Direkt zum Inhalt

Die Toilette der Zukunft

03.04.2019

Laufen wirft mit der Toilette Save! einen Blick in die Zukunft und sammelt Urin in Extra-Tanks.

Die Toilette Save! trennt den Urin ab und sammelt ihn in Extra-Tanks.

Es ist nicht der Wasserverbrauch, der bei der Toilette der Zukunft im Mittelpunkt steht, sondern der Urin. Denn dieser ist in Flüssen und Meeren ein zunehmendes Problem. Auf der ISH in Frankfurt wurde nun Save!, die erste Seperations-Toilette der Welt, vorgestellt. Das österreichische Designstudio EOOS, das Schweizer Wasserforschungsinstitut Eawag und Laufen haben gemeinsam das Urinabscheide-WC Save! entwickelt, das die Benutzerschnittstelle in der nachhaltigen urbanen Wasserwirtschaft mittels einer neuartigen, passiven Abscheidetechnik revolutioniert.

Das Trenn-WC Save! ist eine Weiterentwicklung eines von EOOS und Eawag entwickelten Konzepts, das durch Fördermittel der Bill & Melinda Gates Stiftung im Rahmen der „Reinvent the Toilet Challenge" unterstützt wurde.

Der Urin wird durch ein Rohrsystem in Tanks geleitet und so vom Rest separiert. Der im Urin enthaltene Stickstoff kann dort verwendet werden, wo er Nutzen bringt: zum Beispiel als Dünger auf Feldern. Bei konvenetionellen Toiletten geht Urin über das Abwasser in Flüsse und Meere – der Stickstoff unterstützt hier vor allem das Wachstum von Algen. Jene Mikroben, die diese zersetzen, verbrauchen dabei den gesamten Sauerstoff. Viele Flussmündungen werden so zu ‚Dead Zones‘ – fast 60 davon soll es bereits in Europa geben. 

 

 

Autor/in:
Bettina Kreuter
Werbung

Weiterführende Themen

Firmenchef Hans Georg Hagleitner und Entwicklungsleiter Christoph Lind mit dem Hybrid-Hygienespender
Sanitär
29.10.2019

Hagleitner denkt digital und bringt den ersten Papierhandtuch-Spender mit Hybridtechnologie auf den Markt.

Sanitär
21.10.2019

Aktuelle Zahlen von Branchenradar.com Marktanalyse zeigen, dass der Markt für Installationsboxen stetig wächst.

Die Solutions Duschwannen von Laufen sind aus dem robusten Verbundwerkstoff Marbond.
Sanitär
09.09.2019

Bei den Solutions Duschwannen setzt Laufen auf den robusten Verbundwerkstoff Marbond.

Gastgeber mit Ehrengästen des Geberit Events beim diesjährigen Major Vienna Beachvolleyball-Turnier (v.l.): Stephan Wabnegger, Geschäftsleitung Geberit Österreich; Matthias Walkner, Ralley-Dakar-Champion; Peter Ernst, Vertriebsleiter Ausstellung und Design Geberit Österreich, (vorne Mitte:) Hannes Kinigadner, Wings for Life.
Sanitär
05.08.2019

Beim gleichzeitig sportlichen wie gesellschaftlichen Highlight dieses Sommers, dem Major Vienna Beachvolleyball-Turnier auf der Donauinsel, setzten sich - wie im Vorjahr - die norwegischen ...

Die Kunstwerke aus Saphir-Keramik sind noch bis 7. Oktober im Laufen Showroom in Wien zu sehen.
Aktuelles
26.07.2019

Zehn europäische Künstler zeigen bis 7. Oktober, was sie mit Saphir-Keramik gemacht haben.

Werbung