Direkt zum Inhalt

Artweger erfindet sich neu

01.10.2020

Wie der heimische Duschabtrennungs-Hersteller Artweger im Rahmen einer Pressekonferenz in Wien bekanntgab, wird ein neues Kapitel in der knapp 100jährigen Unternehmensgeschichte des Bad Ischler Traditionsunternehmens geschrieben. Neben einer Erweiterung des Produktportfolios wird auch der Vertrieb auf völlig neue Beine gestellt. 

Verstärkte Konkurrenz und der Margendruck durch zweistufige Marktteilnehmer, dazu Internet- Anbieter, die direkt zum Konsumenten verkaufen und eine immer stärkere Fokussierung des Großhandels auf Eigenmarken seien wesentliche Faktoren für die Entscheidung von Artweger, Installateure nunmehr auch direkt zu beliefern.

Mit Oktober öffnet das österreichische Traditionsunternehmen daher seine Vertriebswegstrategie. Bislang hat Artweger in Österreich nur dreistufig an den Großhandel geliefert. Jetzt möchte es der Duschenhersteller seinen Kunden - den Installateuren - überlassen, wo sie bestellen ... über den Großhandel oder direkt beim Hersteller.  

„Wir haben ja in der Vergangenheit viele Baustellen bereits vollständig direkt mit dem Installateur abgewickelt, von Aufmaß bis zur Montage. Oft erfolgte lediglich die Fakturierung über den Großhandel. Nun gehen wir den Weg noch näher und direkter zum Kunden und schließen die letzte Lücke hin zum Installateur. Dieser kann ab sofort auch direkt bei uns bestellen, wir fakturieren dann auch direkt“ erläutert Gerhard Aigner, Geschäftsführer von Artweger.

Für Artweger Fachpartner bietet dieser neue Vertriebsweg viele Vorteile: „Bei Artweger hat der Kunde fixe persönliche Ansprechpartner, die ihn kompetent und rasch durch den gesamten Auftrag begleiten. Sämtliche Fragen und Sonderwünsche werden gleich direkt und unkompliziert erledigt, die Auftragsklarheit wird viel rascher erzielt. Und es wird durch die Direktlieferung die Lieferzeit verkürzt.“

Zudem erhofft sich das Bad Ischler Unternehmen, mit dem direkten Weg zu den Installateuren die Anforderungen und Problembereiche seiner Kunden noch besser kennenzulernen. Für Gerhard Aigner ist das ein Schlüssel zu einer erfolgreichen Zukunft: „Durch mehr Wissen um die Wünsche unserer Kunden können wir unsere Serviceleistungen hin zum Fachpartner ausbauen und unseren Kunden durch gelebte Kundennähe eine noch bessere Kundenerfahrung bieten.“ 

Duschsystem als Sortimentserweiterung

Einfache Reinigung ist schon immer ein Ziel des Bad Ischler Duschenherstellers. Mit den neuen Duschsystemen „Artshower“ bietet Artweger jetzt auch Brausen, die die Reinigung erleichtern. Die Handbrause "Plus" ist zusätzlich zum perlenden Regenstrahl mit einer speziellen Strahlart ausgestattet, dem Single-Strahl.  Wie aus einem Schlauch fließt das Wasser in einem satten Einzelstrahl aus dem Brausekopf. Dieser Einzelstrahl eignet sich nicht nur für Massage- und Kneippanwendungen. Beim Abspülen der Duschgläser nach dem Duschen unterstützt dieser Strahl die Wirkung von Artclear Glas auf ideale Weise. Kleinere Sprühtropfen und damit auch Wasser- und Schmutzreste werden großflächig abgespült, die Duschgläser trocknen beinahe rückstandsfrei aus, die Reinigung wird stark erleichtert.

Auch die Kopfbrausen sind dank dem reduziertem Design und den weichen Silikon-Noppen an den Wasserdüsen durch einfaches Wischen zu reinigen. Ein Nachtropfen verhindert das spezielle Dropcontrol-System: Nach dem Duschvorgang wird Luft in die Wasserdüsen geleitet, das Restwasser im Duschkopf läuft rückstandsfrei aus. Die Vorteile liegen auf der Hand: Keine Wassertropfen am Duschboden, weniger Kalkablagerungen im Duschkopf. Und bei einem neuen Duschvorgang beginnt man das Duschen immer mit frischem Wasser.

Artshower ist ein reines Aufputz-Sortiment und daher ideal für die Renovierung. Duschsysteme in den zwei Designsprachen round und softedge  und drei verschiedene Handbrausen können mit Thermostat und Kopfbrausen in verschiedensten Variationen kombiniert werden.

 

Autor/in:
Redaktion Gebäudeinstallation
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
21.05.2015

Anlässlich der ISH 2015 präsentierte Artweger erstmals die neue Duschenserie Artweger 360. Mit der neuen Pendeltür kommt noch mehr Planungsfreiheit ins Bad. 

Sanitär
20.08.2014

ARTLIFT von Artweger erhält GGT-Prüfsiegel mit Bestnoten im Praxistest.

Aktuelles
25.02.2013

In feierlichem Rahmen überreichte Landeshauptmann Josef Pühringer vor kurzem das „Goldene Verdienstzeichen des Landes Oberösterreich" an Artweger-­Geschäftsführer Bruno Diesenreiter.

Aktuelles
12.12.2012

In feierlichem Rahmen überreichte Landeshauptmann Josef Pühringer am 15. November 2012 das „Goldene Verdienstzeichen des Landes Oberösterreich“ an Artweger Geschäftsführer Bruno Diesenreiter.

Aktuelles
24.02.2011

Für seine herausragende Designstrategie wurde Artweger als erstes österreichisches Unternehmen der Sanitärindustrie im Dezember 2010 mit einer Anerkennung beim DME Design Management Europe Award ...

Werbung