Direkt zum Inhalt

Siemens: Waschen und Trocknen jetzt per App

24.11.2015

Die vernetzungsfähigen Geräte der iQ800 Reihe lassen sich nun auch über die Home Connect App steuern, die auf iOS- oder Android-Smart Devices läuft. Die Programmauswahl, Steuerung und Kontrolle soll so auch von unterwegs möglich sein. 

Die iQ800 Waschmaschine WM6YH840 ist jetzt auch per App zu bedienen.

Siemens Hausgeräte vernetzt seine ersten Waschmaschinen und Trockner: Die iQ800 Waschmaschine WM6YH840 mit iSensoric geht als erster Siemens Waschvollautomat online. Sie lässt sich mit der Home Connect App über Smartphones oder Tablets steuern.

Easy Start und i-Dos

Bei der Funktion Easy Start lässt sich in der App die Art der Textilien auswählen, die gewaschen werden sollen. Die App empfiehlt dann Programme und Optionen. Mithilfe der Automatikprogramme entfällt das Vorsortieren nach Textilarten und Temperaturen weitgehend; zudem übernimmt das Gerät die Waschmitteldosierung selbst. Abhängig von Textilart, Beladungsmenge, Wasserhärte und Verschmutzungsgrad dosiert die iQ800 das Waschmittel vollautomatisch.

Durch die berechnete Dosierung sollen im Vergleich zur manuellen „mehrere Tausend Liter Wasser pro Jahr“, so heißt es vom Hersteller, gespart werden können. Auch soll die WM6YH840 die „16 häufigsten Arten von Flecken“ durch Programm-Automatiken entfernen (ein Vorbehandeln von Flecken soll dadurch entfallen). Über die Home Connect App lassen sich Füllstand und Verbrauch beobachten.

Trocknen online

Wie der iQ800 Waschvollautomat ist auch der iQ800 Wärmepumpen-Trockner WT7YH7W0 vernetzbar. Über die Home Connect App lässt er sich ebenfalls über Smartphone oder Tablet bedienen. Wie bei der iQ800 Waschmaschine steht neben der Steuerung und Kontrolle über die App die Easy Start Funktion zur Verfügung, die bei der Programmauswahl berät. Auch hat das Gerät mit der Energieeffizienzklasse A+++ die sensorgesteuerte autoDry-Technologie sowie einen selbstreinigenden Kondensator.

Digital oder analog nach Bedarf

Ob Waschen oder Trocknen: Zu allen Geräten liefert die Home Connect App eine digitale Gebrauchsanweisung sowie Tipps zum Thema Wäschepflege. Dabei können alle iQ800 Geräte weiterhin per Hand über Drehwähler und Tasten direkt an der Maschine bedient werden – unabhängig von Ladezuständen und Netzverfügbarkeit.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Michael Gaube wechselt von Neff zu Siemens und betreut ab sofort den Elektrofachhandel in den Bundesländern Kärnten, Osttirol und Steiermark.
Hausgeräte
02.12.2015

Nach elf Jahren im Vertrieb bei Neff Hausgeräte kehrt Michael Gaube zu seinen Karrierewurzeln zurück – und damit zur Marke Siemens. 

Hausgeräte
02.11.2015

Beim Fotowettbewerb von Siemens gewinnen die besten Action-Fotos mit ordentlich dreckiger Wäsche. Die Fotos können noch bis 30. November 2015 hochgeladen werden, als Preis winkt eine iSensoric ...

Hausgeräte
22.10.2015

Wie diverse Medien berichten, hat Dyson seine Mitbewerber Bosch und Siemens geklagt. Der Vorwurf: Die Deutschen hätten den Stromverbrauch manipuliert. Bereits letztes Jahr sind die Hersteller ...

Das iQ700 und...
Hausgeräte
20.10.2015

Mit der neuen Generation  iQ500 und iQ700 erneuert Siemens sein Bügeleisenportfolio von Grund auf. Sie verfügen über neue Funktionen, die das Bügeln vereinfachen. Eine Touch-Bedienung ermöglicht ...

Hausgeräte
14.10.2015

Siemens geht mit seinen Neuheiten, die auf IFA und Futura präsentiert wurden, von Oktober bis Dezember auf Trainingstour. Interessierte Elektrohändler erhalten alle Informationen rund um die ...

Werbung