Direkt zum Inhalt

Smartphone statt Schlüssebund: Smart Home durch NFC

04.02.2016

Durch NFC-Funktechnologie, kurz für Near Field Communication, soll der Schlüsselbund bald passé sein. Die bisher in deutschen Personalausweisen und beim bargeldlosen Bezahlen eingesetzte Technologie soll nun auch im Smart Home Bereich zum Einsatz kommen.

Die neuen Funksticker von Loxone sind mit der NFC-Technologie ausgestattet. Die Sticker können überall platziert werden, wodurch laut Presseaussendung jedes Schloss mobil wird. Das Handy wird im Vorbeigehen an das Sticker gehalten und die Tür öffnet sich. Das Handy muss dafür nicht entsperrt werden. In den münzgroßen Stickern werden beliebige Kurzbefehle („Türe öffnen“, „Licht überall aus“, „Alarmanlage ein“) gespeichert, die zum Handy gefunkt und dadurch aktiviert werden. Über ein NFC-fähiges Handy werden die Funktionen auf den Chip hinterlegt. Speichert man beispielsweise einen Sicherheitsmodus so schließen sich alle offenen Fenster, nur die gewünschten Lichter bleiben an und die Alarmanlage wird aktiviert. Das Handy übermittelt die hinterlegten Kurzbefehle an den Miniserver und das Smart Home führt diese automatisch aus. Übertragen werden die Befehle aus einer Distanz von unter drei Zentimetern.

„Jeder trägt doch sein Smart Phone immer bei sich. Mit der NFC-Technik macht es nicht nur den Schlüsselbund überflüssig, sondern man kann per NFC auch jeden anderen Haussteuerungsbefehl auslösen – ohne lästiges Tippen auf dem Handy“, so Loxone-CEO Martin Öller.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Sanitär
13.12.2018

Grohe Sense geht eine neue Kooperation ein, um Wasserschäden entgegenzuwirken.

„Smarte“ Anwendungen halten in vielen Lebensbereichen Einzug und erleichtern den Alltag.
Themen
11.07.2018

Vom Kühlschrank bis zur Zutrittskontrolle: Smarte Anwendungen im Wohnbereich sind im Trend, auch als Tischler kommt man nicht daran vorbei. Wir erläutern in einer Serie, worauf es ankommt. Teil 1 ...

Prüfingenieur Florian Willer versucht im ift-Technologiezentrum vergeblich, ein Fenster der Einbruchklasse RC2 in 3 Minuten aufzubrechen.
Brandschutz
25.05.2018

Ift-Branchenkongress informierte zu wichtigen Regeländerungen und technischen Trends.

vlnr: DI Volker Galgmann (Gira Giersieben), Hans-Peter Moser (Odörfer), Marcus Wallner (Atelier Marcus Wallner), Markus Nachtmann (Forum Wasserhygiene), Robert Pichler (TBH)
Aktuelles
07.07.2017

Beim Energytalk Sommerfest von der Odörfer Haustechnik KG und TBH Ingenieur GmbH diskutierten rund 200 Besucher  unter anderem über die Vorteile und Einsatzmöglichkeiten von Building Information ...

Aktuelles
15.11.2016

Ende Oktober nutzen Hacker Millionen von vernetzten Geräten für einen Virus-Angriff auf beliebte Social-Media-Plattformen.

Werbung