Direkt zum Inhalt
 

Drei Prozent mehr Lohn ab Jänner

28.11.2017

In der dritten Runde der Kollektivvertragsverhandlungen für ArbeiterInnen und Lehrlinge im Metallgewerbe konnte man sich am 24. November auf eine Erhöhung der kollektivvertraglichen Mindestlöhne um drei Prozent einigen.

Die Ist-Löhne steigen um 2,6 Prozent. Der neue Mindestlohn beträgt 1.822,55 Euro. "Damit ist auch im Metallgewerbe ein Abschluss gelungen, der mit einem kräftigen Reallohnplus die Kaufkraft der Menschen stärkt", zieht PRO-GE Verhandlungsleiter Rainer Wimmer Bilanz.

Auch im Rahmenrecht wurden Verbesserungen erreicht: Neu geschaffen im Kollektivvertrag Metallgewerbe wurde ein arbeitsrechtlicher Anspruch auf Auslandsdiäten. Diese gebühren mindestens in Höhe der für Inlandseinsätze geltenden Beträge. Für Lehrlinge erreichte die PRO-GE die Übernahme der Fahrtkosten ins Berufsschulinternat. Im Metallgewerbe steht den ArbeiterInnen auch in diesem Jahr die Freizeitoption zur Verfügung. Die Beschäftigten können sich anstelle der IST-Erhöhung für mehr Freizeit entscheiden.

Der Kollektivvertrag gilt für rund 105.000 ArbeiterInnen und 18.500 Lehrlinge im Metallgewerbe und umfasst auf Unternehmensseite rund 45.000 Mitgliedsunternehmen aus elf Arbeitgeberverbänden.

Der Abschluss im Überblick: 

  • KV-Mindestlöhne: +3,0 Prozent 
  • Neuer Mindestlohn: 1.822,55 Euro
  • Ist-Löhne: +2,6 Prozent
  • Lehrlingsentschädigungen: +3,0 Prozent
  • kollektivvertragliche Zulagen: +3,0 Prozent
  • Entfernungszulagen und Nächtigungsgeld: +1,9 Prozent
  • Ermöglichung der Freizeitoption
  • Neu: Entfernungszulage und Nächtigungsgeld für Auslandsdienstreisen, mindestens in Höhe der Sätze für Inlandsreisen
  • Fahrtkostenersatz zu den Berufsschulinternaten
  • Geltungstermin: 1. Jänner 2018
  • Laufzeit: 12 Monate 
Autor/in:
Redaktion Gebäudeinstallation
Werbung

Weiterführende Themen

Gunnar Modreker ist neuer Niederlassungsleiter bei SFA Sanibroy.
Sanitär
16.10.2018

Gunnar Modreker ist neuer Niederlassungsleiter für Deutschland, Österreich und die Schweiz bei SFA Sanibroy. Der 43-Jährige folgt damit auf Christian Max Spath, der das Unternehmen auf eigenen ...

Heinz Lindinger wird Anfang November neuer Verkaufsleiter der ÖAG in Oberösterreich.
Aktuelles
16.10.2018

Die ÖAG hat mit Heinz LIndinger einen Nachfolger als Verkaufsleiter in Oberösterreich für Leopold Haidvogl gefunden. Seine berufliche Laufbahn neigte sich nach vier Jahrzenten im Sanitär- und ...

KMU können sich ihre Maßnahmen für ein betriebliches Energiemanagment fördern lassen.
Aktuelles
12.10.2018

Installationsbetriebe können nicht nur ihren Kunden helfen, Geld zu sparen. Mit dem richtigen betrieblichen Energiemanagement gibt es auch für KMU eine Förderung.

Sanitär
11.10.2018

In Stuttgart öffnet die Messe Interbad am 23. Oktober ihre Tore. Einer der Aussteller ist Repbabad. Sie ...

Die Hocheffizienz-Umwälzpumpe CPH 2.0 sorgt für einfachern Einbau, einfache Bedienung und höhere Energieeffizienz.
Heizung
09.10.2018

Mit einer neuen Hocheffizienz-Umwälzpumpe kommt warmes Wasser von der Wärmequelle auch warm beim Verbraucher an – sei es Heizkörper, Fußbodenheizung oder Lufterhitzer. Die Hocheffizienz- ...

Werbung