Direkt zum Inhalt
Damit Lehrlinge auch in Zukunft eingestellt werden, gibt es nun von der Regierung für Unternehmen 2.000 Euro pro neuem Lehrling.

2.000 Euro Bonus pro neuem Lehrling

03.06.2020

Die Regierung hat ein Förderungspaket für Lehrlinge geschnürt. Damit wurde eine zentrale Forderung der branchenübergreifenden Initiative z.l.ö. – zukunft.lehre.österreich. umgesetzt. Jedes Unternehmen erhält nun 2.000 Euro pro Lehrling.

Geboren wurde die Idee im Rahmen einer z.l.ö.-Studie zu den Auswirkungen von Corona auf die duale Ausbildung. Diese kam zum Ergebnis, dass viele Unternehmen auch in Corona-Zeiten weiterhin Lehrlinge einstellen würden, wenn es hierfür eine Unterstützung seitens der Regierung gäbe.

Paket zur Rettung von 10.000 Lehrstellenplätzen

"Was wir brauchen sind konkrete Lösungsansätze, wie etwa ein Lehrlingspaket für Österreichs Lehrlinge“, forderte z.l.ö.-Präsident DDr. Werner Steinecker im Rahmen einer Pressekonferenz zur Präsentation der Studie über die Auswirkungen von Corona auf die duale Ausbildung. Dieser Vorschlag wurde nun von der Regierung aufgegriffen und in die Tat umgesetzt. 2.000 EURO pro eingestelltem Lehrling soll es künftig für Unternehmen geben. Dringend notwendig wurde dieser Zuschuss aufgrund der heiklen wirtschaftlichen Lage, in welche viele Unternehmen durch die COVID-19-Pandemie gerutscht sind. Die Studie kam unter anderem zum Schluss, dass rund 10.000 Lehrstellenplätze auf dem Spiel stehen. Viele Betriebe gaben allerdings an, auch weiterhin Lehrlinge einzustellen, wenn es hierfür eine Förderung gäbe. "Es ist ein ganz wesentliches Zeichen, das Bundeskanzler Kurz und die Regierung hier gesetzt haben. Wir freuen uns, dass unser Vorschlag in die Tat umgesetzt wird. Gerade vor dem Hintergrund des bereits jetzt schon stark spürbaren Fachkräftemangels, der sich ohne eine Förderung noch weiter vergrößern würde, gibt das Paket vielen Unternehmen wieder Hoffnung“, zeigt sich z.l.ö.-Präsident DDr. Werner Steinecker erfreut. 

Appell an Unternehmen

"Wir dürfen trotz der angespannten Lage die Zukunft nicht aus den Augen verlieren. Daher rufen wir zu einem nationalen Schulterschluss aller Unternehmen auf, im Sinne der Fachkräfte der Zukunft, auch weiterhin auf die duale Ausbildung zu setzen und Lehrlinge auszubilden. Sie sind die Basis unseres künftigen wirtschaftlichen Erfolges", appelliert DDr. Steinecker an die Betriebe. Gültig ist der Zuschuss der Regierung für jeden Lehrling, der im Zeitraum von 16. März 2020 bis 31. Oktober 2020 angestellt wurde bzw. wird. "Wir möchten uns auch herzlich im Namen all unserer Mitgliedsbetriebe bei der Regierung, insbesondere bei Bundeskanzler Kurz und den Bundesministerinnen Dr. Schramböck und Mag. Aschbacher,  für deren tatkräftige Unterstützung durch den Beschluss des Lehrlingspaketes bedanken“, so DDr. Steinecker weiter. 

Seit über zwei Jahren setzt sich die unabhängige und branchenübergreifende Initiative z.l.ö. – zukunft.lehre.österreich. dafür ein, den Stellenwert der Lehre als Fundament der Wirtschaft wieder in Erinnerung zu rufen. Zahlreiche Unternehmen – darunter auch die Energie AG, KTM, FACC und knapp 70 weitere namenhafte Betriebe – haben sich zusammengetan, um gemeinsam neue Wege zu bestreiten und bestehende Initiativen und Interessensvertretungen zu unterstützen. Diese Tatkraft hat sich bewährt. Gerade in Krisenzeiten setzen viele Betriebe auf den Gemeinschaftssinn und schließen sich der Initiative an. 

Nähere Informationen zur Initivative: www.zukunft-lehre.at

Autor/in:
Redaktion Gebäudeinstallation
Werbung

Weiterführende Themen

HSH-Lehrlinge mit vorne in der Mitte Innungsmeister Anton Berger, Vertriebsleiterin Andrea Leifert (Villeroy & Boch), HSH-Geschäftsführer Rudolf Rattenberger, Rainer Wilhelm (Villeroy & Boch), Christina Sandrini (HSH-Gruppe).
Sanitär
02.06.2019

Die HSH-Installatöre und Villeroy & Boch ermöglichten 80 Lehrlingen einen Besuch im Badmöbelwerk in Mondsee.

Mag. Paul Apfelthaler unterstrich in seiner Rede unter anderem das Motto der 1a-Installateure: "Qualität hat einen Namen“.
Aktuelles
03.05.2019

Unter dem Motto „Qualität hat einen Namen“ bot das 1a-Installateure-Team um Paul Apfelthaler bei seiner 37. Vollversammlung Ende April in Schladming an zwei Tagen ein Feuerwerk an Infotainment. ...

Josefa Hüttenbrenner (Kulturvereinigung Salzburg) und Mario Schindlmayr (Würth Österreich) mit den Würth Lehrlingen Carolin Filek, Nadine Haiderer und Stefanie Hausmann.
Aktuelles
20.03.2019

Zum ersten Mal besuchten 4.500 Schüler und Lehrlinge ein klassisches Konzert, bei dem Würth Österreich als Sponsor auftritt.

17 neuen Lehrlingen bietet der Haustechnik-Großhändler Odörfer seit September konkrete Zukunftsperspektiven.
Aktuelles
03.09.2018

Wer beim Großhändler Odörfer eine Lehre beginnt, hat gute Chancen auch später noch dort zu arbeiten. Denn 9 von 10 Lehrlinge werden später übernommen. Im ...

Ausbildung zur Großhandelskauffrau oder zum Großhandelkaufmann bei Odörfer
Aktuelles
13.06.2016

Die Ausbildung seiner österreichweit rund 35 Lehrlinge ist dem traditionsreichen Familienunternehmen Odörfer Haustechnik ein besonderes Anliegen. Seit 2013 treffen bei der Odörfer Wissenswerkstatt ...

Werbung