Direkt zum Inhalt
Beim Info-Tag zum Schutz vor Einbruch in der Plus-City-Pasching am Stand des Alarmanlagenherstellers Telenot (v.l.n.r.): Landtagsabgeordneter Wolfgang Stanek, Landespolizeidirektor-Stv. Alois Lißl und Telenot Österreich-Chef Karl Reich.

Telenot: Sicherheits-Informationstage in Oberösterreich

09.11.2015

Im Zuge der Präventionskampagne des Landeskriminalamts zum Schutz gegen Einbrüche fand nun in der Plus-City-Pasching der letzte von insgesamt vier Informationstagen in Oberösterreich statt. 

Anlässlich der Sicherheits-Informationstage in Oberösterreich sagte Sicherheitsexperte Karl Reich, Chef von Telenot Österreich: „Rund 60 Prozent der Einbrecher lassen sich durch den bloßen Anblick von Alarmanlagen abschrecken. In Kombination mit mechanischen Sicherungen wie Sicherheitstüren sind sie der optimale Schutz gegen Einbrecher.“ Reich empfiehlt dringend, Alarmanlagen immer von einem Fachbetrieb einbauen zu lassen.

Bei den Sicherheits-Informationstagen gaben Experten der Polizei und zahlreiche Aussteller den Besuchern Tipps, wie man sein Eigenheim vor Einbrechern und vor allem auch vor Dämmerungseinbrechern effizient schützen kann.

Telenot kooperiert bei der Planung, Installation und dem Service der Sicherheitstechnik mit autorisierten heimischen Fachbetrieben. Erst kürzlich wurde Telenot für das Funk-Alarmsystem „compact easy“ mit dem „Protector Award in Gold“ in der Kategorie Gefahrenmeldetechnik ausgezeichnet.

Wer seine Wohnung, sein Haus, sein Büro oder seine Gewerbeimmobilie auf Sicherheitsschwachstellen überprüfen lassen möchte, kann hier einen kostenlosen Sicherheits-Check bei einem autorisierten Fachbetrieb in der Region anfordern. 

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Original erschienen am 09.11.2015: Elektrojournal.
Werbung

Weiterführende Themen

Diskutierten am ersten TÜV Austria Zukunftsdialog, v.l.n.r.: Stefanie Buchmann, Ernst Piller, Gabriele Poinsitt, Eugen Sadrić und Alexander Ladich.
Arbeitssicherheit
11.04.2018

Podiumsdiskussion bei TÜV Austria zur neuen Arbeits- und Gesundheitsschutznorm ISO 45001:2018.

Die Auflösung der AUVA könnte sich vor allem auf Klein- und Mittelbertriebe negativ auswirken, befürchtet die GBH.
Aktuelles
09.04.2018

Die Zerschlagung der AUVA würde die Sicherheit der Arbeiter wesentlich gefährden, ist die GBH überzeugt.

Schnell und sicher montiert: das Gerüstsytem Peri Up Easy.
Mawev Show
13.03.2018

Sicherheit und Effizienz stehen am ­Messestand von Peri im Fokus.

Dach
23.01.2018

Leider passieren noch immer schwere und sogar tödliche Unfälle aufgrund von Durchstürzen durch nichtgesicherte Lichtkuppeln. Das Team von Sadler-Lichtkuppeln beschäftigt sich seit vielen Jahren ...

Hochschiebesicherungen, stabile Panzer und verstärkte Führungsschienen machen Gebäude rundum sicher.
Gebäudehülle
21.12.2017

Zur Stuttgarter Fachmesse R+T werden vom 27. Februar bis zum 3. März 2018 zahlreiche Lösungen präsentiert, mit denen sich Gebäude rundum sicherer machen lassen.

Werbung