung. Data-CAD zählt 250.000 Anwender weltweit und ist laut des Unternehmens eines der meist genutzten Tools im Bereich Architektursoftware.

Hier gibt es weitere Informationen und eine kostenfreien, vollfunktionsfähigen Teststellung.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Original erschienen am 01.02.2016: Elektrojournal.
Werbung

Weiterführende Themen

Geschäftsführer André Kohut und Prokuristin Beate Moeller sind die neuen Personen an der Spitze des Bochumer Softwarehauses Tenado.
Aktuelles
07.02.2018

Zu Jahresbeginn haben die Gründer Michael Hörnschemeyer und Dirk Eiben das auf CAD-Lösungen spezialisierte Softwarehaus Tenado an Maxburg Capital Partners verkauft.

Mittels Software-Unterstützung schneller von der Konstruktion zum fertigen Blechteil.
Metall- und Infotechnik
17.01.2018

Das Softwarepaket BG-Soft des Spezialisten für Blechbearbeitungsmaschinen Boschert integriert die Technologien Schneiden und Stanzen (BG-Cut) sowie Biegen (BG-Bend).

Die Entwicklung eines vermessungstechnologischen Konzepts wird von Herstellern empfohlen, verlangt aber einen realistischen Blick in die Zukunft.
Aktuelles
16.01.2018

Automatisierte Vermessungstechnologien und Gerätesteuerungen bedeuten neue Herausforderungen. Beim Zusammenspiel und für die Auswahl von Hard- und Software ist gute Beratung das Um und Auf.

Die Bundeskammer der Ziviltechniker – im Bild Präsident Christian Aulinger (vorne) mit Vizepräsident Rudolf Kolbe – wünscht sich Erleichterungen von der nächsten Bundesregierung.
Aus der Branche
11.12.2017

Die Bundeskammer der ZiviltechnikerInnen verlangt von der künftigen Bundesregierung einige wirtschaftliche Erleichterungen.

Die glücklichen Teilnahmer und Siegerteams der diesjährigen „Concrete Student Trophy“ in den Räumlichkeiten der TU Wien.
Aus der Branche
11.12.2017

Interdisziplinäres Arbeiten und Beton sind die Grundwerte der Concrete Student Trophy, heuer angereichert durch das Lehr- und Forschungszentrum für den Wein- und Obstbau Klosterneuburg.

Werbung