Direkt zum Inhalt

Schneider Electric und Dirk Sänger Castro gehen getrennte Wege

11.02.2016

Schneider Electric und der Leiter des Bereiches Partner, Dirk Sänger Castro, haben sich dazu entschlossen zukünftig getrennte Wege zu gehen. Dirk Sänger Castro verlässt das Unternehmen nach 12 Jahren um neue berufliche Herausforderungen anzunehmen.

Dirk Sänger Castro verlässt Schneider Electric.

Der gebürtige Deutsche startete seine Karriere bei Schneider Electric als Leiter Produktmanagement, leitete später den Bereich Sarel und war zuletzt als Vice President Partner für die Betreuung des Großhandels, Schaltanlagenbauer, Elektroinstallateure, Planerbüros und Investoren und für die Produkte Gebäudesystemtechnik und Niederspannung verantwortlich.

Igor Glaser, Geschäftsführer von Schneider Electric Österreich übernimmt interimistisch die Leitung des Bereiches Partner.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Mit Berthold Kren hat Lafarge Österreich einen neuen CEO.
Aktuelles
07.07.2020

Lafarge Österreich hat einen neuen CEO bestellt. Wer José Antonio Primo nachfolgt, lesen Sie hier.

Angelika Aulinger hat zu Schöck gewechselt.
Aktuelles
30.06.2020

Zum 1. Juni hat Angelika Aulinger, zuletzt Area Manager AT & CEE bei James Hardie, die Regionenverantwortung für Österreich sowie für Süd- und Osteuropa bei Schöck übernommen.

Das neue Führungsteam von Rhomberg Bau: Matthias Moosbrugger, Martin Summer, Gerhard Vonbank, Jürgen Jussel, Tobias Vonach und Rupert Grienberger. (v.l.)
Personalia
27.04.2020

Tobias Vonach und Matthias Moosbrugger steigen beim Bregenzer Familienunternehmen ins Führungsgremium auf.

Mike Bucher, ehemals GF von Wienerberger Österreich, übernimmt Mitte April den Vorstandsvorsitz der Schöck AG.
Aktuelles
10.03.2020

Mike Bucher wechselt von Wienerberger Österreich zu Schöck und übernimmt Mitte April die Position des Vorsitzenden im Vorstand der Schöck AG.

Lukas Sattlegger steigt beim Bauträger Glorit in die Geschäftsführung auf.
Aktuelles
10.02.2020

In seiner neuen Führungsposition wird sich Lukas Sattlegger künftig vor allem auf den weiteren Ausbau des Unternehmenserfolges konzentrieren.

Werbung