Direkt zum Inhalt

Aquatherm-Nachfolger "BTA" um ein Jahr verschoben

02.03.2018

Die neu konzipierte Branchenplattform "Building Technology Austria", die als Nachfolger der Aquatherm entwickelt wurde, findet nun doch nicht im September statt.

Ziel der BTA ist, der heimischen Bau- und Baunebenbranche eine interdisziplinäre Plattform für die Bereiche Investition, Planung, Bau und Instandhaltung zu bieten. Das Format - ein Hybrid aus Kongress, Messe und Networking-Event - sei zwar laut Experten von der SHK-Branche durchaus gut aufgenommen worden, käme aber aufgrund fehlender Budgetierungen & Co um ein Jahr zu früh. 

Im Rahmen eines Telefonats mit dem Veranstalter, der Reed Exhibitions, bestätigte Mag. Paul Hammerl gegenüber der Gebäude Installation die Verschiebung um ein Jahr: "Nachdem die BTA nicht als herkömmliche Messe konzipiert wurde, haben wir womöglich die Vorbereitungsphase dieser erklärungsintensiven Variante aus Messe, Kongress und Networking zeittechnisch etwas unterschätzt. Zudem war es uns sehr wichtig, bei dieser völlig neuen Veranstaltungsform auch die so genannten Hidden Champions der Branche für die BTA zu gewinnen. Dabei konnten wir erkennen, dass wir dafür einfach mehr Zeit brauchen. Wir haben von vielen Seiten gehört, dass unser Konzept enormes Potenzial bietet. Wir werden daher die BTA um ein Jahr verschieben, um das neue Format entsprechend entwickeln zu können".  

Werbung

Weiterführende Themen

Die Volksschule in Guttering ist das erste Projekt, das besucht wird.
Aktuelles
11.06.2018

Im Juni und Juli können sich Interessierte ein Bild machen, wie man klimafreundlich saniert. Mit dem Klima- und Energiefonds können beispielhafte Sanierungen in drei Bundesländern besichtigt ...

Aktuelles
07.06.2018

Die beiden Eigenmarken der SHT (Prisma, SaniMeister) und der ÖAG (Comfort und Comdura) werden von Frauenthal unter dem Namen ALVA zusammengeführt und ausgebaut. Produkte gibt es für das Bad, die ...

Heizung
07.06.2018

Es ist ein Auf und Ab mit den Energiepreisen. Das zeigt der Energiepreisindex, der nun für März 2018 vorliegt. Zwar waren die Preise im Vergleich zum Vorjahr um 0,3 Prozent teurer. Aber sie sanken ...

Sanitär
07.06.2018

Das deutsche Fachhandwerk sprach Kludi seine Zufriedenheit in Form des Plus X Award aus. Damit wird der Armaturenhersteller zur besten Sanitärmarke gekürt.

DI Manfred Pachernegg, Präsident der Österreichischen Vereinigung für das Gas- und Wasserfach (ÖVGW)
Heizung
06.06.2018

Bis 2050 soll die gesamte Erdgasnachfrage auf dem Raumwärmemarkt mit „Grünem Gas“ abgedeckt werden können. Dafür muss aber auch die Infrastruktur nachgerüstet werden.

Werbung