Direkt zum Inhalt
 

Das Unternehmer-Frühstück in der Windhager Heiz-Erlebniswelt stand im Zeichen von nachhaltiger Mobilität.

Frühstück in Heiz-Erlebniswelt

10.04.2019

Bei Windhager diskutierten 30 Wirtschaftstreibende über Energieeffizienz.

Zwei bis drei Mal treffen sich die Unternehmer aus dem Salzburger Seenland zum Austausch. Dieses Mal wurde bei Windhager gefrühstückt und rege diskutiert.

Als Gastgeber des Unternehmer-Frühstücks berichtete Roman Seitweger, Geschäftsführer der Windhager Technik GmbH, über die energieeffiziente Herstellung von Heizkesseln. Die 200 kWp Photovoltaikanlage am Dach des Windhager Produktionsstandorts in Zaisberg ist seit rund einem Jahr in Betrieb und erzeugt jährlich 131.000 kWh. Mit dieser Leistung könnten etwa 40 Einfamilienhäuser ein Jahr lang mit Strom versorgt werden. Zum Abschluss der Veranstaltung waren die Teilnehmer noch zu einer Führung durch das Werk eingeladen.

Autor/in:
Redaktion Gebäudeinstallation
Werbung

Weiterführende Themen

Bei der Windhager-Expertenrunde (v.l.): Rene Kausl (Geschäftsführer Firma Kausl), Katharina Scharnreitner (Verkaufsleiterin Windhager), Martin Wagner samt Meisterpokal (Fußballprofi und Heizungsbauer) Achim Kimmich (Erfolgscoach), Helmut Ehrle (Firmechef und Biomasse-Spezialist)
Aktuelles
09.05.2018

Die sechste Windhager Doppelpass-Expertenrunde drehte sich diesmal um zwei Fragen: Wie kann ich mit meinem Fachbetrieb dauerhaft erfolgreich sein? Wie verschaffe ich mir gleichzeitig mehr Zeit und ...

Aktuelles
07.05.2018

Beim internationalen Baukongress „Future of Building“ von 8. bis 9. Mai in Wien werden auch Fragen rund um die Gebäudetechnik beantwortet. Eine davon ist „Wie kann energieeffizientes Bauen ...

Die aktuelle Wohnstudie der Erste Bank zeigt die Investitonsbereitschaft der Österreicher.
Aktuelles
27.04.2018

Wie die aktuelle Wohnstudie der Erste Bank zeigt, dass jeder fünfte Österreicher in seine Wohnsituation investieren möchte. Sei es durch Neubau oder Sanierung. Besonders gefragt ist die ...

Aktuelles
08.11.2017

Beim Ausräumen eines Schuppens in Seekirchen bei Salzburg fanden Windhager Mitarbeiter einen perfekt erhaltenen Tischherd aus den späten 1920er Jahren.

Aktuelles
15.02.2017

Um in Österreich 20% des Primärenergieverbrauchs bis 2020 einzusparen, wurden zahlreiche Maßnahmen zur Erreichung dieses Zieles eingeführt. Die Umsetzung stellt sich für Unternehmen allerdings als ...

Werbung