Direkt zum Inhalt
Advertorial
BOAGAZ unter Estrich

Gasinstallation – Unter Estrich Verlegung kommt an

01.03.2020

Eine Kücheninsel die mit Gas versorgt oder ein Gaskamin für den eine Zuleitung benötigt wird. Noch vor einiger Zeit konnten solche Anforderungen eine Herausforderung sein. Insbesondere, wenn eine Gasversorgung mitten im Raum benötigt wurde, gab es nur die Möglichkeit einer Stahlleitung.

BOAGAZ Schutzschläuche

Mit BOAGAZ sind solche Situationen kein Problem mehr, denn seit der letzten Neuerung der ÖVGW Richtlinie, können BOAGAZ Gasrohre, ganz einfach und schnell unter Estrich verlegt werden. 

Für eine ordnungsgemäße Verlegung unter Estrich ist unter anderem darauf zu achten, dass die gesamte Leitung durchgehend vor Korrosion geschützt ist. Unabhängig davon welches Gasrohr verwendet wird, muss dieses in einem Schutzrohr, das mindestens der EN 61368-24 entspricht, verlegt werden. Ein entsprechend zugelassenes Schutzrohr finden Sie bereits im Sortiment von BOAGAZ. 

Bei der Verlegung ist ein Mindestüberstand des Schutzrohres an der Ein- und Austrittsstelle von mindestens 5 cm über den fertigen Estrich sicherzustellen. Dabei ist es egal, ob die Gasinstallation an diesen Stellen als freiverlegte Leitung oder als unter Putz Installation weitergeführt wird. Es ist unbedingt darauf zu achten, dass der unter Estrich verlegte Leitungsabschnitt frei von Verbindungsstellen ist, denn Verbindungsstellen sind hier nicht zulässig. 

Die genauen Verlegerichtlinien finden Sie in der G K21 Richtlinie, als auch in den individuellen Landesgasverordnungen. Bei Fragen steht Ihnen das BOAGAZ Team gerne zur Verfügung. 

Weitere Informationen: www.boagaz.com

Weiterführende Themen

Aktuelles
08.09.2020

Die Obfrau der Sparte Handwerk und Gewerbe der WKÖ, Renate Scheichelbauer-Schuster, warnt vor einer dauerhaften Umsatzkrise: Falls sich die Konjunktur nicht beschleunigt, fehlen in der Sparte 11 ...

Für eigene Online-Shops können ab sofort Förderungen beantragt werden.
Aktuelles
08.09.2020

Im Rahmen der Digitalisierungsförderungen bietet das Ministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort ab sofort finanzielle Unterstützung im Bereich E-Commerce an.

10 Millionen Euro sollen laut Austrotherm in die Produktionsstandorte Purbach und Pinkafeld fließen.
Aktuelles
07.09.2020

Corona zum Trotz werden von Austrotherm heuer insgesamt 10 Millionen € in die beiden burgenländischen Produktionsstandorte Pinkafeld und Purbach investiert. 

Aktuelles
07.09.2020

Eine perfekte Gelegenheit, sich über den Status quo der Branche zu informieren, bietet der VIZ Trendkongress am 12. November in den Veranstaltungsräumlichkeiten „Bruno“ in Brunn am Gebirge.  

Sandra Hunke zeigt, wie einfach das neue Systemboard Nexsys installiert wird.
Sanitär
02.09.2020

Bewährtes Schulungsformat für Sanitär-Profis zeigt Möglichkeiten zur Rentabilitätssteigerung.