Direkt zum Inhalt
 

Eder feiert 6o Jahre Badeofen

03.08.2018

Multifunktionale Speicher in der Heizungstechnik und hygienische Trinkwassererwärmung sind Themen, die uns alle schon sehr lange beschäftigen, wie der 60te Geburtstag des Badeofens zeigt.

Das Thema Hybridheizung ist in aller Munde, doch das Konzept an sich ist nicht neu: Bereits vor über 60 Jahren hatte Anton Eder sen. erkannt, dass eine Kombination aus sparsamen & leistungsstarkem Betrieb (schnelle Aufheizung, beispielsweise Holz) und gleichzeitig vollautomatischem Elektro eine praktische  und effiziente Lösung darstellt, die vielfältige Einsatzmöglichkeiten bietet. Aus diesem Gedanken heraus entstand der Badeofen elko-therm Eder KO, die erste vollhybride Warmwasserbereitung.

Besondere Freude macht der Badeofen, wenn er mit umweltfreundlichen und kostenlos zur Verfügung stehenden Solarstrom beheizt wird. Zusätzlich kann er – wenn dies gewünscht ist – über die Patent-Thermoklappe wahlweise als gut isolierter Speicher, oder auch zusätzlich als  Raumheizer fürs Bad, bzw den Aufstellungsraum  genutzt werden.

Den Badeofen, der über die Jahrzehnte bereits hunderttausendfach verkauft wurde, gibt es als KO 122 (120 l), KO 152 (150 l), jeweils mit oder ohne e-Heizung.

www.eder-heizung.at

Autor/in:
Redaktion Gebäudeinstallation
Werbung

Weiterführende Themen

Das Bild zeigt die videobasierte Branddetektion bei Bosch.
Heizung
10.12.2018

Für mehr Sicherheit, Effizienz und Komfort sorgt Bosch im Bereich Energie- und Gebäudetechnik. Wie? Mit vernetzten Lösungen und künstlicher Intelligenz (KI).

Freude bei der Verleihung des Staatspreises: v.l.n.r. Sektionschef DDr. Mang, Christian Kirschenhofer (Mosburger), Christian Schäfer (Laufen), Generalsekretär Dipl-Ing. Esterl.
Sanitär
10.12.2018

Für ihr neues Smart Packaging B2B erhielt die Laufen Austria AG nun den Staatspreis für Verpackung.

Zum 21. Mal wurde Hansa vom Branchendienst markt intern (mi) als Sieger ausgezeichnet. Georgios Kabitoglou, Chief Business Officer für die Marke Hansa und Ass. jur. Hans Georg Pauli, Chefredakteur, markt intern (r.).
Sanitär
07.12.2018

Der Armaturenhersteller Hansa wurde zur Fachhandwerkermarke Nr. 1 gekürt.

Michael Rauterkus, CEO von Grohe (2.v.r.), ist zum „Düsseldorfer des Jahres“ 2018 ausgezeichnet worden. Zu den Gratulanten zählen: Moderator Wolfram Kons, Laudator Frank Dopheide, Moderatorin Miriam Lange und Werner M. Dornscheidt, Schirmherr der Kategorie Wirtschaft.
Sanitär
06.12.2018

Zum "Düsseldorfer des Jahres" wurde Grohe-CEO Michael Rauterkus ernannt. Der Grund: Er verhilft dem Traditonsunternehmen durch Digitalisierung in die Zukunft.

Der Bruttoinlandsverbrauch Energie erreichte 2017 einen Höchstwert, der Anteil an Erneuerbaren ging zurück.
Heizung
05.12.2018

Spannende Details liefert die Energiebilanz 2017 der Statistik Austria. Der Energieverbrauch und der Anteil an fossiler Energie stiegen, die Erneuerbaren ...

Werbung