Direkt zum Inhalt
Telenot-Roadshow „Einbruchschutz“: Thomas Taferner (Telenot Österreich), Markus Plangger (SafeTech), Hansjörg Hölzl (Hölzl Elektroanlagen) sowie Martin Unfried und Karl Reich (beide Telenot).

Telenot: Roadshow mit Fokus Einbruchschutz

22.09.2015

Bei der Sicherheits-Infotour des Alarmanlagenherstellers informierten sich Experten über aktuelle Entwicklungen am Sicherheitstechnik-Markt. Nunmehr werden auch kostenlose Sicherheits-Checks für Wohnungen und Gebäude durch heimische Fachbetriebe angeboten. 

Über aktuelle Entwicklungen am Sicherheitstechnik-Markt informierten sich kürzlich Experten in Sachen Einbruchschutz: Die Österreich-Tochter des süddeutschen Alarmanlagenherstellers Telenot lud zur Roadshow exklusiv für Architekten, Planer, Alarmanlagenerrichter, Elektriker, Kriminalpräventions-Berater und Sicherheitsbeauftragte aus Wirtschaft und Industrie. Dabei stoppte die Info-Tour in Spielberg, Vösendorf, Linz und Salzburg.

Auf dem Programm standen etwa auch Smart-Home-Lösungen bei Gebäudeschutz, Produktinnovationen und die Übertragung von Alarmmeldungen – stellt doch der alsbaldige Wandel des Telefonnetzes hin zu ALL-IP die sichere Übertragung von Alarmmeldungen aus Einbruch- und Brandmeldeanlagen vor deutliche Herausforderungen: Bis Ende 2018 gilt es in Österreich, Zehntausende Festnetzanschlüsse auf IP-basierte Technologie umzustellen.

Telenot hat in Österreich nun eine landesweite Kampagne zum Thema Einbruchschutz gestartet: unter www.wir-machen-oesterreich-sicher.at können kostenlose Sicherheits-Checks für Wohnungen, Büros, Häuser sowie Gewerbe- und Industriegebäude durch autorisierte, heimische Fachbetriebe angefordert werden. 

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Original erschienen am 22.09.2015: Elektrojournal.
Werbung

Weiterführende Themen

Die Zahl der Wohnungseinbrüche 2014 ist um rund 3,4 Prozent gestiegen.
Werkstoff & Technik
10.11.2015

Seit Jahren steigt die Zahl der Wohnungseinbrüche konstant an. Wirksamen Schutz bieten spezielle Fenster der RC-Klasse (Resistance Class) mit Verbund-Sicherheitsgläsern, die in Kombination mit ...

Beim Info-Tag zum Schutz vor Einbruch in der Plus-City-Pasching am Stand des Alarmanlagenherstellers Telenot (v.l.n.r.): Landtagsabgeordneter Wolfgang Stanek, Landespolizeidirektor-Stv. Alois Lißl und Telenot Österreich-Chef Karl Reich.
E-Technik
09.11.2015

Im Zuge der Präventionskampagne des Landeskriminalamts zum Schutz gegen Einbrüche fand nun in der Plus-City-Pasching der letzte von insgesamt vier Informationstagen in Oberösterreich statt. 

Michael Knoll, Kriminalprävention Salzburg, Alexander Pichler, Geschäftsführer bei Pichler, Thomas Ollinger, Geschäftsführer bei Abus und Magister Dorothea Fiedler von der Wirtschaftskammer Salzburg (v. li. nach re.).
E-Technik
27.10.2015

Abus Austria und Pichler Sicherheits- und Systemtechnik eröffnen den ersten österreichischen Abus-Markenstore in Salzburg-Maxglan.

Karl Reich ist nun der Geschäftsführer für Telenot Österreich
E-Technik
18.08.2015

Der Geschäftsführer von Telenot Österreich, dem eigenständigen Tochterunternehmen von Telenot Electronic  heißt nun Karl Reich. Der 49-jährige Elektrotechniker war schon bei namhaften ...

E-Technik
17.08.2015

Im September 2015 geht Telenot Österreich auf eine Roadshow. Zielgruppe sind Architekten, Planer, Alarmanlagenerrichter, Elektriker, Kriminalpräventions-Berater und Sicherheitsbeauftragte aus ...

Werbung