Direkt zum Inhalt

Behagliche Temperaturen

28.08.2014

Uponor unterstreicht die Kompetenz bei Renovierungslösungen mit der neuen Regelungs- und Pumpeneinheit Uponor Fluvia T Push-12.

 

Diese reduziert die Vorlauftemperatur und ermöglicht so den raumweisen Betrieb einer nachträglich installierten Flächenheizung. Der nachträgliche Einbau einer Flächenheizung bringt für die Bewohner spürbar mehr Komfort und Behaglichkeit. Die Flächenheizungen Uponor Siccus für Wand und Boden, Uponor Minitec für Boden und Wand und vor allem das neue Uponor Renovis für Wand und Decke bieten bereits praxisgerechte Lösungen für den nachträglichen Einbau. 

Um durch eine Flächenheizung neben Behaglichkeit und Raumökonomie auch die Energieeffizienz zu verbessern, empfiehlt sich der Einbau einer zentralen Vorlauftemperaturregelung, mit der ein Niedertemperaturbetrieb der Heizkreise ermöglicht wird. Ist dies nicht realisierbar, weil zusätzlich noch Heizkörper mit höheren Temperaturanforderungen angeschlossen sind, so können mit der neuen Regel- und Pumpeneinheit Fluvia T Push-12 Flächenheizungen in einzelnen Räumen mit den notwendigen niedrigen Vorlauftemperaturen betrieben werden.

Vorlauftemperatur wird reduziert

Die Uponor T Push-12 reduziert die Vorlauftemperatur (max. 90 °C) durch Beimischung von Wasser aus dem Rücklauf auf die für den Betrieb einer Niedertemperaturheizung notwendige Temperatur. Dadurch wird die angenehme und gleichmäßige Temperierung des Raumes gewährleistet und eine mögliche Beschädigung des Fußbodenaufbaus durch zu hohe Temperaturen vermieden.

Die Fluvia T Push-12 kann an Zweirohr- und an Einrohrsysteme angeschlossen werden. Mit dem optional lieferbaren Y-Verbindungsstück kann die Anzahl der angeschlossenen Heizkreise erweitert werden. Für das sichere Füllen und Entlüften von Wandheizungssystemen em­pfiehlt Uponor das 3/4“-Absperr- und Spülventil aus dem Zubehör. Angeboten werden die Regel- und Pumpeneinheit mit einem Thermostat mit Fernfühler, mit einem Stellantrieb mit verdrahtetem Anschluss und mit einer drahtlosen Kommunikation zum Raumfühler. 
Mit den kompakten Maßen von 310 mm x 230 mm und einer Einbautiefe von nur 84 mm reduziert die Regel- und Pumpeneinheit den Platzbedarf beim Einbau. Die Uponor Fluvia T Push-12 ist zudem bereits werkseitig mit einer Schall- und Wärmedämmung ausgestattet.

Autor/in:
Hersteller
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
09.10.2017

Das neue Raumthermostat Uponor Smatrix Style ist beim weltweit größten Innovationspreis mit dem Plus X Award ausgezeichnet worden. Die Fachjury hat das begehrte Gütesiegel für die Kategorien High ...

Aktuelles
16.11.2015

So wie jedes Jahr fand auch diesen November der traditionelle Presseheurige von Uponor statt. In gemütlichem Ambiente wurde über die aktuelle schwierige wirtschaftliche Lage in der Branche ...

Das Salzburger Architekturbüro raumbau architekten zeichnet für das Refurbishment der Hamburger Welle verantwortlich, welche nun abgeschlossen ist.
24.09.2015

Am 24.09.2015 sprach Robert Blaschke von raumbau architekten auf der Premiere des ZEN-trum und SHOW-room in der Hamburger Welle. 2004 wurde das von den Hamburger Architekten Bothe - Richter - ...

Aktuelles
10.04.2015

Im aktuellen Projekt des Heiztechnikspezialisten Kermi und der TH Deggendorf verdeutlichen Studenten des Masterstudiengangs Medientechnik in mehreren viralen Videoclips das perfekte Zusammenspiel ...

Heizung
02.10.2014

Was die Änderungen in der EnEV 2014 in der Praxis bedeuten.

Werbung