Direkt zum Inhalt

„Segeln in schwerer See!“ ABB Group hält aber an langfristigen Zielen fest

24.06.2015
ABB

Das Jahr entwickelt sich für den internationalen Industriekonzern schwieriger, als angenommen.  Das sagte ABB CEO Ulrich Spiesshofer der Nachrichtenagentur Reuters. An den Wachstumsplänen will ABB aber trotz herausforderndem Marktumfeld festhalten.  

Das Wachstum in China habe sich deutlich verlangsamt, Kunden in der Gas- und Ölindustrie investierten weniger und der US-Markt sei nicht mehr so stark wie im zweiten Quartal 2014. "Insgesamt würde ich die gegenwärtige Situation als Segeln in schwerer See angesichts einer wirklich herausfordernden Lage am Markt charakterisieren", sagte Spiesshofer.

An den langfristigen Zielen bis 2020 will Spiesshofer aber festhalten. ABB strebt bis dahin unter anderem ein Umsatzwachstum zwischen vier und sieben Prozent an, die Kernmargen sollen bei 11 bis 16 Prozent liegen. ABB wolle nicht um jeden Preis wachsen und dabei auf Marge verzichten, betonte der Konzernchef.

Neu ist der Finanzinvestor Cevian bei ABB eingestiegen, am Dienstag teilte die schwedische Aufsichtsbehörde FSA mit, dass der Anteil auf 5,1 Prozent erhöht worden sei. ABB begrüße jeden langfristig orientierten Investor, der die Ansicht teile, dass der Konzern zusätzlichen Wert schaffen könne, sagte Spiesshofer. Das Unternehmen verfolge eine klare Strategie - jeder Beitrag für deren Optimierung sei willkommen.

Autor/in:
APA – Austria Presse Agentur / Redaktion
Werbung

Weiterführende Themen

E-Technik
02.11.2015

In den letzten beiden Monaten hat Schäcke gemeinsam mit ABB in allen Bundesländern Schulungen zu den Themen Typ A FI und Busch-free@home Haussteuerungen ...

Zusammen, was zusammen gehört
E-Technik
15.09.2015

Der Verwaltungsratschef des Schweizer Elektrokonzerns ABB hat sich gegen eine Aufspaltung des Energie- und Automationsgeschäfts ausgesprochen. "Ich bin strikt dagegen, Energie und Automation zu ...

E-Technik
11.09.2015

Die Division Low Voltage Products vertreibt Niederspannungsleistungsschalter, Schaltanlagen, Steuergeräte, Installationstechnik sowie Gehäuse und Kabelsysteme, um Menschen, Anlagen und ...

Im Rahmen der Frühlingsaktion stellt Busch-Jäger Produkte vor, die einen Mehrwert für den Endverbraucher darstellen.
E-Technik
18.06.2015

Bei Busch-Jaeger geht es frühlinghaft zu; das gesteckte Ziel sieht das Unternehmen darin, einen nachhaltigen Erfolg im Bereich der Gebäudetechnik für die gesamte Wertschöpfungskette zu schaffen. ...

Werbung