Direkt zum Inhalt

Drei Prozent mehr Lohn ab Jänner

28.11.2017

In der dritten Runde der Kollektivvertragsverhandlungen für ArbeiterInnen und Lehrlinge im Metallgewerbe konnte man sich am 24. November auf eine Erhöhung der kollektivvertraglichen Mindestlöhne um drei Prozent einigen.

Die Ist-Löhne steigen um 2,6 Prozent. Der neue Mindestlohn beträgt 1.822,55 Euro. "Damit ist auch im Metallgewerbe ein Abschluss gelungen, der mit einem kräftigen Reallohnplus die Kaufkraft der Menschen stärkt", zieht PRO-GE Verhandlungsleiter Rainer Wimmer Bilanz.

Auch im Rahmenrecht wurden Verbesserungen erreicht: Neu geschaffen im Kollektivvertrag Metallgewerbe wurde ein arbeitsrechtlicher Anspruch auf Auslandsdiäten. Diese gebühren mindestens in Höhe der für Inlandseinsätze geltenden Beträge. Für Lehrlinge erreichte die PRO-GE die Übernahme der Fahrtkosten ins Berufsschulinternat. Im Metallgewerbe steht den ArbeiterInnen auch in diesem Jahr die Freizeitoption zur Verfügung. Die Beschäftigten können sich anstelle der IST-Erhöhung für mehr Freizeit entscheiden.

Der Kollektivvertrag gilt für rund 105.000 ArbeiterInnen und 18.500 Lehrlinge im Metallgewerbe und umfasst auf Unternehmensseite rund 45.000 Mitgliedsunternehmen aus elf Arbeitgeberverbänden.

Der Abschluss im Überblick: 

  • KV-Mindestlöhne: +3,0 Prozent 
  • Neuer Mindestlohn: 1.822,55 Euro
  • Ist-Löhne: +2,6 Prozent
  • Lehrlingsentschädigungen: +3,0 Prozent
  • kollektivvertragliche Zulagen: +3,0 Prozent
  • Entfernungszulagen und Nächtigungsgeld: +1,9 Prozent
  • Ermöglichung der Freizeitoption
  • Neu: Entfernungszulage und Nächtigungsgeld für Auslandsdienstreisen, mindestens in Höhe der Sätze für Inlandsreisen
  • Fahrtkostenersatz zu den Berufsschulinternaten
  • Geltungstermin: 1. Jänner 2018
  • Laufzeit: 12 Monate 
Autor/in:
Redaktion Gebäudeinstallation
Werbung

Weiterführende Themen

Sanitär
05.12.2017

Das Superbrands Austria Brand Council, bestehend aus Fachexperten aus den Bereichen Marketing, Marktforschung, Werbung und Medien, hat dieser Tage Hansgrohe bereits zum zweiten Mal zur Superbrand ...

Auftakt zum Ausbau des Lager- und Logistikzentrums in Wiener Neustadt (v.l.): Michael Holasek (Odörfer), Horst Witt (Architekt), Michaela Kremsner (Kremsnerbau), Hans-Peter Moser (GC), Gerald Wrumnig (Odörfer)
Aktuelles
01.12.2017

Seit zehn Jahren ist die GC-Gruppe in Österreich als Großhandelsverbund in der SHK Branche aktiv. Vor allem in den letzten beiden Jahren mit zunehmendem Tempo. Was die Nummer drei am heimischen ...

Aktuelles
30.11.2017

Das Geheimnis ist gelüftet: Nachfolger der eingestellten SHK-Branchenmesse Aquatherm ist ein völlig neues Messemodell, das am 12. und 13. September 2018 (und ab dann jährlich) gewerkeübergreifend ...

Heizung
29.11.2017

In einer gemeinsamen Feierstunde wurden Ende November verdiente Mitarbeiter für ihre langjährige Firmenzugehörigkeit geehrt.

Aktuelles
28.11.2017

"Geberit in Österreich. Für Österreich" war das Motto, unter dem der Branchenprimus den ganzen November über seine Partner in heimische Casinos lud. Mehr als 1.000 Gäste erlebten derart an ...

Werbung