Direkt zum Inhalt
Gut zu informiert zu sein, ist halb gewonnen.

ÖVE/ÖNORMEN: Erscheinungstermin Juli 2015

09.07.2015

Der ÖVE veröffentlicht eine Auswahl aus den im Juli 2015 erscheinenden ÖVE/ÖNORMEN. Sie beziehen sich auf Geräte (ÖVE/ÖNORM-EN 62351-3:2015-07-01 und -EN 62504:2015-07-01) und Informations- sowie Schaltgeräte (ÖVE/ÖNORM-EN 62196-1:2015-07-01).

Geräte - ÖVE/ÖNORM-EN 62351-3:2015-07-01

Datenmodelle, Schnittstellen und Informationsaustausch für Planung und Betrieb von Energieversorgungsunternehmen – Daten- und Kommunikationssicherheit – Teil 3: Sicherheit von Kommunikationsnetzen und Systemen – Profile einschließlich TCP/IP

Dieser Teil von IEC 62351 legt fest, wie Vertraulichkeit, Integritätsschutz und Authentifizierung auf Nachrichtenebene für SCADA und Fernwirkprotokolle, die TCP/IP als Nachrichtentransportschicht nutzen, vorgesehen werden kann, wenn im Netz Datensicherheit erforderlich ist. Obwohl es mehrere mögliche Lösungen gibt, um TCP/IP zu schützen, liegt der besondere Anwendungsbereich dieses Teils darin, für die Sicherheit zwischen den kommunizierenden Einheiten an jedem Ende einer TCP/IP-Verbindung innerhalb der kommunizierenden Einheiten zu sorgen.

Geräte - ÖVE/ÖNORM-EN 62504:2015-07-01

Allgemeinbeleuchtung – Licht emittierende Dioden (LED) Produkte und verwandte Ausrüstung – Begriffe und Definitionen

Diese Internationale Norm IEC 62504 unterstützt das gemeinsame Verständnis von Begriffen, die für Allgemeinbeleuchtung mit LED-Technik relevant sind. Die enthaltenen Begriffe sind jene, die schon in LED-Normen oder in Herstellerunterlagen verwendet werden. Diese Norm umfasst beschreibende Begriffe (wie „LED-Lichtquelle“) und messbare Begriffe, sofern sie gegenüber IEC 60050-845 modifiziert wurden (wie „Farbwiedergabeindex“).

Installationsmaterial und Schaltgeräte - ÖVE/ÖNORM-EN 62196-1:2015-07-01

Stecker, Steckdosen, Fahrzeugkupplungen und Fahrzeugstecker – Konduktives Laden von Elektrofahrzeugen – Teil 1: Allgemeine Anforderungen

Dieser Teil von IEC 62196 gilt für Stecker, Steckdosen, Fahrzeugkupplungen, Fahrzeugstecker und Leitungsgarnituren für Elektrofahrzeuge (EV), nachfolgend als „Steckvorrichtungen“ bezeichnet, für den Einsatz in konduktiven Ladesystemen, die Steuer- und Regeleinrichtungen enthalten, deren Bemessungsbetriebsspannung

– 690 V Wechselspannung mit einer Frequenz von 50 Hz bis 60 Hz bei einem Bemessungsstrom bis 250 A,

– 1500 V Gleichspannung bei einem Bemessungsstrom bis 400 A nicht überschreitet.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Original erschienen am 09.07.2015: Elektrojournal.
Werbung

Weiterführende Themen

Normen
22.01.2020

Die bewährte Verfahrensnorm ÖNorm B 2061 liegt als neuer Entwurf zur Stellungnahme bis Ende Jänner 2020 auf.

Normen
04.12.2019

ÖNorm B 2204 „Ausführung von Bauteilen – Werkvertragsnorm“ ist erschienen. Die Initiative Dialogforum Bau trägt Früchte: Ein neuer Standard ersetzt fünf ÖNormen und erleichtert die Anwendung in ...

Normen
23.10.2019

Um eine gemeinsame Basis für Nutzer und System zum digitalen Austausch von Geo-Daten zu schaffen wird gerade an der ÖNorm A 2260 gearbeitet.

Begrünte Fassaden helfen, die Klimatisierung der Gebäude zu begünstigen.
Klima
14.10.2019

Mit der ÖNORM H 5050 kann der Gesamtenergie-Effizienzfaktor berechnet werden. Austrian Standards weiß, dass dazu aber noch Wissensschatz gehoben werden muss.

Normen
25.09.2019

Den äußeren Temperaturen trotzen: Die beiden nationalen Dämmstoff-Standards ÖNorm B 6000 und B 6001 enthalten fundiertes Wissen aus Österreich für einen effizienten Wärmeschutz im Hochbau.

Werbung