Direkt zum Inhalt
 

Sowohl Clemens Doppler und Alexander Horst als auch Veranstalter Hannes Jagerhofer gratulierten Peter Ernst von Geberit zu 40 Jahren Dusch-WC und schnitten am zweiten Tag des Vienna Major die Riesentorte an.

Geberits Hightech-WC beeindruckte beim Vienna Major

07.08.2018

Beachvolleyball-Veranstalter Hannes Jagerhofer streute Geberit, einem der Partner des Vienna Major, das vom 1. bis 5. August auf der Wiener Donauinsel die Massen begeisterte, für dessen Support durchwegs Rosen. Schließlich sei laut dem Eventprofi die Qualität von Sanitäranlagen die wichtigste Visitenkarte einer jeden Veranstaltung.

In der Geberit WC-Oase konnten die Besucher des VIP-Bereichs das Geberit AquaClean ausführlich testen.
Im klimatisierten Showroom hatten die Besucher die Möglichkeit, die neuen Waschtische Keramag VariForm zu sehen.

Hightech-Toilette statt mobilem Chemieklo lautete demnach die Devise beim internationalen Sport-Event auf der Wiener Donauinsel. Wie auch schon in den letzten fünf Jahren sorgte Geberit für ein besonderes Frischeerlebnis: Im Rahmen der so genannten „WC-Oase“ konnte im VIP-Bereich auf allen sieben WCs das Top-Modell Geberit AquaClean Mera getestet werden ... was sich selbst unsere heimischen Beachvolleyball-Asse Clemens Doppler und Alexander Horst nicht nehmen ließen.

„Die Gäste in allen Bereichen zu überraschen, bis hin zu den Toiletten, ist mir ein besonderes Anliegen für unser Event. Mit der WC-Oase von Geberit gelingt uns das. Ich bin sehr stolz, den Marktführer in diesem Bereich gewonnen zu haben und freue mich über die schon seit Jahren erfolgreiche Zusammenarbeit.“ führt Jagerhofer aus. „Beim Beachvolleyball besteht ein Team immer aus zwei perfekt aufeinander eingespielten Partnern, die auf Augenhöhe agieren und gemeinsam Spitzenleistungen erbringen. Nach diesem Motto stellen wir unsere WC-Oase mit ihrer exklusiven Ausstattung jedes Jahr wieder gerne für dieses sportliche Top-Event zur Verfügung.“ ergänzt Peter Ernst, Vertriebsleiter Ausstellung Geberit Österreich. Clemens Doppler und Alexander Horst dazu: „Wir sind wirklich überrascht, wie schön ein „Stilles Örtchen“ sein kann. Und dass es diese Form von Toiletten bei Geberit schon seit 40 Jahren gibt, ist erstaunlich, da gratulieren wir ganz herzlich zu diesem Jubiläum“, so das österreichische Top-Duo. „Das zeigt, wie wichtig es ist, Kontinuität und Ausdauer, an den Tag zu legen. Eigenschaften, die nicht nur im Sport, sondern auch im Wirtschaftsleben essenziell für den Erfolg sind.“ ergänzen die beiden.

Neben dem Top-Modell Geberit AquaClean Mera fanden die Besucher in der Geberit WC-Oase auch hochwertige Keramiken, Urinale und berührungslose Waschtisch-Armaturen vor. Angenehme Klimatisierung, dezente Musik, eingebaute Screens in den Türen der Toiletten – und nicht zuletzt das besondere Frischegefühl – machten den Besuch des „Stillen Örtchens“ zu einem besonderen Erlebnis. Im angeschlossenen Showroom zeigte Geberit auch die neue vielfältige Waschtisch-Serie Keramag VariForm.

Zugleich hat Geberit etwas Besonderes zu feiern: 40 Jahre Geberit Dusch-WC. 1978 kam mit dem Modell „Geberella“ das erste Dusch-WC von Geberit auf den Markt. Das kulturelle Tabu war in Europa zu jener Zeit noch groß. Doch Geberit erkannte bereits damals die Vorteile der Reinigung mit Wasser und entwickelte das Duschprinzip konsequent weiter. Über diese vier Jahrzehnte hinweg hat das Unternehmen das Dusch-WC nicht nur neu konzipiert, sondern konsequent immer weiter perfektioniert. Mit „Geberit AquaClean“ wurde schließlich eine komplett überarbeitete Produktlinie lanciert, mit der neue Maßstäbe für die persönliche Körperpflege gesetzt wurden und werden. Die Topmodelle aus der Geberit AquaClean Reihe können sogar mit einer Fernbedienungs-App am Smartphone gesteuert werden.

Das 40-Jahr-Jubiläum feierte Geberit mit Gästen aus der Sanitär- und Installationsbranche am Donnerstag, dem 2. August 2018, mit einer Riesentorte. Rund 150 Gäste folgten der Einladung zum größten Sport-Event des Jahres auf der Donauinsel. Nach dem Festakt und der Produktvorstellung der neuen Waschtisch-Serie VariForm fieberten die Gäste anschließend mit den österreichischen Teams im Center Court mit.

Autor/in:
Redaktion Gebäudeinstallation
Werbung

Weiterführende Themen

Das Bild zeigt die videobasierte Branddetektion bei Bosch.
Heizung
10.12.2018

Für mehr Sicherheit, Effizienz und Komfort sorgt Bosch im Bereich Energie- und Gebäudetechnik. Wie? Mit vernetzten Lösungen und künstlicher Intelligenz (KI).

Freude bei der Verleihung des Staatspreises: v.l.n.r. Sektionschef DDr. Mang, Christian Kirschenhofer (Mosburger), Christian Schäfer (Laufen), Generalsekretär Dipl-Ing. Esterl.
Sanitär
10.12.2018

Für ihr neues Smart Packaging B2B erhielt die Laufen Austria AG nun den Staatspreis für Verpackung.

Zum 21. Mal wurde Hansa vom Branchendienst markt intern (mi) als Sieger ausgezeichnet. Georgios Kabitoglou, Chief Business Officer für die Marke Hansa und Ass. jur. Hans Georg Pauli, Chefredakteur, markt intern (r.).
Sanitär
07.12.2018

Der Armaturenhersteller Hansa wurde zur Fachhandwerkermarke Nr. 1 gekürt.

Michael Rauterkus, CEO von Grohe (2.v.r.), ist zum „Düsseldorfer des Jahres“ 2018 ausgezeichnet worden. Zu den Gratulanten zählen: Moderator Wolfram Kons, Laudator Frank Dopheide, Moderatorin Miriam Lange und Werner M. Dornscheidt, Schirmherr der Kategorie Wirtschaft.
Sanitär
06.12.2018

Zum "Düsseldorfer des Jahres" wurde Grohe-CEO Michael Rauterkus ernannt. Der Grund: Er verhilft dem Traditonsunternehmen durch Digitalisierung in die Zukunft.

Der Bruttoinlandsverbrauch Energie erreichte 2017 einen Höchstwert, der Anteil an Erneuerbaren ging zurück.
Heizung
05.12.2018

Spannende Details liefert die Energiebilanz 2017 der Statistik Austria. Der Energieverbrauch und der Anteil an fossiler Energie stiegen, die Erneuerbaren ...

Werbung