Direkt zum Inhalt
"Weil sich die Branche vom Verkäufer- zum Käufermarkt gewandelt hat, gibt es bei der Präsentation einigen Nachholbedarf", meint Suntastic.Solar-Geschäftsführer Markus König.

Suntastic.Solar eröffnet Beratungszentrum

21.06.2016

Im Einzelhandel ist es selbstverständlich, dass die Produkte ansprechend präsentiert und ausgestellt werden. In der Elektrotechnik sieht Suntastic.Solar –Geschäftsführer Markus König Nachholbedarf  in diesem Bereich. Aus diesem Grund wurde nun das Beratungszentrum für Photovoltaik eröffnet.

Das am Firmenstandort Bisamberg eröffnete Beratungszentrum soll den Suntastic-Partnern ein optimales Beispiel einer Verkaufssituation für Photovoltaik vor Augen führen. Über ein Online-Buchungstool können Partnerbetriebe das Beratungszentrum kostenlos für Kundentermine reservieren. Hier sollen  die Kunden optimal beraten werden. Großformatige schematische Darstellungen zum Aufbau einer Photovoltaik-Anlage helfen beim Erklären und die Komponenten sowie die Visualisierungssoftware machen das Thema erlebbar. Mittels Beratungsassistent, ein von Suntastic.Solar für seine Partner entwickeltes Online-Tool, lässt sich innerhalb von kurzer Zeit ein personalisiertes unverbindliches Angebot für den Kunden erstellen, sodass dieser das Zentrum mit einer konkreten Vorstellung wieder verlässt.

„Wir wollen mit dem Zentrum unsere Partner ermuntern, ihren Point of Sale auf Vordermann zu bringen. Wenn ein Elektrotechnik-Betrieb es schafft, seinen Kunden von der Idee Photovoltaik zu begeistern, dann erhöht er damit enorm den Kaufanreiz. Uns von Suntastic.Solar geht es darum, unsere Partner so gut wie möglich dabei zu unterstützen kompetent, professionell und möglichst effektiv zu verkaufen. Mit dem neuen Beratungszentrum sind wir diesem Ziel einen großen Schritt näher gekommen“, resümiert König.

Das Beratunsgzentrum bietet vier verschiedene Photovoltaik-Anlagenarten, zwei Batterie-Speichersysteme, Visualisierungssoftware, zahlreiche Dachmontagesysteme sowie Zubehör. Ein Interessent kann im Beratungszentrum somit umfassend beraten werden. Großformatige schematische Darstellungen zum Aufbau einer Photovoltaik-Anlage unterstützen dabei, dem Kunden die Funktionsweise zu erklären, die Komponenten und die Visualisierungssoftware machen das Thema für ihn erlebbar. Der Beratungsassistent, ein ebenso von Suntastic.Solar für seine Partner entwickeltes Online-Tool, mit dem sich innerhalb von wenigen Minuten ein personalisiertes unverbindliches Angebot erstellen lässt, sorgt schließlich dafür, dass ein Kunde gut beraten und mit einer konkreten Vorstellung für seine persönliche Anlage nach Hause geht.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Original erschienen am 21.06.2016: Elektrojournal.
Werbung

Weiterführende Themen

Die Teilnehmer an der Podiumsdiskussion bekräftigten das Potenzial der Solarenergie für die Energieversorgung in Gebäuden: (v.l.n.r.) Georg Dasch, 1. Vorsitzender Sonnenhaus-Institut; Gernot Tritthart, Vorsitzender des Marketing- und Forschungsbeirats der Vereinigung der Österreichischen Zementindustrie (VÖZ); Harald Drück, Leiter des Forschungs- und Testzentrums für Solaranlagen (TZS) an der Universität Stuttgart; Günther Kohlmaier, Geschaftsführer von Kioto Solar; Martin Leitl, Geschäftsführer
Aktuelles
14.06.2017

Kürzlich fand in der Wirtschaftskammer Österreich die erste Sonnenhaus-Tagung „Bedeutung von Sonnenhäusern für die Energiewende“ statt. Rund 150 Teilnehmer - unter anderem aus Ministerien und ...

Exakt 1854 Photovoltaik-Module wurden auf den Gitsche-Dachflächen installiert.
Aktuelles
02.06.2017

Der Kärntner Holzhändler Gitsche bietet seinen Kunden eine ganze Palette von Holzprodukten. Jetzt setzt das Unternehmen auf Öko-Strom und hat eine der größten Photovoltaik-Anlagen in Villach ...

Aktuelles
03.05.2016

Im aktuellen Vortragsprogramm der Photovoltaik-Tage steht unter anderem das brandheiße Thema „Eigenverbrauchsoptimierung“ im Fokus.

 Clean Capital erneuerbare Energien aus Steyr plant und realisiert Photovoltaikanlagen, um die Energiewende in der Region voranzutreiben. 
E-Technik
14.01.2016

Gute Neuigkeiten für die Region zur Energiewende: Der Trend zu ökonomischen, stromerzeugenden Photovoltaik-Anlagen hält auch 2016 ungebremst an. Das zeigt der gelungene Start in die neue ...

Aktuelles
11.12.2015

Die Importzölle und Mindestpreise für Photovoltaik-Module und Solarzellen aus China bleiben vorerst in Kraft.

Werbung