Direkt zum Inhalt
BSH-Marketingchef Thomas Ossmann führte die Vernetzungs-App schon in Köln vor.

Siemens macht Eindruck mit Einbau – auf den küchenwohntrends

05.05.2015

Geschwindigkeit und Konnektivität sind jene Geräte-Features, die Siemens ab morgen (6. Mai) in Salzburg inszeniert. Verdeutlicht werden diese mittels HomeConnect-App an der iQ700-Reihe sowie am studioLine-Programm für den Möbel-Fachhandel. Zu finden in Halle 10, Stand G23.

Siemens hat sich etwas abseits der BSH-Marken Bosch und Neff ein eigenes Plätzchen gesucht.

Was Siemens dem Möbel- bzw. Küchen-Fachhandel heuer alles zu bieten hat, zeigte sich bereits an der Kölner LivingKitchen zu Jahres-Beginn (siehe die Reportage im Jänner/Februar-Elektrojournal). Mit der Teilnahme an den küchenwohntrends präsentiert sich Siemens nun auch den heimischen Handels-Akteuren von seiner allerbesten Seite – mit einem 120 Quadratmeter-Stand in Halle 10 des Salzburger Messe-Geländes.

 

Als Ansprech-Partner für Interessierte und bestehende Kunden steht nebst dem Vertriebs-Team alles zur Verfügung, was im Österreich-Management der Marke Rang und Namen hat. BSH-Chef Michael Mehnert, Marken-Leiter Erich Scheithauer, Möbel-Vertriebsleiter Karl Buxer und Marketing-Verantwortlicher Markus Ettenauer sind vor Ort auf der Messe.

 

Mit Speed ans Netz

 

Selbst das Stand-Design schlägt durch den puristischen Look in Verbindung mit klarer Linien-Führung die Brücke zum Design der Siemens-Geräte. Diese werden in zwei Themen-Welten vorgestellt: studioLine und iQ700. Die Haupt-Tugenden von Siemens – Speed und Connectivity – werden sichtbar, wenn in Rekord-Geschwindigkeit Häppchen zubereitet werden und wenn sich die Besucher selbst an der HomeConnect-App versuchen dürfen.

 

Gezeigt werden die neuen Decken-Lüftungen und Backöfen der studioLine. Zu den Mehr-Ausstattungen gegenüber Linien-Geräten zählen das Braten-Thermometer Plus mit Mehrpunkt-Messung und Decken-Lüftungen mit unterschiedlichen Farb-Einstellungen. Bei iQ700 liegt der Schwerpunkt in der Präsentation auf Vernetzungs-fähigen Backöfen und Geschirrspülern.

Werbung

Weiterführende Themen

Kristin Katzer ist Gewinnerin des Siemens-Fotowettbewerbs: sie erhält eine iSensoric-Waschmaschine von Markus Ettenauer, Brandmarketing Siemens.
Hausgeräte
01.02.2016

Bis 30. November 2015 konnten „Outdoor-Freaks“ bei einem Fotowettbewerb mitmachen. Die Fotografen der drei besten Action-Fotos mit ordentlich dreckiger Wäsche dürfen sich jetzt über eine Siemens ...

Michael Gaube wechselt von Neff zu Siemens und betreut ab sofort den Elektrofachhandel in den Bundesländern Kärnten, Osttirol und Steiermark.
Hausgeräte
02.12.2015

Nach elf Jahren im Vertrieb bei Neff Hausgeräte kehrt Michael Gaube zu seinen Karrierewurzeln zurück – und damit zur Marke Siemens. 

Die iQ800 Waschmaschine WM6YH840 ist jetzt auch per App zu bedienen.
Hausgeräte
24.11.2015

Die vernetzungsfähigen Geräte der iQ800 Reihe lassen sich nun auch über die Home Connect App steuern, die auf iOS- oder Android-Smart Devices läuft. Die Programmauswahl, Steuerung und Kontrolle ...

Hausgeräte
02.11.2015

Beim Fotowettbewerb von Siemens gewinnen die besten Action-Fotos mit ordentlich dreckiger Wäsche. Die Fotos können noch bis 30. November 2015 hochgeladen werden, als Preis winkt eine iSensoric ...

Hausgeräte
22.10.2015

Wie diverse Medien berichten, hat Dyson seine Mitbewerber Bosch und Siemens geklagt. Der Vorwurf: Die Deutschen hätten den Stromverbrauch manipuliert. Bereits letztes Jahr sind die Hersteller ...

Werbung