Direkt zum Inhalt

Insolvenz von Linzer Kaffee-Spezialisten: 839.000 Euro Überschuldung

10.07.2015

Die Passiva betragen über eine Million Euro, die Aktiva 241.000 Euro. Eine Firmensanierung ist nicht beabsichtigt“, teilt der AKV mit.

P&C Kaffee Vertriebs Ges.m.b.H. wurde 2002 gegründet. Spezialisiert war das Unternehmen auf den Handel mit Kaffee und Kaffeeprodukten. Außerdem war es Franchisegeber für Kaffeesysteme. In Linz wird außerdem ein Kaffeehaus betrieben.

„Die wirtschaftliche Entwicklung ist unmittelbar mit der 100 %igen Gesellschafterin verbunden, die sich ebenfalls in Konkurs befindet“, heißt es seitens des AKV. „Die sogenannten freien Vermögenswerte werden lediglich mit EUR 90.000,00 angegeben. Diesen stehen unbesicherte Gläubigerforderungen in der Höhe von EUR 929.000,00 gegenüber. Es wurden bei dieser Berechnung die Liquidationswerte angesetzt, da eine Firmensanierung nicht beabsichtigt ist.“

Betroffen sind 90 Gläubiger und 14 Dienstnehmer. 

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Original erschienen am 10.07.2015: Elektrojournal.
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
19.06.2019

Die Insolvenzstatistik des ersten Halbjahres 2019 zeigt nahezu ein Bild des Stillstands mit lediglich einem Plus von 0,1 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Im Jahr 2014 installierte Solid eine Solarkollektorfläche auf dem Gelände des AEVG-Fernheizwerks Graz, jetzt musste das Unternehmen einen Sanierungsplan beantragen.
Aktuelles
04.06.2019

Die steirische Solid Gesellschaft für Solarinstallation und Design ist insolvent. Schuld daran soll das Projekt "Big Solar" sein. 

Zahlungsausstände beim Louvre in Abu Dhabi wurden unter anderem als Auslöser für die Insolvenz der Waagner-Biro genannt.
Aktuelles
26.03.2019

Die Waagner-Biro-Tochter Qualter Hall wurde an Investoren verkauft. Die Tochter selbst war nicht insolvent.

Branche
26.02.2019

Waagner-Biro-Manager übernehmen Brückenbau mit deutschen Investoren.

Der Eintritt in die Insolvenz wird mit Problemen im Zusammenhang mit der Lieferung von Paneelbrücken begründet.
Aktuelles
13.11.2018

Nach der Konzernmutter WBAG und der Tochter SBE Alpha AG musste nun auch die Brückenbausparte Waagner Biro Bridge Systems ein Sanierungsverfahren beantragen. 

Werbung