Direkt zum Inhalt

Die Absovlenten der WIFI Wien-Werkmeisterschule.

16 neue Werkmeister mit neuen Chancen

01.07.2019

Zwei Jahre lang besuchten 16 Teilnehmer neben ihrem Beruf die WIFI Werkmeisterschule Bau. Nun feierten sie ihren Abschluss.

Vielfältige Möglichkeiten in der Wirtschaft eröffnet der Titel Werkmeister, der nach vier Semestern errungen werden kann. Vier der 16 Absolventen schlossen ihre Ausbildung mit sehr gutem Erfolg, vier mit gutem Erfolg ab. Die Werkmeisterschule gilt als Sprungbrett zum Ingenieur oder als Ersatz der Berufsreifeprüfung und berechtigt somit zum Studium.

Selbstständigkeit möglich

Die Gewerbeordnung berechtigt Werkmeister, in vielen Bereichen ein Gewerbe als Selbstständiger auszuüben. Alle notwendigen Ergänzungsprüfungen bietet das WIFI. So kann nach dem Werkmeister-Abschluss auch die Konzessions- oder Unternehmerprüfung abgelegt werden. Das Ziel, ein eigenes Unternehmen zu leiten, rückt in greifbare Nähe. Auch im öffentlichen Dienst bedeutet das einen sicheren Schritt vorwärts. Das Zeugnis der WIFI Werkmeisterschule ist bei Gemeinde, Bahn, Post oder im Werk-Betrieb ein bewährter Weg zu besserer Einstufung.

Viele Vorteile

•           garantiert ein staatlich anerkanntes und europaweit gültiges Zeugnis

•           ersetzt in vielen Fachrichtungen die Meister- bzw. Befähigungsprüfung und den Fachteil der Berufsreifeprüfung

•           berechtigt die Absolventen zur Lehrlingsausbildung

•           ermöglicht eine Weiterqualifizierung zum Ingenieur

•           bringt den Absolventen attraktive Zusatzqualifikationen und anerkannte Berechtigungen

 

Weitere Infos zur WIFI Wien-Werkmeisterschule:

www.wifiwien.at/werkmeister (allgemeine Infos zur Werkmeisterschule)

https://www.wifiwien.at/kurs/51670x-werkmeisterschule-fuer-bauwesen-aben...  (fachspezifische Infos zur WMS-Bau)

Autor/in:
Bettina Kreuter
Werbung
Werbung