Direkt zum Inhalt

Küchen legten 2014 zu – heimische Marken machten die Hälfte des Geschäfts

30.03.2015

Bei Einrichtungs-Investitionen hielten sich die Haushalte im vergangenen Jahr zurück, Küchen hingegen legten abermals um knapp zwei Prozent zu. Soweit das Ergebnis des Branchen-Radars von Kreutzer, Fischer & Partner: Konsumenten setzen auf höhere Qualität – und auf Küchen „made in Austria“.

Andreas Kreutzer

Der Trend der vergangenen Jahre setzt sich fort: Auch wenn überall sonst gespart wird, für Küchen wird weiterhin Geld ausgegeben. Bei tendenziell steigenden Preisen wuchsen im Jahr 2014 die Hersteller-Erlöse laut KFP-Studie um 1,9 Prozent auf 367 Mio. Euro. „Und das aus gutem Grund, setzt man doch hierzulande immer stärker auf Qualität“, so Geschäftsführer Andreas Kreutzer. „Der Ausstattungs-Umfang steigt, in immer mehr Küchen sind die Oberflächen in Lack oder in hochwertigem Kunststoff-Dekor ausgeführt.“ Österreichische Marken haben die Nase vorn: Mengenmäßig lag ihr Marktanteil bei 40 Prozent, wertmäßig gar bei 47 Prozent.

 

Generell war der Absatz im Möbel-Bereich im Untersuchungs-Zeitraum rückläufig, die Nachfrage nach Küchen blieb jedoch stabil. Zu konstanten Verkäufen beigetragen habe die steigende Anzahl von Wohnungs-Fertigstellungen. Kreutzer: „Im Gegensatz zu Sofa, Esstisch oder Bett wird eine Küche beim Bezug eines Neubaus selten mitgenommen. In der Regel wird diese neu angeschafft. Folglich wuchs auch die Nachfrage aus dem Neubau signifikant um mehr als fünf Prozent.“ Der Austausch von bestehenden Küchen war indessen um knapp ein Prozent rückläufig.

Werbung

Weiterführende Themen

Farben werden teurer und ökologischer.
Farben
12.04.2019

Aufgrund steigender Preise wuchs der Markt für Farben und Lacke in Österreich im Jahr 2018 signifikant, zeigen aktuelle Daten einer Marktstudie zu Farben und Lacken in Österreich von Branchenradar ...

Markt & Menschen
01.04.2019

MARKTSTUDIE // Der Markt für Bauglas wuchs in Österreich im Jahr 2018 robust. Der Anstieg war aber laut aktuellen Daten einer Marktstudie von Branchenradar Marktanalyse ausschließlich ...

Die Erlöse für Garagen- und Industrietor-Hersteller erhöhte sich im vergangenen Jahr um 3,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr.
Metallbau
26.03.2019

Marktanalyse. Das robuste Wachstum des Marktes für Garagen- und Industrietore im vergangenen Jahr war vor allem preisgetrieben.

Der Markt für Türbeschläge entwickelte sich im vergangenen Jahr positiv.
Aktuelles
14.02.2019

Der Markt für Türbeschläge wuchs in Österreich im vergangenen Jahr um rund 1,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr – das ergab eine Marktstudie von Branchenradar.com.

Der Markt für Heizkessel ging 2018 weiter zurück.
Heizung
21.12.2018

Die neuesten Erhebungen von Branchenradar.com zeigen: Der Verkauf von Heizkesseln sinkt um 1 Prozent, der von Wärmepumpen steigt um 4 Prozent.

Werbung