Direkt zum Inhalt

KNX-Userclub Austria: Was kann Smart Home?

16.02.2016

Der KNX-Userclub Austria hat eine Homepage und Facebook-Seite eingerichtet – Fragen zu Smart Home sollen hier geklärt werden und Interessenten an die Mitglieder verwiesen werden.

Screenshot der KNX-Facebook-Seite.

Der KNX-Userclub Austria stellt vorneweg klar: „SmartHome soll dem Benutzer dienen, ihm das Leben im Haus komfortabler, sicherer und schöner machen und nicht nur des SmartHomes selbst wegen vorhanden sein.“

Der KNX-Userclub Austria hat eine 40-tägige Facebook-Kampagne gestartet – Informationen zum Thema SmartHome für Endkunden werden hierbei angeboten.

Ziel ist es, potentielle Endkonsumenten an die KNX-Userclub-Mitglieder zu verweisen, „da sie bei den wirklichen Profis gut aufgehoben sind“, wie es in der Presseaussendung heißt. Deshalb wird am Ende des Facebook-Beitrages auf die Mitglieder-Datenbank auf der Webseite verwiesen. Der KNX-Userclub Austria freue sich, so KNX, über Rückmeldung über etwaige Anfragen.

Mehr als nur „Standardlösungen“

Eingegangen wird aber nicht nur auf „Standardlösungen“ – so heißt es im Text, der sich an Endkunden richtet: „Werden Sie kreativ. Sie sind derjenige, der sagt, was sein Haus können soll oder darf. Der Programmierer (oder auch Systemintegrator genannt) unterstützt Sie dabei von Anfang an und gibt Ihnen natürlich viele Tipps und Vorschläge für bereits sinnvoll umgesetzte Lösungen.“

Unnötig zu erwähnen, dass es gewünscht ist, den Facebook-Beitrag auch weiterzuverbreiten. Wie gehabt: Einfach die Facebook-Seite liken und den Beitrag teilen.

Auf der Seite gibt es auch Forum, Userclub, Mitgliedernetzwerk, Veranstaltungen, Newsletter-Anmeldung, Nachwuchsförderung, und ein Video über eine erfolgreiche KNX-Installation.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Sanitär
13.12.2018

Grohe Sense geht eine neue Kooperation ein, um Wasserschäden entgegenzuwirken.

„Smarte“ Anwendungen halten in vielen Lebensbereichen Einzug und erleichtern den Alltag.
Themen
11.07.2018

Vom Kühlschrank bis zur Zutrittskontrolle: Smarte Anwendungen im Wohnbereich sind im Trend, auch als Tischler kommt man nicht daran vorbei. Wir erläutern in einer Serie, worauf es ankommt. Teil 1 ...

Prüfingenieur Florian Willer versucht im ift-Technologiezentrum vergeblich, ein Fenster der Einbruchklasse RC2 in 3 Minuten aufzubrechen.
Brandschutz
25.05.2018

Ift-Branchenkongress informierte zu wichtigen Regeländerungen und technischen Trends.

vlnr: DI Volker Galgmann (Gira Giersieben), Hans-Peter Moser (Odörfer), Marcus Wallner (Atelier Marcus Wallner), Markus Nachtmann (Forum Wasserhygiene), Robert Pichler (TBH)
Aktuelles
07.07.2017

Beim Energytalk Sommerfest von der Odörfer Haustechnik KG und TBH Ingenieur GmbH diskutierten rund 200 Besucher  unter anderem über die Vorteile und Einsatzmöglichkeiten von Building Information ...

Aktuelles
15.11.2016

Ende Oktober nutzen Hacker Millionen von vernetzten Geräten für einen Virus-Angriff auf beliebte Social-Media-Plattformen.

Werbung