Direkt zum Inhalt

Erneuerbare im Fokus

01.04.2014

Heuer lautete der Untertitel der Aquatherm „Internationale Fachmesse für Heizung, Klima, Sanitär, Bad & Design und erneuerbare Energien“. Auf die letzteren sollte diesmal ein besonderer Schwerpunkt gelegt werden, was in den messebegleitenden Veranstaltungen seinen Niederschlag fand.

Auf das Angebot dagegen wirkte sich das nicht sonderlich aus. Die Erneuerbaren waren ja auch 2010 und 2012 ein wesentlicher Teil der Aquatherm. Diesmal beteiligten sich zwar wieder viele Aussteller, andererseits ist es zu bedauern, dass eine Reihe von Firmen, deren Präsenz man erwartet hätte, ausblieben. Der Grund dafür ist vermutlich, dass diese Firmen bei Messeteilnahmen sparen und deshalb ihre Mittel für die Energiesparmesse in Wels reservierten.

Im Folgenden wird ein Auszug aus dem Angebot wiedergegeben. Die Anführung oder Nichtanführung von Produkten oder ihre detailliertere oder weniger detaillierte Beschreibung sind keine Wertung. Außerdem stellten manche Anbieter nicht alle ihre Produkte aus.

Viele der Aussteller bieten zwei oder mehrere Technologien (z. B. Biomassekessel und Solarthermie oder Solarthermie, Photovoltaik und Wärmepumpe) und Kombinationen hievon an. Die Vorteile des Prinzips „alles aus einer Hand“ sind naheliegend.

Die Vielfalt der Technologien bringt es mit sich, dass manche Firmen sowohl Eigenprodukte als auch Fremdprodukte im Repertoire haben. Kombinierte Kessel für zwei Holzbrennstoffe wurden gesehen bei Eder (Scheitholz/Pellets), Fröling (Scheitholz/Pellets) und Solarfocus (Scheitholz/Pellets und Scheitholz/Hackgut).

Ökofen stellte den patentierten Multi-Segment-Brennteller für Pelletskessel vor, der aus einzelnen beweglichen Segmenten besteht. Das unterstützt die Sauberkeit des Brenntellers, was dessen Lebensdauer verlängert und die Wartungskosten senkt. Außerdem wird auch bei niedriger Pelletsqualität eine gleichmäßige Verbrennung erzielt. Ökofen zeigte weiters einen Sterlingmotor, der mit der Abwärme eines Pelletskessels betrieben wird und einen Stromgenerator antreibt. Die solarthermischen Anlagen hatten durchwegs herkömmliche Flachkollektoren. Außerdem bietet Solarfocus CPC-Kollektoren an. Bei Elco, Vaillant, Viessmann und Wolf waren auch Vakuumrohrkollektoren zu finden; bei Vaillant mit unterhalb der Vakuumrohre angeordneten CPC-Spiegeln. Bei Vaillant und Viessmann haben die Vakuumrohre „trockene Anbindung“ an den Kollektorkreislauf. Dadurch können schadhafte Vakuumrohre bei befüllter Anlage problemlos ausgetauscht werden.

Dem aktuellen Boom der Photovoltaik entsprechend, wurde diese Technologie von mehreren Firmen als bisher angeboten. Vielfach wird sie zum Antrieb von Wärmepumpen eingesetzt.

Siko Solar stellte eine Kombination von Solarthermie, Sole/Wasser-Wärmepumpe und Photovoltaik vor. Die mit PV angetriebene Wärmepumpe stützt sich auf einen Erdspeicher, der aus dem Wärmeüberschuss der Solarthermie beladen wird. In erster Linie liefern die thermischen Solarkollektoren Wärme. Wenn erforderlich, springt die Wärmepumpe ein, die dank des Erdspeichers eine hohe Jahresarbeitszahl hat.

Bei den Wärmepumpen wurde auch ihr Einsatz für kontrollierte Raumlüftung und Klimatisierung vorgestellt. Abgesehen von dem technischen Outfit für Erneuerbare waren auch Installationszubehör, In­stallateurwerkzeug, Steuerungen und Messgeräte zu sehen. Bei Letzteren sei als Beispiel die Firma Testo angeführt. Aus deren Vielfalt an Produkten interessieren hier vor allem die Geräte zur Rauchgasanalyse und die Wärmebildkamera.

Text DI. Dr.Udalfried Krames

Autor/in:
Redaktion Gebäudeinstallation
Werbung

Weiterführende Themen

Bei der Überreichung der Vienna Declaration: Rainer Hinrichs-Rahlwes, EREF, Simone Peter, BEE, Peter Püspök, EEÖ, und Josef Plank, BMNT
Schwerpunkt
04.07.2018

Europäische Vertreter erneuerbarer Energien setzen auf die EU-Ratspräsidentschaft Österreichs. Fallen in diesen Zeitraum der nächsten sechs Monate doch einige wichtige Ereignisse wie die ...

Heizung
01.06.2018

Der Klima- und Energiefonds rief acht neue Förderprogramme für erneuerbare Energien ins Leben: Photovoltaik-Anlagen, Holzheizungen, Solaranlagen, ...

DI Peter Weinelt, Obmann des Fachverbandes Gas Wärme
Heizung
28.05.2018

Der Fachverband Gas Wärme sieht erneuerbares Grünes Gas als zentralen Baustein für die Energiewende. Die bestehende Gasinfrastruktur kann dafür genutzt werden ...

Aktuelles
16.04.2018

Sowohl Aussteller als auch Besucher zeigten sich größtenteils zufrieden mit der Teilnahme und dem Besuch der SHK-Branchenmesse in Nürnberg.

Durch den PowderRain von Axor wird der Körper von Wasser umhüllt – stärker als bei herkömmlichen Brausen.
Aktuelles
08.08.2017

Sie war eine der großen Highlights auf der ISH in Frankfurt: die neue Strahltechonologie PowderRain von Axor. Ihre Besonderheit sind die vielen leichten, mikrofeinen Strahlen, die eine eine ...

Werbung