Direkt zum Inhalt

Geld für PV-Anlagen

11.01.2019

Auch heuer gibt es wieder Geld für PV-Anlagen. Die erste Förderrunde ist dieser Tage angelaufen, die zweite startet am 11. März.

Wer eine Photovotlaik-Anlage auf einem Gebäude bis zu einer Größe von 200 kWp mittels eines Einspeisetarifs von 7,67 Cent/kWh errichtet, hat gut Chancen auf einen einmaligen Investitionszuschuss von 250 Euro (max. 30 % der anrechenbaren Errichtungskosten). Seit einer kleinen aber weitreichenden Adaptierung des Fördersystems 2017 (Reihung der Anträge nach Eigenverbrauchsanteil) kann um rund 40 Prozent mehr PV-Leistung gefördert werden.
Bereits ab kommendem Jahr (2020) muss das Erneuerbaren Gesetz einen massiveren Ausbau ermöglichen. „Der Erfolg des Gesetzes steht und fällt mit der weiteren konkreten Ausformulierung der zu setzenden Maßnahmen“, ist DI Vera Immitzer, Geschäftsführerin des Bundesverbands Photovoltaic Austria (PVA), überzeugt.

Nächste Förderung im März

Die 2. Fördermöglichkeit startet am 11. März mittels Investförderung für PV-Anlagen und Stromspeicher. Im Topf sind 9 Millionen Euro für die Förderung von PV-Anlagen und weitere 6 Millionen Euro für die Förderung von Stromspeichern. PV-Anlagen bis 500 kWp sowie Stromspeicher erhalten einen einmaligen Investitionszuschuss.

Unterstützung von Privaten

Die Einschnitte bei der Förderung für private Errichter und der verspätete Förderstart 2018 darf sich laut DI Vera Immitzer nicht wiederholen: „Im Hinblick auf die Ziele der Regierung war die Kürzung der Fördermittel für Private der absolut falsche Weg. Industrie und Gewerbe brauchen verlässliche Rahmenbedingungen und einen wirtschaftlich planbaren Markt, um diesen sukzessiv bedienen zu können. Für Endkunden ist das Zeichen der Kontinuität ein wichtiges Entscheidungskriterium um in eine PV-Anlage zu investieren."

 

 

Autor/in:
Bettina Kreuter
Werbung

Weiterführende Themen

Energetica Gründer Ing. René Battistutti freut sich auf die neue Produktion in Kärnten.
Aktuelles
28.08.2018

In Liebenfels in Kärnten entsteht die größte Solarmodul-Produktion in Europa. Energetica siedelt hier nicht nur die Herstellung, sondern auch ein Forschungszentrum an.

Aktuelles
29.06.2018

Wer sich eine PV-Kleinanlage bis 5 kW fördern lassen möchte, sollte schnell sein: Nach nur einem Monat ist bereits die Hälfte des Geldes aus dem Fördertopf von 4,5 Millionen Euro ausgeschöpft. Im ...

Aktuelles
25.07.2012

Mit Photovoltaik-Kursen kann das bestehende große Potential an erneuerbaren Energien optimal genutzt werden.

Aktuelles
31.05.2011

Gebäude sind für einen großen Teil der Treibhausgasemissionen verantwortlich: durch die Bereitstellung von Raumwärme und den Bedarf an Elektrizität. Rund ein Drittel des Energieverbrauchs entsteht ...

Aktuelles
17.12.2010

Am 15. Dezember startete der Klima- und Energiefonds das zweistufige Förderprogramm „Smart Energy Demo – FIT for SET“, das insgesamt mit bis zu 15 Millionen Euro Fördermitteln ausgestattet sein ...

Werbung