Direkt zum Inhalt

Wisi-Highlights auf der Anga Com

29.04.2016

Vom 07. Bis 09. Juni präsentiert Wisi auf der Anga Com 2016 Systeme für TV-Verteilungen in verschiedenen Einsatzszenarien und FTTH-Netze vor. Premiere feiert die Plattform LR10 sowie die neuen Micro Headends OM 10 und OM 20. Zu den weiteren Highlights zählen die OL-Serie für die optische SAT-Verteilung und die Kompakt-Kopfstelle Wisi OH 16 SC.

LR 10
Micro-Headend OM 10

Neu im Sortiment ist der LR 10, eine Inhouse-Plattform, an der die Glasfaser in der Wohnung abschließt. Der Installateur kann den LR 10 an der Wand montieren und die ankommende Glasfaser noch vor deren Aktivierung sicher abschließen. So soll das neue System Anpassungsmöglichkeiten an nahezu alle Installationssituationen ermöglichen. Über die Plattform lassen sich verschiedene Services wie etwa die Verteilung von TV-Signalen und Point-to-Point Ethernet realisieren. Wisi wird auch stets neue Erweiterungsmodule dazu entwickeln wodurch sich das Netz weiter ausbauen lässt. Zudem lässt sich die LR 10 Plattform in die optische Access Plattform Optopus integrieren, um komplette RF Overlay Netze mit allen Komponenten aus einer Hand aufzubauen. Auf diese Weise kann der Netzbetreiber selbst, mit Hochleistungs-EDFAs und passiver Wisi-Verteilertechnik , eine hohe Zahl von Wohneinheiten anbinden.

Micro Headends OM 10 und OM 20

Den Betreibern von Hotels, Krankenhäusern und Wohnheimen haben hohe Ansprüche an die TV-Signalaufbereitung. Darunter fallen das Multiplexen von Programmen aus verschiedenen Transpondern, die zentrale Entschlüsselung von Pay-TV-Programmen und die statische Vergabe von Service PIDs. Mit den zwei Micro Headends OM 10 und OM 20 kombiniert Wisi, eigenen Angaben zur Folge, neueste Technologie mit Benutzerfreundlichkeit.

OM 10 kann sechs DVB-S/SVB-S2 Satellitentransponder empfangen und in acht COFDM-Kanäle für die Wiedergabe auf TV-Geräten mit integrierten DVB-t/T2 Tunern transmodulieren.OM 20 wandelt sechs DVB-S7DVB-S2 Satellitentransponder in acht QAM-Kanäle.
Beide Micro Headends lassen sich via Webbrowser programmieren und sind mit vier CI-Slots für eine zentrale Entschlüsselung bestückt. So lässt sich die Zahl der erforderlichen CAMs und der notwendigen Ausgangskanäle für den Betreiber reduzieren. Zu den weiteren Features zählt ein integrierter DHCP-Server sowie die LCN-Programmsortierung und NIT-Bearbeitung.

OL – Serie

Die OL-Serie ist eine flexible SAT-FTTH und FTTB Lösung. Die optische Verteilung der digitalen Satelliten- sowie terrestrischen Signale gilt als Lösung für Empfangsanlagen und Verteilung jeder Größe. Sie können auch bei weitläufigen Strukturen eine nahezu unbegrenzte Teilnehmerzahl via Glasfaser ohne Signal- und Qualitätseinbußen versorgen. Glasfaserkabel lassen sich schneller, sauberer, günstiger und platzsparender als vergleichbare Ausführungen mit Koaxialkabeln installieren und weißen eine geringere Störanfälligkeit auf.
In der OL-Serie finden sich optische LNBs, Rückumsetzer, Swtitchblades, Verteiler, Kabel für den Innen- und Außenbereich, aktive Verteiler, N-Anschlusskabeln, Adapter und optische Messgeräte.

Kompakt-Kopfstelle Wisi OH 16 SC

Die OH16 SC dient der TV-Versorgung von kleinen CATV-Netzen, Wohnanlagen und den Bereich Hospitality. Der Transmodulator setzt 16 DVB-S/S2 Transponder in 16 QAM-Kanäle um. Die Kompakt-Kopfstelle misst 440 x 44 x 260 Millimeter und eignet sich zur Schrank- oder Wandmontage.
Alle frei empfangbaren SD- und HD-Sender sowie das HD+ Paket sind bei Auslieferung bereits vorprogrammiert. Für den Empfang wird ein moderner Flachbildfernseher mit integriertem DVB-C Tuner oder eine DVB-C Set-Box benötigt. Die Kompakt-Kopfstelle lässt sich in ein existierendes Netzwerk einbinden und über den Webbrowser warten und programmieren.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung
Werbung