Direkt zum Inhalt

Schnell und umweltschonend: der Hybrid-Trockner von elektrabregenz

02.11.2015

Der neue Hybrid Trockner von elektrabregenz kombiniert einen Kondensationstrockner mit der Wärmepumpentechnologie. So verspricht er maximalen Komfort mit minimalem Energieeinsatz. Auf den Markt kommt der neue TKFN 8345 im Jänner 2016.

Schnell und umweltschonend will der neue Trockner von elektrabregenz arbeiten.

Der Hybridtrockner TFKN 8345 kombiniert bewährte Technologien in einem neuen Gerät. Durch die Verbindung der Spar-Assets der Wärmepumpentechnologie mit den Vorteilen eines Kondensationstrockners . Laut Hersteller ergibt sich dadurch Convenience für den Nutzer bei einem umweltschonenden Betrieb mit Energieeffizienzklasse A+++.

Die Entwicklung des Trockners folgte dem Prinzip der Simplexity. „Wir haben eine einfache Lösung für eine komplexe Problemstellung gesucht und gefunden“, freut sich CEO Kürsat Coskun. „Mit der Hybrid-Technologie hat man die Wahl: Je nach Inhalt und Zeitplan kann die Wäsche energiesparend im Slow-Modus oder eben, wenn nötig, schnell getrocknet werden. Zeit und/oder Ressourcen sparen ist im modernen Haushalt ein immer wichtiger werdendes Thema.“

Für beide Fälle bietet der TKFN8345 eine Lösung. Mit der Express Taste kann bei einigen Programmen die Zusatzheizung zugeschaltet werden. 115 Minuten benötigt der Trockner im Expressmodus und das bei einem Energieverbrauch in der Energieeffizienzklasse A+. Die Expresstaste kann bei allem Baumwolle Programmen, Synthetik Programmen, Jeans, Babycare, Täglich, Sport und Mix Wäsche verwendet werden.

Der TKFN 8345 erreicht Energieeffizienzklasse A+++ und verbraucht damit rund 30 Prozent weniger Energie als ein Gerät der A-Klasse. Das Geheimnis ist die Kondensationstrocknung mit Wärmepumpentechnologie, eine Kombination von Kondenstrockner und Klimaanlage. Die Luft wird aufgeheizt, feuchtigkeitsgesättigte Luft ausgetrocknet und das geschlossene System ermöglicht eine energieeffiziente Art, Wäsche zu trocknen.

Außerdem punktet der TKFN mit einem direkten Ablaufanschluss und hohem Bedienkomfort. Ein Übersichtliches LC Display, eine Innenraumbeleuchtung und eine große Tür erleichtern die Nutzung. Durch eine Startzeitvorwahl arbeitet der Trockner auch, wenn keiner zu Hause ist.
Der TKFN 8345 verfügt über 16 verschiedene Programme. Durch die Zusatzfunktion Knitterschutz kann auch beim Bügeln Zeit gespart werden. Zeitsparend und umweltschonend ist der Trockner auch durch eine Füllmenge von acht Kilogramm. 

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Mit einer Füllmenge von acht Kilo erledigt der TKFN 8345 auch große Wäscheberge in einem Gang.
Hausgeräte
09.02.2016

Der neue Hybrid-Trockner TKFN 8345 kombiniert einen Kondensationstrockner mit der Wärmepumpentechnologie. So vereint er die Vorteile eines Kondensationstrockners mit den Spar-Assets der ...

Das nächste Weihnachtsessen verspricht mit dem 11 Zonenkochfeld zum Kinderspiel zu werden.
Produkte
13.11.2015

Bisher erforderte die Zubereitung eines Mehrgänge-Menüs Qualitäten eines Zirkusjongleurs. Die Zubereitung der Speisen muss perfekt getimt werden, sodass alles am richtigen Moment am Tisch steht. ...

"Profitieren in Österreich vom guten Ruf von elektrabregenz."
Hausgeräte
03.09.2015

Kommt elektrabregenz-Schwester Grundig mit Weißware nach Österreich? Diese Frage stellte Elektrojournal Online öfters. Jetzt gibt's die Antwort. Grundig kommt, elektrabregenz bleibt. 

An mindestens zwei der Termine ist auch Fernsehkoch Oliver Hoffinger mit von der Partie
Hausgeräte
21.08.2015

Im Herbst startet die österreichische Traditionsmarke elektrabregenz in die Serviceoffensive. On the Road trainieren die Mitarbeiter die Servicepartner und Händler in Wien, Salzburg, Graz und Hall ...

v.l.n.r.: Kekserlbacken für den guten Zweck: Philipp Breitenecker/Head of Marketing Elektra Bregenz AG, Karin Pletschko/Marketing Elektra Bregenz, Claudia Geiger/Sponsoring/PR Pro Juventute
Hausgeräte
27.07.2015

Schon seit Jahren unterstützt die österreichische Traditionsmarke elektrabregenz die Wohngemeinschaften und Betreuungseinrichtungen von Pro Juventute. Geräte im Wert von 150.000 Euro wurden in den ...

Werbung