Direkt zum Inhalt

Auch im Sommer auf richtige Temperaturen achten!

14.06.2012

Auch wenn Räume im Sommer nicht oder nur wenig beheizt werden muss jeder Anlagenbetreiber darauf achten, dass Warmwasser hygienisch produziert und vor allem verteilt wird.

Jürgen Pirker, Spezialist für hygienische Trinkwasserbereitungssysteme von Danfoss: „Jeder Betreiber ist auf der sicheren Seite, wenn er sich an die entsprechende ÖNORM (B5019) hält. Thermische Desinfektion ist, laut dieser Norm, das Mittel der ersten Wahl. In Zukunft werden die Regelungen sicher noch verschärft werden. In Deutschland gibt es z.B. seit Ende 2011 eine neue Regelung die Betreiber von Großanlagen (auch von Wohnbauten) dazu verpflichtet jährlich die Konzentration von Legionellen überprüfen zu lassen. Meiner persönlichen Meinung nach ist es nur eine Frage der Zeit, dass dies auch in Österreich gemacht werden muss.“

Was sind Legionellen?
Legionellen sind Bakterien die sowohl in natürlichen als auch künstlichen Wassersystemen vorkommen. Diese entwickeln und vermehren sich besonders stark bei Temperaturen zwischen 35 und 45 ° C. Die Erkrankung wird durch das Einatmen von feinsten Wassertröpfchen (Aerosolen) ausgelöst, dies kann zu schweren Lungenentzündungen führen.

Was kann man gegen Legionellen konkret tun?
Legionellen sterben ab, sobald sie länger als 5 Minuten einer Temperatur von über 70°C ausgesetzt sind. Hierbei bewähren sich die von Danfoss angebotenen Anti-Legionellen-Systeme Legiomin oder ThermoClean in der Praxis. Voraussetzung für ein nachhaltig hygienisches Trinkwarmwasser ist eine fachgerechte Planung, Installation und ein bestimmungsgemäßer Betrieb dieser Technik sowie eine regelmäßige Wartung der Trinkwassererwärmungsanlage mit seinem gesamten Rohrleitungs- und Zirkulationsnetz.

Die ÖNORM B5019 sieht vier Hauptrisikogruppen nach Gefährdungspotential. Dementsprechend sind Maßnahmen zu treffen. Zur höchsten Risikogruppe 4 zählen z.B. Krankenanstalten, zur Risikogruppe 3 Pflegeheime, Kuranstalten etc., zur Risikogruppe 2 beispielsweise Hotels, Sportanlagen, Schulen usw. Geringe Gefährdung (Risikogruppe 1) besteht für private Gebäude, Wohnanlagen etc.

www.danfoss.at

Autor/in:
Redaktion Gebäudeinstallation
Werbung

Weiterführende Themen

Hygiene für die ganze Familie: berührungslose Armaturen von Odörfer
Aktuelles
13.10.2016

Am 15. Oktober wird der Welttag des Händewaschens begangen, bei dem die WHO darauf aufmerksam macht, welche enorme Bedeutung diese einfache Hygienemaßnahme bei der Verhütung von Krankheiten hat. ...

Aktuelles
15.06.2015

Die im Oktober 2014 bereits im Entwurf enthaltenen Änderungen der ÖNORM B 2501 sind seit April 2015 gültig. Ein Schwerpunkt der überarbeiteten Fassung ist das Thema Rückstauschutz.

Aktuelles
20.09.2013

Schon beim ersten Halt an der Autobahnraststätte verfliegt die Vorfreude auf entspannte Urlaubstage.

Aktuelles
17.09.2012

Bösch trennt sich von der Reinigungssparte. Das Vorarlberger Familienunternehmen Walter Bösch GmbH & Co KG trennt sich von der Reinigungssparte mit Standorten in Österreich und Tschechien und ...

Aktuelles
25.07.2012

Neue Normen und Regelwerke stellen neue Anforderungen an die Trinkwasser-Installation.

Werbung