Direkt zum Inhalt

Peter Wimberger zeigt mit seinem Team die Neuheiten auf der Energiesparmesse Wels

Armaturen mit dem Tablet steuern

28.01.2019

Auf der Energiesparmesse Wels zeigt der niederösterreichische Sanitärhersteller WimTec seine Neuheiten.

In Ferschnitz bei Amstetten sorgen 60 Mitarbeiter für Innovationen bei elektronischen Sanitärarmaturen: „Unsere Stärke liegt darin, dass wir im Gegensatz zu den großen Armaturenherstellern flexibel sind und von der Elektronikseite kommen. So können wir unser Know-how in der Entwicklungsarbeit gezielt einsetzen“, erklärt Peter Wimberger, der das Familienunternehmen führt. Die Kompetenzen vieler Mitarbeiter aus unterschiedlichen Abteilungen fließen in diesen Prozess mit ein. So arbeitet die Entwicklungsabteilung eng mit dem Vertrieb, dem Service und der Produktion zusammen. Alle notwendigen Kompetenzen - von der Idee über Konstruktion und Design bis zum fertigen Produkt - sollen am Firmenstandort vereint werden. Auch auf eine möglichst hohe Fertigungstiefe am eigenen Produktionsstandort wird geachtet.

Auf der Energiesparmesse

Die unterschiedlichen Produktneuheiten aus dem niederösterreichischen Unternehmen werden auf der Energiesparmesse in Wels gezeigt.
-> So stellt das Unternehmen mit WimTec Remote das erste am Markt erhältliche Infrarot-Tablet vor, mit dem nicht nur ausgewählte, sondern alle sensorgesteuerten WimTec HyPlus und HyPlus PRO-Armaturen eingestellt, gesteuert und ausgelesen werden können.

-> Mit WimTec HyPlus Pro können Kaltwasserleitungen in Zukunft auch bei Dusche und Waschtisch gezielt gespült werden. Das minimiert das Wachstum von mikrobiellen Krankheitserregern im Wasser noch effizienter.

-> Mit dem elektronischen Duschpaneel WimTec Proof P6 aus widerstandsfähigem Hochdrucklaminat mit seinen über 100 wählbaren Designs hält wohnliches Flair Einzug in Duschräume.

-> Neu ist auch eine Gesamtlösung für den Waschplatz. WimTec bietet ein umfangreiches Waschtischsortiment aus Mineralguss und Mineralwerkstoff zusammen mit den elektronischen Armaturen und der passenden Montagetechnik an.

 

 

Autor/in:
Bettina Kreuter
Werbung

Weiterführende Themen

Der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar (r.) überreichte in der Frankfurter Jahrhunderthalle Dr. Jörg Hass, Hansgrohe Vice President Corporate Communications, die Auszeichnung.
Sanitär
02.07.2019

Beim sechsten Deutschen Mittelstands-Summit am 28. Juni in Frankfurt erhielt der Schwarzwälder Armaturen- und Brausenhersteller Hansgrohe SE neuerlich das TOP 100-Siegel.

Kreativität braucht Freiraum: Ein Blick in das InnoLab von Hansgrohe.
Sanitär
19.04.2019

Am 21. April ist der Welttag der Kreativität. Diesem widmet sich auch der Sanitärhersteller Hansgrohe.

Chrom sorgt für Sicherheit, Langlebigkeit und Robustheit von Oberflächen.
Sanitär
08.04.2019

Das Verfahren zur Herstellung von Chrom ist in der EU heiß diskutiert. Ein Verbot würde tausende Jobs gefährden.

Der HANSAEMOTION-Wellfit-Thermostat bietet drei voreingestellte Wassertherapieprogramme – entwickelt mit Medizinern und Gesundheitsexperten
Sanitär
07.04.2019

Digital Health im Privatbad: Hansa sorgt mit neuen Ansätzen für Erhalt der Gesundheit beim Duschen.

Sanitär
29.03.2019

Mit ihren beiden Marken Axor und Hansgrohe erzielte die global aktive Hansgrohe Group einen Gesamtumsatz von 1,081 Milliarden Euro. Gegenüber dem Geschäftsjahr 2017 entspricht dieses ...

Werbung