Direkt zum Inhalt

Die Toilette der Zukunft

03.04.2019

Laufen wirft mit der Toilette Save! einen Blick in die Zukunft und sammelt Urin in Extra-Tanks.

Die Toilette Save! trennt den Urin ab und sammelt ihn in Extra-Tanks.

Es ist nicht der Wasserverbrauch, der bei der Toilette der Zukunft im Mittelpunkt steht, sondern der Urin. Denn dieser ist in Flüssen und Meeren ein zunehmendes Problem. Auf der ISH in Frankfurt wurde nun Save!, die erste Seperations-Toilette der Welt, vorgestellt. Das österreichische Designstudio EOOS, das Schweizer Wasserforschungsinstitut Eawag und Laufen haben gemeinsam das Urinabscheide-WC Save! entwickelt, das die Benutzerschnittstelle in der nachhaltigen urbanen Wasserwirtschaft mittels einer neuartigen, passiven Abscheidetechnik revolutioniert.

Das Trenn-WC Save! ist eine Weiterentwicklung eines von EOOS und Eawag entwickelten Konzepts, das durch Fördermittel der Bill & Melinda Gates Stiftung im Rahmen der „Reinvent the Toilet Challenge" unterstützt wurde.

Der Urin wird durch ein Rohrsystem in Tanks geleitet und so vom Rest separiert. Der im Urin enthaltene Stickstoff kann dort verwendet werden, wo er Nutzen bringt: zum Beispiel als Dünger auf Feldern. Bei konvenetionellen Toiletten geht Urin über das Abwasser in Flüsse und Meere – der Stickstoff unterstützt hier vor allem das Wachstum von Algen. Jene Mikroben, die diese zersetzen, verbrauchen dabei den gesamten Sauerstoff. Viele Flussmündungen werden so zu ‚Dead Zones‘ – fast 60 davon soll es bereits in Europa geben. 

 

 

Autor/in:
Bettina Kreuter
Werbung

Weiterführende Themen

Große Freude bei Mario Mauko: Er gewann die Grundfos Installer Champion.
Aktuelles
24.03.2019

Gratulation an Mario Mauko: Er gewinnt die Grundfos Installer Championship 2019.

Die Vertreter von Jung, Franke, HSK, TOTO und HEWI freuen sich über ihre Auszeichnung mit dem diesjährigen ZVSHK Produkt-Award
Sanitär
20.03.2019

Der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) holte fünf Sanitärhersteller auf der ISH vor den Vorhang.

Beim Fachgespräch auf der ISH:  Konstantin, Andreas, Matthias und Alexander Dornbracht.
Sanitär
18.03.2019

Auf der ISH stellten Andreas und Matthias Dornbracht ihre Söhne vor. Konstantin und Alexander Dornbracht übernehmen Verantwortung in leitenden Positionen.

Am 12. März 2019 wurden anlässlich der ISH 10 Unternehmen mit dem Qualitätszeichen ausgezeichnet.
Aktuelles
14.03.2019

Auf der ISH in Frankfurt zeichnete der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) zehn Hersteller für Qualität, Sicherheit und Service aus.

Auf der ISH ist heuer auch Heizen mit Holz ein Thema.
Aktuelles
11.03.2019

Die ISH Frankfurt findet diese Woche erstmals von Montag bis Freitag statt. 2.532 Aussteller zeigen auf 275.000 m2 ihre Produkte.

Werbung