Direkt zum Inhalt

Austria Email AG-Vorstand Martin Hagleitner rät, alte Heizungsanlagen gegen Wärmepumpen auszutauschen.

Austria Email ruft zu Modernisierung auf

31.10.2019

Pünktlich zum Weltspartag appeliert Martin Hagleitner, Austria Email AG-Vorstand, sein Geld in die Modernisierung der Heizanlage zu investieren.

Hier sind auch die Installateure gefragt, wenn es darum geht, die Kunden von der Notwendigkeit einer Heizungsmodernisierung zu überzeugen: "Mit professioneller Modernisierung eines überalterten Heizsystems kann ein österreichischer Haushalt seine Energiekosten massiv senken und einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Tauscht man beispielsweise eine alte Ölheizung gegen ein alternatives Heizsystem, können Kosten in der Höhe von bis zu 1.500 Euro gespart werden", erläutert Austria Email AG-Vorstand Martin Hagleitner.

1.500 Euro weniger Energiekosten

Eine Investition ins eigene Heizsystem erzielt laut Hagleitner das Vielfache einer Sparbuchverzinsung: Ein Eigenheim mit 150 m2 Wohnfläche und einer 15-20 Jahre alten Ölheizung könnte durch Umstieg auf eine Wärmepumpe und einen effizienten Warmwasserbereiter eine Energiekosten-Reduktion von 1.500 Euro pro Jahr und eine Rendite von 10 Prozent auf das getätigte Investment erzielen. Aber auch kleine Optimierungsmaßnahmen können eine große Wirkung zeigen: Im Einfamilienhaus und im Wohnungsbereich sind durch fachgerechte Wartung und den Tausch von überalterten Komponenten mit geringen Kosten bereits spürbare Einsparungen möglich.

600.000 Haushalte mit alten Heizanlagen

"Dass 75 Prozent der österreichischen Haushalte ihre Warmwasser- und Heizkosten nicht im Blick haben, führt zu Geldverbrennung im großen Stil und gleichzeitig zu Raubbau an unserem Klima. Denn den Meisten ist leider nicht bewusst, dass der Kampf gegen den Klimawandel in den eigenen vier Wänden beginnt", appelliert Hagleitner: 90 % der CO2-Emissionen hat man selbst in der Hand. Ganze 600.000 Haushalte mit überalterten, überdimensionierten und nicht gewarteten Heizsystemen würden von einer Modernisierung profitieren und könnten gleichzeitig das Klima schützen.

Autor/in:
Redaktion Gebäudeinstallation
Werbung

Weiterführende Themen

Dr. Martin Hagleitner: "Mit dieser Aktion setzen wir ein deutliches Zeichen an die Installateure und den Markt."
Aktuelles
26.03.2019

Mit einer Preisaktion für die Brauchwasser-Wärmepumpe EHT Revolution will Austria Email die Sanierung ankurbeln.

Heizung
11.02.2019

Austria Email gestaltete seine Website neu und verstärkt den Dialog nach außen.

Der Vorstand des Zukunftsforum SHL mit Bundesinnungsmeister Michael Mattes (rechts): Andreas Rotter, Martin Hagleitner, Hans-Jörg Dullinger und Wilhelm Jörg.
Heizung
07.01.2019

Eine Umfrage des Zukunftsforum SHL zeigt, dass vor allem Heizöl-Haushalte bereit zum Umstieg sind.

Martin Hagleitner freut sich auf die Teilnahme an vielen Messen.
Aktuelles
03.01.2019

Austria Email wird im Frühjahr auf vielen Messen vertreten sein. Dort gibt es auch eine Schwimmbadwärmepumpe zu gewinnen.

Austria Email-Vorstand Dr. Martin Hagleitner bringt 2019 eine Wärmepumpe für Schwimmbäder auf den Markt.
Heizung
11.12.2018

Das aktuelle Branchenradar von Kreutzer, Fischer & Partner kennt Zahlen und Einsatzgebiete von Wärmepumpen in Österreich.

Werbung