Direkt zum Inhalt
 

DI Peter Traupmann, Geschäftsführer der Österreichischen Energieagentur, über die Energieforschungsausgaben von Bund und Ländern.

Energieforschung ist Bund und Ländern 140 Millionen Euro wert

13.09.2018

Ein Großteil der Ausgaben entfällt auf die drei Bereich Energieeffizienz, Übertragung und Speicher sowie Erneuerbare Energieträger. Viel erhoffe man sich laut Österreichischer Energieagentur von der Sanierung und Modernisierung von Gebäuden und Gebäudetechnik.

In den Forschungsbereich „Gebäude und Geräte“, der die Gebäudehülle und Gebäudetechnik sowie Geräte von Endverbrauchern in Haushalt, Büro und Gewerbe umfasst, flossen im Jahr 2017 ein Viertel der Ausgaben für Energieeffizienz. „Forschung und Entwicklung in diesem Bereich machen besonders viel Sinn, da die dadurch ermöglichten Innovationen nicht nur den Energieverbrauch und die Treibhausgas-Emissionen senken, sondern auch die Kosten für Bewohnerinnen und Bewohner reduzieren, die Qualität bei Bau und Sanierung verbessern und den umsetzenden Unternehmen Wettbewerbsvorteile bringen“, weiß Peter Traupmann, Geschäftsführer der Österreichischen Energieagentur.

65,7 Millionen für Energieeffizienz

Bund und Länder haben im vergangenen Jahr 140 Millionen Euro in Energieforschung investiert. An erster Stelle der Ausgaben lag ‑ wie bereits in den vergangenen Jahren ‑ der Bereich „Energieeffizienz“ mit 65,7 Millionen Euro bzw. 47,2 %, gefolgt vom Bereich „Übertragung und Speicher“ mit 37,2 Millionen Euro bzw. 26,7 %. Den Bereich „Erneuerbare Energieträger“ in der Energieforschung unterstützte die öffentliche Hand mit 21,4 Millionen Euro. Die anderen vier Themenbereiche – „fossile Energieträger“, „Kernenergie“, „Wasserstoff & Brennstoffzellen“ sowie „andere Querschnittstechnologien" – lagen vergleichsweise weit zurück.

Link zum Bericht Energieforschungserhebung:
https://nachhaltigwirtschaften.at/de/iea/publikationen/schriftenreihe-2018-26.php

Autor/in:
Redaktion Gebäudeinstallation
Werbung

Weiterführende Themen

Die aktuelle Wohnstudie der Erste Bank zeigt die Investitonsbereitschaft der Österreicher.
Aktuelles
27.04.2018

Wie die aktuelle Wohnstudie der Erste Bank zeigt, dass jeder fünfte Österreicher in seine Wohnsituation investieren möchte. Sei es durch Neubau oder Sanierung. Besonders gefragt ist die ...

Aktuelles
15.02.2017

Um in Österreich 20% des Primärenergieverbrauchs bis 2020 einzusparen, wurden zahlreiche Maßnahmen zur Erreichung dieses Zieles eingeführt. Die Umsetzung stellt sich für Unternehmen allerdings als ...

08.02.2016

Zum ersten Mal in diesem Jahr luden die Odörfer Haustechnik GmbH und die TBH Ingenieur GmbH zur traditionellen Netzwerkplattform Enertytalk ein. Unter dem Motto „wohnbau[R]evolution – Zukunft ...

Heizung
27.08.2014

Die Initiative „Heizen mit Öl“ unterstützt seit 2009 den Umstieg von alten Ölheizungen auf moderne Öl-Brennwertgeräte. Laut dem neuen Energieeffizienzgesetz (EnEffG), welches am 9. Juli im ...

Aktuelles
10.07.2014

Zum siebten Mal vergibt die Qualitätsgruppe Wärmedämmsysteme (QG WDS) den ETHOUSE Award. Der Architekturpreis würdigt Gebäudesanierungen, die ein kreatives, auf Nachhaltigkeit ausgerichtetes ...

Werbung