Direkt zum Inhalt

GBS Bauelemente: Insolvenz durch Umsatzeinbruch

14.07.2015

Am 9. Juli 2015 wurde über den eigenen Antrag des Unternehmens GSB Bauelemente aus Oberwart ein Konkursverfahren am Landesgericht Eisenstadt eröffnet.

Im Jahr 2014 verzeichnete das Unternehmen einen Umsatzeinbruch, zusätzlich erlitt GBS Bauelemente Forderungsausfälle, so unter anderem auch durch die Insolvenz von Kunden. Die Möglichkeit eines Sanierungsplans ist mangels positiver Zukunftsprognose nicht möglich, sodass es nunmehr zur Schließung und Liquidation kommen wird.

Derzeit sind 3 Dienstnehmer einschließlich des Geschäftsführers im Unternehmen beschäftigt. 24 betroffene Gläubiger stellen Forderungen. Die Passiva beträgt 106.000 Euro; die Aktiva beläuft sich auf 55.000 Euro.

Gläubigerforderungen können über den KSV1870 angemeldet werden. Die gerichtliche Anmeldefrist wurde mit 31. August 2015 festgesetzt. Die Prüfungstagsatzung wird am 14. September 2015 stattfinden.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Original erschienen am 14.07.2015: Elektrojournal.
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
26.03.2018

Im ersten Quartal 2018 wird ein Anstieg bei Passiva und betroffenen Dienstnehmern getrieben von Großinsolvenzen deutlich.

Insolvenzen in Österreich 2017.
Aktuelles
08.02.2018

2017 war die Zahl insolventer Unternehmen mit nur 5.030 leicht rückläufig. Das ist ein rekordverdächtiges Minus von 3,8 Prozent gegenüber 2016.

2017 brachte einen Rückgang der Unternehmensinsolvenzen und Privatkonkurse. Zuletzt sei die Zahl der Firmenpleiten 1998 so niedrig gewesen, berichtet Ricardo-José Vybiral, Geschäftsführer des KSV 1870.
News
13.12.2017

Die Bauwirtschaft führt die Branchen-Liste der meisten Unternehmensinsolvenzen an. Insgesamt war 2017 aber ein deutlicher Rückgang bei den Pleiten zu verzeichnen.

Aktuelles
26.09.2017

Die vorläufige Insolvenzstatistik des KSV1870 zeigt für die ersten drei Quartale des Jahres 2017 einen Rückgang der Unternehmensinsolvenzen um fast fünf Prozent.

Aktuelles
13.06.2017

Die Hochrechnung zum ersten Halbjahr zeigt einen Rückgang der Unternehmensinsolvenzen um zirka vier Prozent, laut KSV1870.

Werbung