Direkt zum Inhalt

So wird die Wellnessoase der SHT und ÖAG auf der Hausbau und Energie Messe in Innsbruck aussehen.

Bad & Energie macht in Innsbruck Halt

30.01.2019

Nach der Grazer Häuslbauermesse macht der Airstream-Wohnwagen von SHT und ÖAG nun auf der Hausbau und Energie Messe in Innsbruck Station.

Von 1. bis 3. Februar findet in Innsbruck die Hausbau und Energie Messe statt. Auch SHT und ÖAG werden in Halle B0, Stand 70 mit ihrem Airstream-Wohnwagen dabei sein. Das Ausstellungskonzept bestehend aus der Beratungszone Oldtimer-Caravan kombiniert mit den Produkt-Highlights von Villeroy & Boch und Grohe hat sich bei der Häuslbauermesse in Graz als Besuchermagnet erwiesen. Das Messeteam konnte viele wertvolle Kontakte knüpfen und konnte konkrete Anfragen für neue Bad- und Energielösungen mitnehmen.

Die Idee eines paradiesischen Messestandes mit Beratung unter Palmen, Kaffeespezialitäten vom Barista und passender Musik ist voll aufgegangen und wird in Innsbruck auf noch mehr Fläche umgesetzt. SHT und ÖAG schaffen mit ihrem Auftritt eine Wohlfühloase inmitten des hektischen Messetrubels, die Lust auf ein neues Bad oder eine smarte Heizungslösung macht.

Autor/in:
Bettina Kreuter
Werbung

Weiterführende Themen

Die Teilnehmer des Workshops zu Bestellprozessen und Projektmanagement.
Aktuelles
30.03.2019

In einem Workshop ging es einen Vormittag lang um Bestellprozesse und Projektmanagement.

Nachhaltigkeit wird beim Grohe-Werk in Thailand ganz groß geschrieben.
Sanitär
21.01.2019

Auf der Bau in München wurde Grohe für seine nachhaltige Produktionsanlage ausgezeichnet.

Sanitär
13.12.2018

Grohe Sense geht eine neue Kooperation ein, um Wasserschäden entgegenzuwirken.

Michael Rauterkus, CEO von Grohe (2.v.r.), ist zum „Düsseldorfer des Jahres“ 2018 ausgezeichnet worden. Zu den Gratulanten zählen: Moderator Wolfram Kons, Laudator Frank Dopheide, Moderatorin Miriam Lange und Werner M. Dornscheidt, Schirmherr der Kategorie Wirtschaft.
Sanitär
06.12.2018

Zum "Düsseldorfer des Jahres" wurde Grohe-CEO Michael Rauterkus ernannt. Der Grund: Er verhilft dem Traditonsunternehmen durch Digitalisierung in die Zukunft.

Thomas Stadlhofer sieht die Zusammenführung der vier Hausmarken zu ALVA geglückt.
Aktuelles
06.11.2018

Im Juni verabschiedeten sich SHT und ÖAG von ihren vier Eigenmarken - zumindest namentlich. Seit fünf Monaten gibt es nun die einheitliche ALVA-Eigenmarke der beiden Großhändler.

Werbung